News

Absolute Poker und Ultimate Bet nun im Cereus-Netzwerk

Die beiden skandalerschütterten Online-Rooms Absolute Poker und Ultimate Bet gehören ab sofort zum Cereus Netzwerk. Zwar bleiben die Skins unabhängig erhalten, aber man erhofft sich natürlich, damit das Vertrauen der Pokerspieler wiederzugewinnen.

Am europäischen Markt ist der Anteil von Absolute und Ultimate eher gering. Doch die USA wurden doch recht heftig von den Betrugsskandalen rund um die Superuser erschüttert. Dass auch der ehemalige World Champion Russ Hamilton darin verwickelt war, machte die Sache noch ein wenig schlimmer. Strafen wurden bezahlte, Gelder an Spieler zurückbezahlt, die Kahnawake Gaming Commission schaut noch ein wenig prüfender seitdem. Doch das Vertrauern der Spieler wiederzugewinnen ist keine leichte Aufgabe. Denn woher soll man denn wissen, dass einem nicht noch immer in die Karten geschaut wird.

Die Lösung für Absolute Poker und Ultimate Bet ist das Cereus Netzwerk. Ein neues Netzwerk, das seit einem Jahr nun entwickelt wurde. Damit sind die beiden Rooms nun tatsächlich im selben Netzwerk und greifen auf den gemeinsamen Spielerpool zu. Natürlich erhofft man sich durch das breitere Turnier- und Cashgame Angebot auch wieder einen Anstieg der Spielerzahlen. Außerdem greifen im neuen Netzwerk weit mehr Sicherheitsmaßnahmen, die eben einen neuen Superuser verhindern sollen.

Spieler wie Phil Hellmuth und Annie Duke hielten auch in schlechten Zeiten zu ihrem Sponsor und haben – zum Unverständnis vieler – nicht das Weite gesucht. Ob es nun mit dem Cereus Netzwerk tatsächlich wieder bergauf gehen wird, bleibt abzuwarten. Aber es ist in jedem Fall ein Schritt in die richtige Richtung, um den Spielern von Absolute Poker und Ultimate Bet wieder ein wenig Sicherheit zu geben.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments