Die schrägen Freunde von Kollege Schrage

Zwei Jahre lang haben Götz Schrage und ich uns täglich das Croissant geteilt. Und das sollte sich ändern? Das kann doch nicht sein, dachte ich mir und habe ihn mit meiner Idee der Pokerfirma angesteckt. Mein Kaffee steht wieder pünktlich jeden Morgen auf dem Schreibtisch und die linke Hälfte vom Croissant liegt fein säuberlich auf der Serviette daneben. Alles perfekt. Wenn da nur nicht diese komischen Freunde meines geschätzten Kollegen wären. Schräge Vögel ist man im Pokerbusiness ja gewohnt. Aber die Freunde von Götz sind noch ein wenig schräger. Haben Sie schon mal vergessen, Geld zu verlieren und sich darüber gefreut? Wenn Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten können, dann weiß ich, dass auch Sie bald um die Redaktionsecke schauen werden, um mit Götz einen Kaffee auf die gute alte Zeit trinken zu gehen.

RG

PS: Ich würde gerne mit jedem einen Kaffee trinken gehen, der uns zur neuen Seite gratuliert hat. Da das viel zu viel Koffein für mich wäre, muss ich es anders machen – Vielen Dank für die unzähligen Glückwünsche!


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments