WSOP Events weltmeister

WSOP 2019 #11: Shannon Shorr mit massivem Chiplead beim $5k NLH

0

Kein Bracelet für die DACHs gibt es beim $5.000 No Limit Hold’em der World Series of Poker (WSOP) Event # 11. Giuseppe Pantaleo, Andreas Kniep und Mario Höfler blieben an Tag 3 auf der Strecke, während Shannon Shorr den Final Table als massiver Chipleader anführt.

Tag 2 war mit 27 der 400 Entries beendet worden. Giuseppe Pantaleo hatte die aussichtsreichste Position der deutschsprachigen Spieler, während Andreas Kniep ein bisschen weniger hatte und Mario Höfler als Shortstack in Tag 3 startete. Keith Ferrera war letzter im Chipcount und auch der erste Seat open, als er mit Queens das Nachsehen gegen :As: :Jh: von Randall Emmett hatte.

Niall Farrell fand die Könige, konnte aber nichts gegen :Ad: :Qc: von Brett Bader machen, weil das Board vier Kreuz brachte. Während andere gehe mussten, konnte sich Mario Höfler noch gut behaupten. Auch Andreas Kniep war gut unterwegs, bis er mit Jacks auf die Könige von Arsenii Karmatckii traf. Das Board änderte nichts, Arsenii verdoppelte und Andreas blieb nicht mal ein Small Blind. Mit :8s: :3s: war er in der nächsten Hand gegen die Deuces von Daniel Strelitz all-in und musste sich mit Rang 20 begnügen.

Als die letzten 18 Spieler ihre Plätze an den letzten beiden Tischen einnahmen waren damit noch Giuseppe Pantaleo und Mario Höfler mit dabei. Für Giu gab es am neuen Platz aber keinen Platz – mit den Queens lief er gegen die Asse von Shannon Shorr und musste sich mit Rang 18 begnügen.

Anthony Zinno erwischte es auf Rang 15 mit Pocket 9s gegen die Queens von Arsenii Karmatckii und danach war auch Schluss für Mario Höfler. Er war im BB und check-callte am Flop :Kh: :5h: :2c: gegen Shannon Shorr, am Turn :4c: spielte er an. Am River :Qc: ging er für seine letzten 15 BBs all-in, Shannon überlegte, callte aber mit :Kd: :10c: und holte die Chips, da Mario :Qh: :3d: hielt. Für den Österreicher gab es damit Platz 14 für $17.460.

Recht zügig ging es weiter Richtung Final Table. Michael O’Grady musste sich mit Rang 9 begnügen, als er short auf :8s: :4s: setzte und gegen die Asse von Shannon Shorr lief. Pauly Ayras, der den Tag als Chipleader begonnen hatte, musste Platz 8 nehmen. Ali Imsirovic raiste, Ognjen Sekularac callte und Pauly ging im BB mit :10c: :8c: für rund 18 BBs all-in. Ali callte mit :As: :Qd: , das Board :Jd: :8s: :Js: :Jc: :Jh: schickte den Finnen vom Tisch.

Shannon Shorr
(c) Haley Hochstetler

Erst auf der Bubble zum 6-handed Final Table konnte Shannon Shorr seinen Vorsprung aufbauen. Daniel Strelitz war der Chipleader, als er aus dem BB reraiste und am Flop :4s: :8c: :4c: anspielte. Shannon Shorr callte und sah sich am Turn :7d: dann mit dem All-in von Daniel konfrontiert. Er entschloss sich mit :Js: :Jc: zum All-in Call, Daniel zeigte :Ah: :Kh: . Der River :6d: und so konnte Shannon verdoppeln. So stapelte er über 5 Mio. Chips vor sich und die nutzte er dann auch, um Druck auszuüen.

Ognjen Sekularac sorgte für das Ende des Tages, als er mit Pocket 3s Maria Mcalpin mit :Ad: :5h: verabschiedete. Am Final Table gibt es aber dennoch eine Lady, denn Maria Ho ist unter den letzten sechs.

Alle haben $65.764 als Preisgeld schon sicher, auf den Sieger warten $442.385 und natürlich das Bracelet.

Die Final Table Chip Counts:

Seat 1: Shannon Shorr (US), 6.020.000
Seat 2: Arsenii Karmatckii (RU), 510.000
Seat 3: Maria Ho (US), 720.000
Seat 4: Daniel Strelitz (US), 705.000
Seat 5: Ali Imsirovic (US), 1.955.000
Seat 6: Ognjen Sekularac (RS), 2.000.000

Blinds: 20.000/40.000; BB Ante: 40.000

Event #11: $5,000 No-Limit Hold’em

Buy-in: $5.000
Entries: 400
Preisgeld: $1.860.000

Berichte: Tag 1Tag 2

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2019 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2019 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2019 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

Die Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1     $442.385
2     $273.416
3     $186.050
4     $129.018
5     $91.211
6     $65.764
7 Maria Mcalpin United States $48.377
8 Pauli Ayras Finland $36.323
9 Michael O’Grady Australia $2.787
10 Randall Emmett United States $21.812
11 Pete Chen Taiwan $21.812
12 Emile Schiff Jamaica $21.812
13 Simon Deadman United Kingdom $17.460
14 Mario Hofler Austria $17.460
15 Anthony Zinno United States $17.460
16 Daniel Buzgon United States $14.292
17 Brett Bader United States $14.292
18 Giuseppe Pantaleo Germany $14.292
19 Ian Steinman United States $11.969
20 Andreas Kniep Germany $11.969
21 Krasimir Yankov Bulgaria $11.969
22 Taylor Hart United States $11.969
23 Jeremy Ausmus United States $11.969
24 Anthony Alberto United States $11.969
25 Marton Czuczor Hungary $11.969
26 Niall Farrell United Kingdom $11.969
27 Keith Ferrera United States $11.969
28 Roberto Natividad United States $10.260
29 Ralph Wong United States $10.260
30 Yang Zhang China $10.260
31 Simon Burns United Kingdom $10.260
32 Johan Schumacher Belgium $10.260
33 Ben Heath United Kingdom $10.260
34 Anatoly Filatov Russian Federation $10.260
35 Chen Dong China $10.260
36 Christopher Frank Germany $10.260
37 Richard Tuhrim United States $9.007
38 Andreas Eiler Austria $9.007
39 Faraz Jaka United States $9.007
40 Mike Vanier United States $9.007
41 Jason Koon United States $9.007
42 Kazuki Ikeuchi Japan $9.007
43 Ardit Kurshumi United States $9.007
44 Lars Kamphues Germany $9.007
45 Aaron Mermelstein United States $9.007
46 Chander Jain United States $8.104
47 Gaurav Raina United States $8.104
48 Manoj Ravi United States $8.104
49 Toby Lewis United Kingdom $8.104
50 Eli Ross United States $8.104
51 Matthew Gonzales United States $8.104
52 Elias Gutierrez Switzerland $8.104
53 Andrew Lichtenberger United States $8.104
54 Javier Fernandez United Kingdom $8.104
55 Frederik Brink Denmark $7.476
56 Daniel Park United States $7.476
57 Adrian Mateos Spain $7.476
58 Orson Young United States $7.476
59 Ricky Guan United States $7.476
60 Farid Jattin United States $7.476

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT