WSOP Events weltmeister

WSOP 2017 Main Event – Scott Blumstein ist Weltmeister

3

Scott Blumstein hat das $10.000 Main Event der World Series of Poker 2017 gewonnen. Der US-Amerikaner kassierte $8,15 Millionen und das begehrte Bracelet. Runner-Up wurde sein Landsmann Dan Ott.

Benjamin Pollak
Foto: Joe Giron

Die WSOP 2017 ist beendet. Tag 10 des Main Events war der dritte Tag des Final Tables. Drei Spieler kehrten für die Entscheidung zurück. Jeder hatte bereits $3,5 Millionen sicher, doch mit dem ‚Min Cash‘ wollte sich niemand zufriedengeben. Das Spiel begann verhalten und Scott Blumstein nutzte seinen massiven Chip Stack aus, um die Konkurrenz auf Abstand zu halten.

Nach 25 Händen gab es das erste All-In. Benjamin Pollak (Foto) eröffnete mit am Button und am Small Blind ging Dan Ott mit seinen Chips in die Mitte. Pollak callte und das Board brachte Ott das Double Up. Nicht viel später doppelte Pollack mit gegen Scott Blumstein (Board ) auf und war zurück im Spiel.

Dan Ott
Foto: Jayne Furman

Allerdings nur für kurze Zeit. Zehn Hände darauf verdoppelte Ott (Foto) mit gegen Pollak (Board ) und der Franzose war erneut short. Mit gelang dem Franzosen ein Triple Up (Board ) auf 23 Big Blinds, doch nach nur 46 Händen am Tisch war die Endstation für Pollak erreicht.

Am Button ging der Franzose mit all-in, Dan Ott ging mit ein paar mehr Chips und ebenfalls all-in und Scott Blumstein callte am Big Blind. Ott traf den König auf dem Board und während Benjamin Pollak ($3.500.000) an die Rails musste, ging es in das Heads-Up.

Scott Blumstein (United States), 232.575.000
Dan Ott (United States), 128.000.000
Blinds: 1.200.000/2.400.000; 500.000

Scott Blumstein
Foto: Joe Giron

Das Duell startete mit einem kleinen Lauf von Dan Ott, doch Scott Blumstein (Foto) ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und drängte seinen Gegner langsam aber sicher in die Ecke. Nach rund drei Stunden gab es ein All-In.

Ott limpte und callte den Shove von Blumstein mit . Blumstein drehte Pocket Sixes um, das Board 10d: und so hatte Ott wieder knapp über 20 Big Blinds vor sich liegen.

In der nächsten Hand fiel die Entscheidung. Scott Blumstein ging per Limp Shove all-in, Dann Ott callte mit der dominierenden Hand doch Blumstein traf bis zum River seinen Kicker.

Scott Blumstein
Foto: WSOP

Event #73: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 7.221
Preisgeld: $67.877.400
—> die kompletten Payouts

Main Event Berichte:

Tag 1: Tag 1A (Chip Counts) – Tag 1B (Chip Counts) – Tag 1C (Chip Counts)
Tag 2: Tag 2AB (Chip Counts) – Tag 2C (Chip Counts)
Tag 3 bis 7: Tag 3 (Chip Counts) – Tag 4 (Chip Counts) – Tag 5Tag 6Tag 7
Final Table: Tag 8Tag 9
—> Main Event Final Table Profile
—> Main Event Final Table Vorschau

—> die WSOP 2017 Schedule
—> alle Ergebnisse der WSOP 2017
—> komplette Las Vegas Turnier-Action im Sommer 2017
Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

Final Table Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1 Scott Blumstein United States $8.150.000
2 Dan Ott United States $4.700.000
3 Benjamin Pollak France $3.500.000
4 John Hesp United Kingdom $2.600.000
5 Antoine Saout France $2.000.000
6 Bryan Piccioli United States $1.675.000
7 Damian Salas Argentina $1.425.000
8 Jack Sinclair United Kingdom $1.200.000
9 Ben Lamb United States $1.000.000

—> die kompletten Payouts

3 KOMMENTARE

  1. Blumstein ging als Chipleader an den FT und Fedor hat einfach nur logisch überlegt, den Kerl kontaktiert, bezahlt und ihm den Patch gegeben. Easy.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT