WSOP Events weltmeister

WSOP 2019 #15: Eibinger und Schemion verpassen das Semifinale beim $10k NLH Heads-up

0

Ohne deutschsprachige Beteiligung kommen die Semifinale beim $10.000 No Limit Hold’em Heads-up Event # 15 der World Series of Poker (WSOP) aus. Ole Schemion ging leer aus, Matthias Eibinger schaffte den Min-Cash.

Mit der Runde der letzten 16 ging es in den zweiten Tag beim Heads-up. Ole Schemion bekam es mit Jake Schindler zu tun, der Phil Hellmuth zuvor eliminiert hatte. Matthias Eibinger hatte Zachary Clark zum Gegner.

Kristen Bicknell konnte als erste das Viertelfinale und damit den Min-Cash von $31.151 erreichen, sie fertigte Brian Rast ab. Jimmy D’Ambrosio war der nächste, dann sollte es aber ein wenig dauern. Ole Schemion konnte einen großen Vorsprung gegen Jake Schindler aufbauen, auch Jan Lakota lag gegen Sean Swingruber deutlich in Führung. Ben Yu schickte Richard Tuhrim mit leeren Händen nach Hause, Cord Garica bezwang Ricky Guan.

Währenddessen konnte Jake Schindler das Duell gegen Ole Schemion drehen, während Matthias Eibinger mit Pocket 6s Zachary Clark mit die letzten Chips abnahm und so ebenfalls das Viertelfinale erreichte. Ole Schemion setzte short auf und traf auf von Jake Schindler. Das Board änderte nichts mehr und so ging Ole Schemion leer aus, während Jake ins Viertelfinale einzog.

Keith Lehr und Sean Swingruber lagen in ihren Duellen beide zurück, schafften aber beide das Comeback und konnten so ebenfalls den Min-Cash und das Viertelfinale erreichen.

Matthias Eibinger bekam es nun mit Cord Garcia zu tun, der in Runde 1 schon Anton Morgenstern abgefertigt hatte. Zunächst war Matthias im Vorteil und konnte auch schon eine komfortable Führung aufbauen, doch dann gelang Cord Garcia mit der Double-up gegen von Matthias. Am Turn gingen die Chips in die Mitte, der River war eine Blank und Cord verdoppelte zur Führung. Mit Pocket 6s war Matthias dann gegen die Sevens von Cord all-in, das Board änderte nichts und Matthias musste sich mit dem Min-Cash begnügen, während Cord ins Halbfinale einzog.

Kristen Bicknell hatte ein ähnliches Schicksal. Auch sie konnte Ben Yu in Schach halten, ehe dieser mit dem geriverten Flush die Könige von Kristen zerstörte und die Führung übernahm. Mit war sie dann gegen all-in, das Board und damit schied auch Kristen aus.

Sean Swingruber war schwer mit Jimmy D’Ambrosio beschäftigt, konnte sich aber schließlich auch in Führung und letztlich ins Halbfinale bringen. Keith Lehr wurde zum Stolperstein für Jake Schindler, der auf setzte und sich gegenüber sah. Das Board und Jake musste sich geschlagen geben.

Damit stehen die Halbfinalpaarungen fest, alle haben nun $73.333 als Preisgeld bereits sicher. Da ein Spieltag mehr eingeplant war, werden Semifinale und Finale erst am Samstag gespielt und dann auch auf PokerGo zu sehen sein. Alle vier starten mit 1.920.000 in Chips, die Blinds sind 20k/40k.

Die Paarungen im Semi Finale

Sean Swingruber vs. Cord Garcia
Ben Yu vs. Keith Lehr

Event #15: $10,000 Heads-Up No-Limit Hold’em

Buy-in: $10.000
Entries: 112
Preisgeld: $1.052.800

Berichte: Tag 1

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2019 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2019 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2019 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

Die Payouts:

Rang Spieler Preisgeld
1     $186.356
2     $115.174
3     $73.333
4     $73.333
5 James Dambrosio United States $31.151
6 Jake Schindler United States $31.151
7 Kristen Bicknell Canada $31.151
8 Matthias Eibinger Austria $31.151

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT