News

Las Vegas – Monte Carlo macht Poker Room dicht

2

Ein weiterer Poker Room am weltberühmten Strip von Las Vegas wird geschlossen. MGM Resorts International gab bekannt, dass Ende April der Poker-Betrieb im Monte Carlo Resort and Casino eingestellt wird.

Vor zehn Jahren, als der Boom die Massen begeisterte, gab es alleine am Strip fast 30 Poker Rooms mit insgesamt 400 Tischen. Mittlerweile ist es etwas übersichtlicher geworden und in den letzten Jahren klappten sieben Casinos die Poker Tables zusammen.

Ab dem 25. April wird auch im Monte Carlo Resort kein Poker mehr angeboten. MGM annoncierte die Schließung im Zusammenhang mit Renovierungsarbeiten. Der Poker Room im Monte Carlo bietet acht Tische, ob Poker irgendwann wieder ins Programm aufgenommen wird, ist bisher nicht bekannt.

Nach dem Aus im Monte Carlo sinkt die Anzahl der Poker Rooms am Strip auf 19. Wer abseits der Touristen spielen möchte, hat deutlich mehr Auswahl. Derzeit sind in Nevada 73 Poker Rooms mit mehr als 650 Tischen lizenziert.

2 KOMMENTARE

  1. Ein bißchen freut mich das zu hören. Ich habe schon vor langem aufgehört Poker zu spielen, weil ich es einfach asozial finde. Man sitzt da, schweigt, verprasst Kohle, lügt andere an um sich an ihrem Verlust zu bereichern.

  2. Man muß weder schweigen, wenn man nur Kohle verprasst, macht man was falsch, und lügen muß man auch nicht…da ist mehr Kommunikation als bei jeder Ballsportart, und beim letzten Beispiel müsste man laut deiner Logik den Gegner gewinnen lassen, damit man nicht mehr Prämie kassiert und sich „an ihm bereichert“…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT