Westspiel

Onkel H. holt sich den B.O. Sunday

0

Mit dem B.O. Sunday ging es gestern, den 30. Oktober, in der WestSpiel Spielbank Bad Oeynhausen weiter. 42 Teilnehmer und sieben Re-Entries sorgten beim € 100 + 10 No Limit Hold’em Turnier für einen Preispool von € 4.900, der Sieg ging an Onkel H. für € 1.740.

Wie bei jedem Turnier waren einige Regulars am Start, unter anderem Hold’em 84, Mika, Kermit, Kritikos, Thomas Hambrock, Ralf Ruschmeier, ERTI, Two Broke Cards, Metin Batman und einige mehr.

Gegen 21:30 Uhr war der Final Table gefunden und der Kampf um die fünf bezahlten Plätze konnte beginnen. Thomas Hambrock schickte mit Pocket 7s Metin Batman mit :6x: :5x: nach Hause. Onkel H. traf mit :8x: :4x: am Board :7x: :9x: :Qx: :2x: :4x: und schickte David Bisset mit :Ax: :Kx: vom Tisch, gleich danach traf er mit :10x: :9x: am Board :10x: :2x: :8x: :9x: :4x: doppelt und verabschiedete auch Kermit mit :Ax: :8x: .

Nachdem Hold’em 84 mit :Ax: :Kx: gegen die Jacks von Vierzig ausgeschieden war, begann der Kampf um die Bubble. Ein kleiner Deal entschärfte die Situation. Schließlich war es Thomas Hambrock, der mit :Kx: :7x: Markus Henkemeier mit :10x: :4x: auf dem Board :10x: :Kx: :6x: :3x: :Ax: nach Hause schickte.

Thomas selbst war der erste, der in den Geldrängen ging, als er mit den Queens gegen den Flush von Onkel H. das Nachsehen hatte. Mika bekam mit :10x: :9x: ein Problem mit :Ax: :10x: von Onkel H., der das Board :Jx: :5x: :Qx: :10x: :Ax: besser traf. Mit :Ax: :7x: schickte Vierzig dann Andreas Olma mit :Ax: :5x: hinterher und so saßen sich Vierzig und Onkel H. im Heads-up gegenüber.

Es wurde gespielt bis zum bitteren Ende. Onkel H. konnte sich letztlich mit :Kx: :7x: gegen :Ax: :6x: von Vierzig behaupten, das Board :Qx: :7x: :6x: :Qx: :5x: und damit war die Entscheidung gefallen. Onkel H. sicherte sich den Sieg und € 1.740.

Platz Name Preisgeld
1 Onkel H. 1.740,00 €
2 Vierzig 1.280,00 €
3 Olma, Andreas 890,00 €
4 Mika 590,00 €
5 Hambrock, Thomas 400,00 €

 

KEINE KOMMENTARE