CAPT Finaltag

Galerie

So schnell kann es gehen

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 1:39

Statt eines Heads-Up gibt es einen Deal. Hans Fest wäre als überlegener Chipleader ins Duell gegangen. Er einigt sich mit Stefan Heil auf eine Teilung, Hans Fest ist Sieger der CAPT Baden Open. Stefan Heil hat sich über das € 200 Satellite auf Win2Day qualifiziert und fast das Optimum herausgeholt. Hans Fest hat nach einem zweiten Platz bei der CAPT Innsbruck nun auch einen Sieg.

Vlado Sevo muss Platz 3 nehmen

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 1:27

Lange hat er sich dagegen gewehrt und doch ist es passiert. Stefan Heil raist preflop 35.000, Vlado geht all-in mit 85.000. Hans Fest callt, auch Stefan Heil. Auf einen Flop von Kh 2h 7s geht Hans Fest all-in, Heil foldet. Fest zeigt Ah Kc, Vlado 4s 4c. Turn und River bringen 6c und 5d und Vlado Sevo verabschiedet sich mit Platz 3.

Chipcounts vor Level 17

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 0:52

Noch immer sind es drei Spieler.
Vlado Sevo 156.000
Stefan Heil 315.000
Hans Fest 735.000
Nächstes Level sind die Blinds 8.000/16.000, Ante 2000.

Retourkutsche von Hans Fest

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 0:37

Wieder raist Hans Fest, Heil und Vlado callen. Flop kommt 2d 7c 2c, Heil und Vlado checken. Fest geht all-in, Heil callt, während Vlado foldet. Fest zeigt Ax 2x für Drilling 2, Heil 8x 8x. Turn 5h, River 6h und keine Hilfe für Heil. Er muss fast die Hälfte seines Stacks an Fest abgeben.

Hans Fest muss wieder bluten

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 0:30

73.000 weniger für Hans Fest. Er raist 33.000, Heil callt. 9h Ah Qh, check, Turn Jc, check, River 7s, Heil spielt 40.000, Fest callt und wird von den Jx Jx von Heil geschlagen.

Weitere Chips für Stefan Heil

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 0:23

Der letzte Win2Day Qualifikant, Stefan Heil, kommt langsam in Fahrt. Mit einem gefloppten Herz Flush nimmt er Vlado Sevo einen 78000er Pot ab.

Riesenbluff von Stefan Heil

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 0:16

Heil raist auf 35.000, Hans Fest callt. Flop 6h 7h 2c, Heil spielt 60.000, Fest callt. 10s am Turn, Fest setzt 25.000, Heil callt. River 5s. 28.000 von Fest, vorauf Stefan Heil all-in geht. Nach langem Überlegen foldet Fest seine Karten und darf sich aber Heils Kx Jx für einen Bluff ansehen.

Aber jetzt, das Aus für Alex Moser

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-07 um 0:01

Fest raist auf 28.000, Heil bezahlt, Moser geht all-in mit 88.000. Hans Fest foldet, aber Stefan Heil callt und es kommt zum Showdown zwischen den beiden Win2Day Qualifikanten. Moser zeigt Ac 7c, Heil Jd Qd. Das Board bringt 2s Qc 2c 5h Jh und Moser muss gehen. Er nimmt € 23.120 mit nach Hause.

Und wieder geht es auf in die nächste Runde

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-06 um 23:52

Es kann noch eine Weile dauern, bis es zwischen den vieren zu einer Entscheidung kommt. Denn die vier bevorzugen es, die Blinds hin und her zu schieben. Shortstack ist nach wie vor Alex Moser.

Die nächste Pause

von Pokerfirma Redaktion am 2008-10-06 um 23:45

Die nächste Pause steht an, 5 Minuten. Dann geht es weiter mit Level 16, Blinds 6000/12000, Ante 1000. Average 292.500.

12,135FansGefällt mir
927NachfolgerFolgen
1,703NachfolgerFolgen