King’s: Doppel Erfolg der Deutschen bei den Side Events

Gestern, den 07. März wurde im King’s Resort Rozvadov wieder ordentlich was geboten. Neben dem Ring Event wurden zwei Side Events geboten. Um 15 Uhr startete man mit dem Kenta 1k Bounty ehe es um 22 Uhr mit dem Kenta BIG20 weiter ging. 

Das Buy-In war dotiert mit €500+100+500. Die Kopfgeldjagd begann mit einem Startstack von 40.000 Chips. Die Blinds wurden alle 20 Minuten erhöht. Bis zum 8. Blindlevel konnte man unlimited Re-Entries nutzen. Für jeden Spieler, den man aus dem Turnier befördert hat, gab es ein Bounty in Höhe von €500. Da zu Beginn des Turniers keine 10 Spieler angemeldet waren wurde die Garantie von €40.000 gestrichen. Somit spielte man nur das aus was als Buy-In eingenommen wurde. Mit insgesamt 39 Entries und 11 Re-Entries kam ein Preispool von €22.500 zusammen aufgeteilt auf die letzten 5 Plätze.

Hans Jasper Klimas konnte sich in diesem Turnier durchsetzen und gewann neben den Bountys ein Preisgeld von €8.324.   

ACHTUNG!!! Das Kings hat eine neue Internetadresse, alle Infos findet Ihr jetzt unter kings-resort.com.

Platzierung Name Preisgeld Country
1. Hans Jasper Klimas 8324,- Germany
2. Miroslav Hurta 5738,- Czech Republic
3. Mateusz Jan Chwastek 3656,- Poland
4. Daniel Lahmani 2644,- Israel
5. Tim Ludwig 2138,- Germany

 

Mit dem Kenta BIG20 ging es dann um 22 Uhr weiter. Eine Garantiesumme von €20.000 wurden für ein Buy-In von €100+15 bereitgestellt. 

Zu Beginn erhielten die 159 Teilnehmer ein Stack von 15.000 Chips. Bei 20-minütigen Blindlevel konnte man bis zum Ablauf des 6. Levels zwei Re-Entries tätigen. 64-mal wurde die Option gezogen. Damit wurde die Garantiesumme geknackt und es kamen €21.185 zusammen. 

Der angesammelte Preispool wurde auf die ersten 23 Plätze verteilt. Im Heads-Up angekommen wurde das Turnier mit einem Deal beendet. Der Deutsche Julian Cornelius Maergner gewann das Turnier mit einem Preisgeld von €4.363.

Platzierung Name Preisgeld Deal Country
1. Julian Cornelius Maergner 4926,- 4363,- Germany
2. Ohad Cohen 3337,- 3900,- Israel
3. Robert Obrtlik 2224,-   Slovakia
4. Michal Mariusz Janczaeski 1822,-   Poland
5. Mihai Ciprian Hanu 1462,-   Romania
6. Piotr Szymczak 1133,-   Poland
7. Paul Lozano Martin 839,-   Espanol
8. Mark Oliver Matern 616,-   Germany
9. Ivaylo Dimitrov Ivanov 491,-   Bulgaria
10. Anton Yakushko 413,-   Ukraine
11. Arsenii Hvozdetskyi 360,-   Ukraine
12. Roman Ulanov 360,-   Ukraine
13. Doron Lavi 328,-   Israel
14. Alexei Genkin 328,-   Israel
15. Sandu Ganor 297,-   Israel
16. Selim Avdiu 297,-   Germany
17. Aliaksei Ivanou 297,-   Belarus
18. Tom Samba Seck 267,-   France
19. Bawar Sulaiman 267,-   Syria
20. Daria Osoianu 267,-   Germany
21. Avraham Sisso  246,-   Israel
22. Achim Prinzing 246,-   Germany
23. Matan Mahal 246,-   Israel

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments