Die Augen von meiner Mutti

Spielschulden sind Ehrenschulden und vielleicht tut man sich gerade deswegen beim Kassieren so schwer. Die Sache mit der Ehre ist einfach viel zu wenig geregelt, kulturell viel zu flexibel und meines Wissens nicht einmal erschöpfend definiert. Dunkel erinnere ich mich an Vorlesungen zur Rechtsphilosophie und da gab es doch diesen Satz, dass Recht mehr ist als die Summe aller Rechtsnormen. Hört sich klug an und lässt sich im Sinne des Bildungsbluffs in so manches Gespräch geschmeidig einflechten. Mit der Ehre ist es sicher noch komplizierter und verlassen möchte ich mich bei Geldgeschäften höchst ungern auf so wackelige Begriffe. Mein geschätzter Kollege Felix Osterland behandelt das Thema in seiner wie immer höchst lesenswerten Kolumne und ich habe seine Zeilen mit Interesse gelesen, bleibe aber bei meiner Gepflogenheiten. Ich verleihe im Casino prinzipiell kein Geld außer selbstverständlich an türkische Kollegen. Die schwören immer so hübsch und unaufgefordert „ bei den Augen von meiner Mutti!“ Und tatsächlich habe ich da keinerlei Außenstände. – Wieder mal der Beweis, dass man im Casino viel mehr lernt als auf der Universität. Nur mein Kollege Osterland will mir das einfach nicht glauben.

GöS


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Schlauberger
10 Jahre zuvor

Sry passt nicht hierher,aber da kein eigener Bericht existiert über das Erscheinen des neuen Pokerfirma Magazins(ausser der Link,wo man die Bestellung macht) geb ich nun hier meinen Senf dazu ab.
Magazin am Nachmittag bestellt-am nächsten tag schon im Briefkasten.
Magazin gratis, Porto übernimmt PF.
Magazin echt hochwertig und sehr umfassend und interessant.
Würde es auch kaufen,sollte es nicht gratis sein.Da können sich andere Pokermagazin echt mal eine Scheib abschneiden.Respekt!!1
Vielen dank.Macht weiter so 🙂

Marvin
10 Jahre zuvor

Sehe ich genau so!

Nobody
10 Jahre zuvor

Götz möchte immer, dass seine Kunden den RollsRoyce bekommen – und dann hält er noch Wort und liefert diesen auch aus. :As: