WSOP Events weltmeister

WSOP 2018 #38: Yaniv Birman holt die Stud Championship

Yaniv Birman hat das $10K Stud der World Series of Poker 2018 gewonnen. Der US-Amerikaner erhielt $236.238 Preisgeld sowie das Bracelet.

Acht Spieler kehrten bei der $10.000 Seven Card Stud Championship zu Tag 3 zurück. Tagesziel war das Bracelet. Zudem waren bei diesem Turnier der WSOP 2018 $236.238 als Siegprämie ausgeschrieben.

Der Erste an den Rails war Lars Gronning ($23.443). Short-Stacked war der US-Amerikaner auf der 3rd-Street mit | gegen Joseph Cappello | all-in. Cappello traf direkt auf der 4th-Street das Two Pair. Gronning traf bis zur 6th-Street sowie und hatte damit Outs zu einem höheren Two Pair oder einem Drilling, die war jedoch nicht hilfreich.

Es dauerte bis zum vierten Blind Level, bis ein weiterer Stuhl geräumt wurde. Bis zur 5th-Street war Joseph Cappello ($29.306) mit | gegen Jesse Martin | all-in und konnte sich nicht verbessern.

Kurz darauf erwischte es James Obst ($37.904). Der Australier brachte auf der 5th-Street | seine letzten Chips in die Mitte und Ben Yu hielt | dagegen. Obst traf direkt ein Ass auf der 6th-Street, doch Yu machte auf 6th- und 7th-Street ein Two Pair.

Yu schickte auch Matt Grapenthien ($50.669) an die Rails. Grapenthien war extrem short mit | gegen | all-in. Der US-Amerikaner traf auf der 5th-Street die für einen Flush Draw, verpasste diesen jedoch und kam nicht über Ace High hinaus.

Vor der Dinner Break erwischte es noch Lee Salem ($69.928). Salem bezahlte seine letzten Chips mit | gegen Jesse Martin | . Martin traf auf 4th- und 6th-Street zum Drilling und Salem kam nicht über Deuces hinaus.

Seat 1: Jesse Martin (US), 1.370.000
Seat 5: Ben Yu (US), 420.000
Seat 8: Yaniv Birman (US), 2.360.000
Limits: 50.000/100.000

Kurz nach der Pause erwischte es Ben Yu. Der US-Amerikaner brachte seine letzten Chips bis zur 6th-Street | gegen Yaniv Birman in die Mitte. Birman drehte zum Wheel um und Yu war drawing dead.

Yaniv Birman
Foto: WSOP.com

Yaniv Birman ging mit der Führung und 25 Big Bets in das Heads-Up, Jesse Martin hielt 16 Big Bets und hatte somit noch etwas Spielraum. Das Duell der beiden zog sich rund eine Stunde.

In der letzten Hand war Jesse Martin extrem short-stacked mit | automatisch all-in und Birman bezahlte ohne seine Hole Cards zu checken mit | . Yaniv Birman traf zwei Neunen, was gut genug für das Bracelet war. Jesse Martin kam nicht ueber eine zweite hinaus und kassierte $146.006.

Event #38: $10,000 Seven Card Stud Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 83
Preisgeld: $780.200

Berichte: Tag 1Tag 2

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2018 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2018 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2018 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

Die Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1 Yaniv Birman United States $236.238
2 Jesse Martin United States $146.006
3 Ben Yu United States $99.340
4 Lee Salem United States $69.928
5 Matt Grapenthien United States $50.669
6 James Obst Australia $37.904
7 Joseph Cappello United States $29.306
8 Lars Gronning United States $23.443
9 Al Barbieri United States $19.428
10 Todd Brunson United States $19.428
11 Perry Friedman United States $16.700
12 Nicholas Seiken United States $16.700
13 Michael McKenna United States $14.910

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments