Kolumnen

20 Fragen an ….. Marc Gork

Nicht wissend, was Werthan über Marc Gork schreiben soll, das noch nicht geschrieben wurde über ihn, suchte er in den Weiten des Internetzes alles über „Gork“ und fand völlig außerhalb des bekannten Pokeriers eine absolut neue Variante des Gorks: „Er steht für Größe, Stärke und brutale, unaufhaltsame Gewalt – also alles was „orkig“ ist“. Nachzulesen auf warwiki.de und die werden es wohl wissen.

1. Dein Liebstes Schimpfwort?

Scheiße. Großartiges Wort!

2. Welchen Job würdest du nie machen?

Altenpfleger. Stressig wie Sau. Nix für mich.

3. Was turnt dich an?

Frauenbrüste sind schon eine feine Sache.

4. Was turnt dich ab?

Aufdringliche angetrunkene Mädels, die vor allem optisch zu wünschen übrig lassen.

5. Was ist dein Lieblingsgeräusch?

Es gibt viele Geräusche, die ich hasse, aber mir fällt auf Anhieb keins ein, dass ich liebe. Ich mag meine Musik aus meiner Anlage, aber das ist ja ein Zusammenspiel vieler Geräusche.

6. Dein Lieblingswort?

Das ändert sich ständig. Zu benennen sei aber das Wort „Bimbo“. Dafür hab ich sogar beim Verein für deutsche Sprache die Wortpatenschaft übernommen 🙂

7. Wann hast du dich zuletzt gegoogelt und hast du etwas über dich erfahren was du selbst noch nicht wusstest von dir?

Ständig. Urplötzlich komme ich aus Jena, bin schon 24 Jahre alt und studiere Psychologie. Ganz merkwürdige Dinge muss ich da über mich lesen.

8. Was war das letzte Buch, das du gelesen hast, welches kein Pokerbuch war?

Kein Buch, aber ich habe kürzlich die großartigste Investition meines Lebens getätigt. Ich habe die „Titanic“ abonniert!

9. Welches Talent hättest du gerne?

Unmögliche Dinge wie durch Wände sehen und Fliegen wären sicher spitze.

10. Hast du schon mal eine Straftat begangen, bei der man dich nicht erwischte, bzw. was war deine letzte?

Das passiert bei der Gesetzeslage in Deutschland auch ständig. Aber alles nichts großes. Ich bin vermutlich relativ langweilig, was das betrifft.

11. Wie gehst du mit Dummheit am Tisch um?

Ich versuche mich nicht darüber aufzuregen, das klappt aber oft nicht. Ich möchte manchen Spielern ins Gesicht sagen wie unermesslich beschissen sie Poker spielen und bei manchen geht es sogar soweit, dass ich ihnen Chips an den Kopf werfen möchte. Dazu ist es bisher noch nicht gekommen. Sollte ich demnächst aber mal eine Zeitstrafe oder Casinosperre bekommen, könnte das der Grund gewesen sein.

12. Wo kannst du nach einem Turnier am besten abschalten?

Im Cashgame? Haha, keine Ahnung. Je nach dem wie das Turnier lief. Meistens schlecht. Das braucht halt eine gewisse Zeit bis man seine Fehler aufgearbeitet und sich mit der Varianz abgefunden hat.

13. Nach so vielen Jahren im Pokerbiz, bist du an einem TV-(Final)tisch noch nervös?

Nein, das war ich auch noch nie.

14. Dein Mittel gegen Müdigkeit am Pokertisch (live und online)?

Schlafen sobald es möglich ist. In Turnieren muss man einfach stark dagegen ankämpfen. Alle 10 Minuten mal aufstehen, rumlaufen. Am heimischen PC das Fenster aufreißen. Ich trinke keinen Kaffee und rauche nicht.

15. Online oder Live-Poker?

Live. Schlechtere Spieler, bessere Action. Mehr Spaß.

16. Mit Poker ist es wie mit Sex, Religion oder Politik. Wieso darüber reden? Weshalb tust du es trotzdem?

Weil ich ständig darum gebeten werde. Ich würd mich auch über andere Dinge unterhalten, aber vielen geht’s immer nur um das eine – Poker.

17. Wie lange hältst du es ohne Poker aus?

Sehr lange wenn’s sein muss. Ich spiele sowieso nicht übermäßig viel, habe ja derzeit auch mit meinem Studium zu tun. Außerdem hat man ja Freunde und andere Tätigkeiten, denen man gerne nachgeht. Da bleibt eben oftmals keine Zeit.

18. Was wärst du bereit für ein WSOP-Bracelet zu tun?

Gut spielen und wahnsinnig rumlucken. Mehr nicht. Kein ebay, keine Bestechung, kein Betrug. Entweder es klappt oder halt nicht.

19. Gab es eine Zeit in der du in Poker keinen Sinn mehr gesehen hast?

Das passiert schon von Zeit zu Zeit, aber von sowas sollte man sich nicht unterkriegen lassen. Es gibt immer noch genug Leute, die ihr Geld auf diesem Weg verschenken möchten. Außerdem macht das ja alles so wahnsinnig viel Spaß 🙂

20. Wie lange willst du eigentlich noch pokern?

Wenn ich morgen ein paar Millionen Euro gewinnen sollte, habt ihr mich vermutlich zum letzten Mal gesehen! Aber dazu wird es nicht kommen, deshalb haben wir alle gemeinsam noch einige Zeit Spaß zusammen.


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
KaroKobold
10 Jahre zuvor

Wie Marc Gork immer krampfhaft lustige Antworten zu geben versucht, ist auf Dauer einfach nur schrecklich nervtötend…aber vielleicht empfinde nur ich das so und alle anderen liegen mit Lachkrämpfen am Boden….

Juergen
10 Jahre zuvor

Um durch Wände zu sehen braucht ma kein Talent. Es reicht ein Fenster 😉

bÄrliner
10 Jahre zuvor

LOL Gorkster die Partysau ÜÜÜ

Norbert S.
10 Jahre zuvor

Sympathisch! Im Vergleich zu vielen anderen, die diese Fragen oft nur mit „ja, „nein“ oder „vielleicht“ beantwortet haben, besticht Gork hier mit netten und kreativen Antworten. Dass hier Leute wie KaroKobold immer nur rumstänkern, DAS ist nervtötend.