WSOP Events weltmeister

WSOP 2016 Main Event – November Nine Profile

6

Das $10.000 Main Event der World Series of Poker 2016 (WSOP) ist in der Pause und die November Nine haben 103 Tage Zeit, um sich für den wohl wichtigsten Final Table ihrer Karriere vorzubereiten.

Die WSOP 2016 ist vorerst beendet und nur noch neun Spieler haben die Chance „Poker-Weltmeister“ zu werden. Es ist ein sehr starker Final Table mit einigen bekannten Poker-Pros, einem unbekannten Big Stack und ein paar Außenseitern.

Hier die Profile der November Nine in der Übersicht:

Cliff JosephyCliff „JohnnyBax“ Josephy (74,6 Mio in Chips, 51 Jahre, USA) – vor dem Black Friday war der ehemalige Bänker ein gefürchteter Gegner an den Online-Tischen und an zahlreichen Final Tables der Majors zu finden. Doch nicht nur mit dem Grinden verdiente sich der New Yorker ein Zubrot, so gilt Bax als einer der erfolgreichsten Staker der Szene. Mit zwei Bracelets ist Josephy der einzige Finalist, der schon ein WSOP Event für sich entscheiden konnte.

Qui Nguyen (67,9 Mio in Chips, 39 Jahre, USA) – der Poker-Pro aus Las Vegas ist mit bisher $53.000 an Turniergewinnen ein eher unbeschriebenes Blatt. Allerdings hat der US-Amerikaner eine gute Ausgangslage, um eine Topplatzierung zu belegen.

Gordon „holla@yoboy“ Vayo (49,4 Mio in Chips, 27 Jahre, USA) – ein weiterer Spieler, der vor dem Black Friday ein sehr aktiver Online Grinder war. Der in Kalifornien lebende Poker-Pro schrammte bei der WSOP 2014 knapp an einem Bracelet vorbei und erspielte sich bisher $974.714 an Turniergewinnen.

Kenny „SpaceyFCB“ Hallaert (43,3 Mio in Chips, 34 Jahre, Belgien) – der belgische Poker-Pro geht mit einem soliden Stack in das Finale und bringt mit über $1,3 Millionen an Turniergewinnen auch reichlich Erfahrung mit. Hinzu kommen einige Online-Erfolge, so dass sich der 34-jährige berechtigte Hoffnungen machen darf.

Michael Ruane (31,6 Mio in Chips, 28 Jahre, USA) – mit einem Stack knapp unter dem Durchschnitt und überschaubaren Turniergewinnen in Höhe von $44.962 ist Ruane kein wirklicher Favorit. Allerdings hat er direkte Position auf die beiden Big Stacks, so dass der US-Amerikaner für eine Überraschung sorgen könnte.

Vojtěch „Vojta_R“ Růžička (27,3 Mio in Chips, 30 Jahre, Tschechische Republik) – der tschechische Poker-Pro kommt bei Live-Turnieren auf über $1 Million, darunter einen GCOP-Sieg im King’s Casino Rozvadov, in dem er ein Regular ist. Online hat sich der 30-Jährige ebenfalls einen Namen gemacht, doch seine Position am Tisch und sein Stack sind nicht die beste Ausgangslage.

Griffin Benger_888Griffin „Flush_Entity“ Benger (26,2 Mio in Chips, 31 Jahre, Kanada) – der Kanadier ist sicherlich der bekannteste Spieler am Finaltisch und mit $2,4 Millionen an Turniergewinnen auch einer der erfolgreichsten Spieler. Seinen Seat erspielte sich der 31-Jährige bei einem $160-Satellite auf 888poker.

Jerry Wong (10,2 Mio in Chips, 34 Jahre, USA) – der Poker-Pro aus New York geht als einer der Shorties in das Finale und hat somit eine schwere Ausgangsposition. Bisher kommt der US-Amerikaner auf $1,3 Millionen an Turniergewinnen.

Fernando Pons (6,2 Mio in Chips, 37 Jahre, Spanien) – mit zehn Big Blinds hat der Spanier nicht viel Spielraum, dazu spielt der Amateur direkt in die zwei Big Stacks. Traurigkeit wird bei dem Buchhalter jedoch nicht aufkommen. Der Min Cash von $1 Million ist der mit Abstand größte Erfolg für den 37-Jährigen. Hinzu kommt die Tatsache, dass Pons sich seinen Main Event Seat bei einem €30-Turnier auf 888poker sicherte.


Der zehnte Spieler im Bild ist „Photo Bomber“ Bryan Piccioli

Event #68: $10,000 MAIN EVENT No-Limit Hold’em Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 6.737
Preisgeld: $63.327.800
—> Payouts (komplette Liste)

Berichte: Tag 1ATag 1BTag 1CTag 2ABTag 2CTag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7

Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

—> WSOP 2016 Schedule

Die Chip Counts der November Nine:

Spieler Chips Anteil Big Blinds*
Seat 1 Griffin Benger 26.175.000 7,8% 54,6/43,6
Seat 2 Vojtech Ruzicka 27.300.000 8,1% 54,6/45,5
Seat 3 Fernando Pons 6.150.000 1,8% 12,3/10,3
Seat 4 Qui Nguyen 67.925.000 20,2% 135,9/113,2
Seat 5 Cliff Josephy 74.600.000 22,2% 149,2/124,3
Seat 6 Michael Ruane 31.600.000 9,4% 63,2/52,7
Seat 7 Gordon Vayo 49.375.000 14,7% 98,8/82,3
Seat 8 Kenny Hallaert 43.325.000 12,9% 86,7/72,2
Seat 9 Jerry Wong 10.175.000 3,0% 20,4/17,0

Durchschnittlicher Stack: 37.400.000 (74,8/62,3 bb*)
Blinds: 200.000/400.000; 75.000
Restspielzeit: 32 Minuten und 50 Sekunden
Gordon Vayo ist am Button

* Blind Level 35 & 36

WSOP 2016 Main Event Final Table Struktur:

Blind Level Ante Small Blind Big Blind bbs am Tisch
35 75.000 250.000 500.000 673,3
36 100.000 300.000 600.000 561,0
37 100.000 400.000 800.000 420,8
38 150.000 500.000 1.000.000 336,6
39 200.000 600.000 1.200.000 280,5
40 200.000 800.000 1.600.000 210,4
41 300.000 1.000.000 2.000.000 168,3
42 400.000 1.200.000 2.400.000 140,3
43 500.000 1.500.000 3.000.000 112,2
44 500.000 2.000.000 4.000.000 84,2
45 750.000 2.500.000 5.000.000 67,3
46 1.000.000 3.000.000 6.000.000 56,1
47 1.000.000 4.000.000 8.000.000 42,1
48 1.500.000 5.000.000 10.000.000 33,7

November Nine Payouts (angepasst):

Platz Preisgeld
1 $7.000.000
2 $3.658.452
3 $2.451.175
4 $1.574.808
5 $934.579
6 $463.906
7 $250.000
8 $100.000

Alle Spieler haben bereits das Preisgeld für Platz 9 in Höhe von $1.000.000 erhalten, $16.432.920 werden noch ausgespielt.

Independent Chip Model (ICM):

Spieler Preisgeld
Cliff Josephy $3.089.787
Qui Nguyen $2.918.533
Gordon Vayo $2.375.798
Kenny Hallaert $2.172.393
Michael Ruane $1.729.587
Vojtech Ruzicka $1.547.844
Griffin Benger $1.498.299
Jerry Wong $677.554
Fernando Pons $423.125

 

6 KOMMENTARE

  1. Man achte auf das kleingedruckte ?. War ja klar das wenn denn die keine fünf Millionen verschenken. Die Pressemitteilung war anders. Wenn sich jemand über 888 Quali und platz eins schafft packt 888 fünf Millionen oben drauf. Naja schön geblendet. Wie üblich an jeder Ecke heutzutage

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT