Poker Club 7-3 All In ist neuer Österreichischer Poker-Bundesliga Meister

Am letzten Wochenende wurde in Weyer das Finale der Österreichischen Poker-Bundesliga ausgetragen. Es ging um die Titel bei den Mannschaften und um den besten Einzelspieler der Saison 2014.

PlanetWin 365 Poker-Bundesliga LogoBei den Mannschaften ging der Poker Club 7-3 All In mit einem klaren Vorsprung in die letzte Sammelrunde. In Weyer setzten sich die Niederösterreicher erneut durch und feierten ihren vierten Saisonerfolg und wurden damit verdienter planetwin365 Poker-Bundesliga Meister. Auf den Plätzen landeten der Vorjahressieger Vienna Calling aus Wien vor dem Pokerclub Austrian Bullets aus Wien. Für sechs Mitglieder des Vereins Poker Club 7-3 All In geht es zur Belohnung nun zum planetwin365 Malta 100k Event.

Werner Buchegger vom Poker Club 7-3 All In wurde als Most Valuable Player (MVP) der Saison 2014 ausgezeichnet. Er konnte sich vor seinem Teamkollegen Thomas Sonnleitner und Lukas Nahlik vom Elite Poker Club Vienna durchsetzen. Auch hier gab es für den Sieg ein Ticket zum planetwin365 100k Malta Event.

Der Titel des besten Einzelspielers ging an Georg Nuhr vom Pokerclub Austrian Bullets. Der Staatsmeister des Jahres 2012 setzte sich gegen Sebastian Klebert vom Pokerclub Showdown und dem führenden der Österreichischen Rangliste, Roman-Rainer Röh vom Elite Poker Club Vienna durch.

Weitere Informationen, die genauen Ergebnisse und alles Wissenswerte über die Österreichische Poker-Bundesliga kann man auf www.pokerbundesliga.co.at finden.

Gesamtsieger Saison 2014

 

MVP Saison 2014

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments