WSOP Events weltmeister

WSOP 2016 #36 – Hani Awad siegt im zweiten Anlauf

Hani Awad setzte sich beim $2.500 Mixed Omaha/Stud High-Low der World Series of Poker 2016 (WSOP) durch. Nachdem sich der US-Amerikaner im letzten Jahr noch im Heads-Up geschlagen geben musste, darf er sich nun das goldene Bracelet umschnallen.

Für den Finaltag von Event #36 der WSOP 2016 kehrten 13 Spieler zurück. Noch im ersten Blind Level verabschiedeten sich Bryce Yockey, Wayne Diep und Jason Mercier. Im zweiten Blind Level strich Esther Taylor-Brady die Segel und es ging an den inoffiziellen Final Table.

Seat 1: Benjamin Yogel – 100.000
Seat 2: Aditya Prasetyo – 690.000
Seat 3: Gleb Kovtunov – 580.000
Seat 4: Fabrice Soulier – 610.000
Seat 5: Per Hildebrand – 170.000
Seat 6: Michael Chow – 410.000
Seat 7: Timothy Burt – 200.000
Seat 8: Hani Awad – 1.430.000
Seat 9: Denny Axel – 625.000
Limits: 20.000/40.000

Es dauerte nicht lange und der offizielle Finaltisch war gefunden. Benjamin Yogel ging im Omaha 8 preflop mit gegen Gleb Kovtunov all-in und das Board brachte .keine Hilfe für Yogel.

Der Nächste an den Rails war Timothy Burt, der im Stud 8 auf der 4th-Street gegen Fabrice Soulier und Hani Awad all-in ging. Soulier machte bis zum River ein Wheel und sicherte sich den Low-Pot. Awad drehte beim Showdown ein 9-High Straight um. Burt hatte ein Paar Sechsen sowie einen verpassten Low Draw und räumte seinen Stuhl.

Platz 7 ging an Per Hildebrand. Der Schwede ging mit am Flop per 4-Bet in die Mitte, Aditya Prasetyo hielt dagegen und machte auf den nächsten beiden Straßen ein Full House.

Für ein Doppel-Bustout sorgte Fabrice Soulier im vierten Blind Level des Tages. Michael Chow ging mit weniger als einer Big Bet vor dem Flop all-in und alle vier Gegner callte, wobei Gleb Kovtunov ganz knapp von Chow gecovert wurde und ebenfalls all-in war.

Der Flop wurde durchgecheckt und am Turn spielte Awad an und bekam zwei Calls. Der River wurde erneut durchgecheckt. Beim Showdown drehte Fabrice Soulier um woraufhin alle Spieler ihre Karten in den Muck warfen und Kovtunov sowie Chow ihren Stuhl räumten.

Bevor die Limits ein weiteres Mal angehoben wurden, erwischte es noch Denny Axel. Der US-Amerikaner doppelte extrem short auf, war dann direkt in der nächsten Hand am Flop gegen Awad und Prasetyo all-in. Die beiden checkten bis zum River durch und Awad schnappte sich mit den Pot.

Die letzten drei Spieler blieben die nächsten beiden Blind Levels zusammen. Als die Limits auf 60.000/120.000 erhöht wurden, räumte Aditya Prasetyo seinen Stuhl. Der US-Amerikaner investierte seine letzten Chips mit | auf der 5th-Street. Awad hielt | für einen Low Draw und traf auf der 6th-Street ein weiteres Ass, für ein besseres High. Prasetyo traf ebenfalls ein Ass, was ihm einen Low Draw gab. Beide Spieler verpassten den River und damit ging es in das Heads-Up.

Hani Awad – 3.600.000
Fabrice Soulier – 1.300.000

Soulier zeigte sich kämpferisch, wurde aber dennoch in die Ecke gedrängt. Als die Limits (80.000/160.000) ein weiteres Mal angehoben wurden, fiel die Entscheidung. Zunächst schrammte Fabrice Soulier im Stud 8 recht spektakulär an einem Double Up vorbei.

Soulier war auf der 5th-Street mit einem kombinierten Low und Flush Draw gegen Awads Kings all-in und traf auf der 6th-Street die , um beide Draws zu komplettieren. Awad bekam jedoch einen weiteren König gedealt und machte am River sogar Quads, so dass geteilt wurde.

Hani Awad_MHaereitiNicht viel später und das Turnier war entschieden. Fabrice Soulier war mit | auf der 3rd-Street all-in, Handi Awad (Foto WSOP.com) hielt Split Threes | und machte direkt auf der 4th-Street ein Two Pair. Soulier traf auf 4th- und 5th-Street , was jedoch am Ende nicht genug war.

Hani Awad, der sich bei diesem Event im letzten Jahr noch Konstantin Maslak geschlagen geben musste, war damit der Sieger. Neben $213.186 Preisgeld gab es das goldene Bracelet für den US-Amerikaner. Soulier, der knapp an seinem zweiten WSOP-Sieg vorbeischrammte, erhielt $131.762.

Event #36: $2500 Mixed Omaha/Seven Card Stud Hi-Lo 8 or Better

Buy-in: $2.500
Entries: 394
Preisgeld: $896.350

Berichte: Tag 1Tag 2

Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

—> WSOP 2016 Schedule

Die Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1 Hani Awad United States $213.186
2 Fabrice Soulier France $131.762
3 Aditya Prasetyo United States $89.409
4 Denny Axel United States $61.888
5 Michael Chow United States $43.717
6 Gleb Kovtunov Ukraine $31.527
7 Per Hildebrand Sweden $23.222
8 Timothy Burt United States $17.479
9 Benjamin Yogel United States $13.450
10 Esther Taylor-Brady United States $13.450
11 Jason Mercier United States $10.586
12 Wayne Diep United States $10.586
13 Bryce Yockey United States $8.526
14 Todd Bui United States $8.526
15 Jordan Siegel United States $7.032
16 Paul Sokoloff Canada $7.032
17 Daniel Hirleman United States $5.942
18 Wing Wong United States $5.942
19 Robert Stevanovski United States $5.942
20 Ashton Griffin United States $5.942
21 Cyndy Violette United States $5.942
22 Tommy Hang United States $5.942
23 Matt Savage United States $5.942
24 Aaron Steury United States $5.942
25 Gordon Lamb United States $5.147
26 Yen Wu United States $5.147
27 Allen Kessler United States $5.147
28 Bruce Walters United States $5.147
29 Brandon Shack-Harris United States $5.147
30 David Prociak United States $5.147
31 Josh Arieh United States $5.147
32 David Steicke Hong Kong $5.147
33 David Wells United States $4.573
34 Robert Mizrachi United States $4.573
35 Scott Byron United States $4.573
36 Jack Duong United States $4.573
37 Christopher McHugh United States $4.573
38 Alan Stuart United States $4.573
39 Matthew Honig United States $4.573
40 Julie Schneider United States $4.573
41 Marco Johnson United States $4.171
42 Maria Ho United States $4.171
43 Chip Jett United States $4.171
44 Robert Slezak United States $4.171
45 Mike Matusow United States $4.171
46 Mark Provenzano United States $4.171
47 James Obst Australia $4.171
48 Mikkel Plum Denmark $4.171
49 David Danheiser United States $3.907
50 Brett Reichert United States $3.907
51 Randy Holland United States $3.907
52 Fabrizio Gonzalez Uruguay $3.907
53 Ilya Krupin Russia $3.907
54 Matthew Mills United States $3.907
55 Jeffrey Cookson United States $3.907
56 Evgeny Taranyuk Russia $3.907
57 Alex Dovzhenko Ukraine $3.763
58 Konstantin Maslak Russia $3.763
59 Scott Bohlman United States $3.763
60 Eli Elezra United States $3.763

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments