Kolumnen

Bundesliga: Die Sonntagsspiele

Und hierbei könnte die Ausgangssituation nicht unterschiedlicher sein. Für Schalke war die Europa League-Quali eine echte Enttäuschung. In Helsinki ging die Rangnick-Elf sang- und klanglos mit 2:0 unter. Wiedergutmachung ist also für S04 angesagt. Die 96er dagegen schwimmen auf einer Welle des Erfolgs. Bei der Rückkehr nach Europa wurde mal eben der FC Sevilla mit 2:1 besiegt. Nun gilt es, diese Euphorie in der Bundesliga in poistive Energie umzumünzen.

FSV Mainz 05 – Schalke 04 (Anpfiff 15.30 Uhr)

Die Mainzer sind ähnlich gut gestartet wie letzte Saison. Trotz hochkarätiger Abgänge (Schürrle, Fuchs, Holtby) können sie mit einem Sieg wieder die Tabellenspitze erobern. Bisher stehen zwei Siege gegen Leverkusen (2:0) und Freiburg (2:1) auf dem Konto. Personell sieht’s gut aus für Trainer Thomas Tuchel. Außer dem Langzeitverletzten Adam Szalai kann er seine Bestbesetzung bringen. Fathi und Svensson werden zunächst auf der Bank Platz nehmen, dafür spielen Pospech und Caligiuri. Bei den Gästen aus Gelsenkirchen sieht es personell ähnlich aus. Metzelder und Kluge fehlen noch immer (Muskelfaserriss), ansonsten stehen alle bereit. Für S04 ist es immens wichtig, dass die beiden Offensivwaffen Raùl und Huntelaar so gut harmonieren wie zuletzt gegen Köln. 0:3 gegen Stuttgart, 5:1 gegen Köln, 0:2 gegen Helsinki – Schalke ist und bleibt erstmal eine Wundertüte. Daher werde ich in dieser Partie zunächst nicht auf Ergebnis, sondern auf Tore setzen. Beide Teams haben großes Offensivpotential, sind aber auch immer wieder für einen dicken ABwehrbock gut. Also: over!

Betfair-Quoten (Auszug):

Mainz: 2.46
Schalke: 3.15
Remis: 3.55
Over2,5: 2.16

——————————————————————————————————
Hannover 96 – Hertha BSC Berlin (Anpfiff 17.30 Uhr)

Hannover spielt, wie schon in der vergangenen Saison, sehr gut nach vorne. Jan Schlaudraff ist in bestechener Form und heizt den Konkurrenzkampf mit Ya Konan und Abdellaoue kräftig an. In der Liga ist man mit Siegen gegen Nürnberg und Hoffenheim gut gestartet, nun gilt es, die Konzentration hoch zu halten und auch gegen den vermeintlichen Außenseiter motiviert ins Spiel zu gehen. Für die Hertha zählt diese Saison nur der Klassenerhalt. Nach der 0:1-Auftaktpleite gegen Nürnberg spielten die Berliner gegen Hamburg (2:2) gut mit, vergaben vorne aber viele Chancen. So ganz scheint das Team von Markus Babbel noch nicht in der 1. Bundesliga angekommen zu sein. Beide Trainer können ihre Wunschelf auf den Platz schicken. Ich denke, dass Hannover der Spagat zwischen Europa und Bundesliga gelingt und die Roten den Hauptstadtclub relativ klar dominieren.

Betfair-Quoten (Auszug):

Hannover: 2.32
Berlin: 3.35
Remis: 3.6

Alle Bundesliga-Quoten gibt es hier. Viel Spaß und Erfolg beim Mitwetten!


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments