News

Spanien und Italien planen gemeinsamen Spielerpool für 2013

Wie wir bereits berichteten, planen mehrere europäische Länder einen gemeinsamen Spielerpool. Zwischen den Regulierungsbehörden aus Italien und Spanien sind die Verhandlungen bereits fortgeschritten und ein gemeinsamer Markt wird für 2013 angestrebt.

Die ‚Insellösung‘, also ein separater Markt pro Land, hat den Nachteil, dass viele Spiele und Limits nicht genügend Teilnehmer hat. Vor rund zwei Wochen wurde bekannt, dass bei einem Treffen der Portuguese Santa Casa da Misericordia de Lisboa (SCML), der L’Amministrazione Autonoma dei Monopoli di Stato (AAMS), der Autorité de Régulation des Jeux En Ligne (ARJEL) und der Dirección General de Ordenación del Juego (DGOJ) die Idee aufkam, einen gemeinsamen Spielerpool zu etablieren.

In einem Interview mit Poker Red hat DGOJ-Direktor Enrique Alejo nun mehr Details bekanntgegeben und gesagt, dass die Verhandlungen zwischen Italien und Spanien gut laufen. Man plant sich im September und Oktober erneut zu treffen und möchte schon im nächsten Jahr einen gemeinsamen Spielerpool etablieren.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments