Kolumnen

Alles Gewinner oder was?

Hi Pokerfans, nach dem letzten Artikel auf Pokerfirma.de muss ich euch sagen, es sind noch mehr Leute auf mich zugekommen. Und was wollten sie? Richtig geraten, sie wollten Kohle. Hey Jungs spart euch das. Ich werde stark bleiben, es gibt einfach nix mehr bei mir und dabei bleibt es auch.

Nun zu etwas anderem, was mich seit längerem beschäftigt. Es gibt beim Poker natürlich Gewinner und ich spiele jetzt selbst seit fünfzehn Jahren, erst Draw, dann Stud und schließlich Hold‘em. Seit sechs Jahren organisiere ich Events und verfüge deshalb über weit mehr Erfahrung als die meisten anderen. Viele habe ich getroffen und viele habe ich gewinnen sehen. Aber nur wenige ehrliche Verlierer haben sich bei mir geoutet. Wenn man den Leuten so zuhört, dann müsste man glauben, jeder gewinnt bei diesem Spiel. Und zwar wenn ich schreibe jeder, meine ich auch jeder. Lauter Sieger, aber woher kommt dann die Kohle?

Kürzlich ist mir folgendes passiert. Es war in einem Casino im grenznahen Tschechien. Wir sitzen an einem 5/10 Pot Limit Omaha Tisch. Erst waren wir fünf Spieler und die restlichen Plätze waren frei. Dann hat sich ein angeheiterter Gast mit Ostakzent dazu gesetzt und plötzlich waren wir umringt von Internet-Junkies, die totes Geld gerochen hatten und ihren Teil davon habe wollten.
Wie dem auch sein, jedenfalls positionieren sich die Jungs brav am Tisch wie es im Buche steht und greifen ins Spielgeschehen ein. Nach einigen Runden gehen die Diskussionen los, wie, wer, wo wann einen Bad Beat gehabt hat und das Übliche, was man halt gewohnt ist.
Nach kurzer Zeit merke ich, dass die Jungs enorm aggressiv spielen und keinerlei Furcht vor dem Geld haben. Ein wenig Small Talk, man kommt so ins Gespräch und irgendwann frage ich sie natürlich, wo sie sonst spielen. Sie haben bei allen großen Anbietern Accounts erzählen sie und nach fünf Minuten bin ich mitten drinnen in einer Fachdiskussion.

Deniz: “Und wie läuft es denn da so bei euch?”
Junge1: ”Ja sehr gut ich bin schön vorne” sagt der eine und die zwei andren bejahen seine Aussage.
Deniz: ”Aha und wenn ich fragen darf wie weit ist vorne? Oder wie viel ist für dich vorne?”
Junge1: “Ich spiele seit zwei Jahren und habe über € 200.000 gemacht.” Die beiden anderen bestätigen das wieder und erzählen, dass sie auch zirka so eine Bilanz haben.
Deniz: “Wow sage ich. Das heißt, ihr seid in der Gruppe zirka € 600.000 vorne in zwei Jahren.”
“Mindestens!” bestätigt der Wortführer
Dann fragt er mich: “Spielst du auch online?”
“Gelegentlich, früher mal mehr jetzt weniger.” Antworte ich wahrheitsgemäß.
Jetzt schauen mich alle drei fragend an und wieder der Wortführer:
“Und wie läuft es?”
“50k minus in acht Jahren.” sage ich und bleibe wieder bei der Wahrheit. Angefangen habe ich ja seinerzeit 2002 mit $ 30/60 Seven Card Stud.

Ungläubiges Staunen bei den drei Jungs. Verlieren im Netz scheint gar nicht zu gehen und ich lege noch nach: “Ich kann online keinen Blumentopf gewinnen und ich weiß das auch.”

Am Tisch wird gelacht. Und jetzt melden sich auch die anderen nach der Reihe. Jeder der Spieler, die mir den Tisch gestartet haben ist selbstverständlich auch vorne online. Und dann erwacht der betrunkene Russe und bestätigt ausführlich, dass er auch zu den Gewinnern im Netz gehört.

Das kann nicht wahr sein denke ich mir. – Alter, alle gewinnen und ich der einzige Verlierer! Oder bin ich der einzige Ehrliche, der wirklich sagt, was Sache ist. Wir spielten dann weiter Omaha und gegen Ende der Sitzung mussten die Jungs drei bis vier Mal nach Taschendorf zum Nachladen. Die letzte Lage bestand dann aus € 20 Scheinen und vereinzelt blitzte sogar der eine oder andere € 10 Schein hervor.

Sehr sonderbar und irgendwie machte mich das alles schon sehr stutzig. Junge Internet-Junkies, die alle einen Berg von Geld vorne sind und auf ihren Accounts angeblich die Hunderttausender stapeln finden dann nur noch Kleingeld zum Spielen. Am Ende der Partie war dann Zeit, Bilanz zu ziehen. Für die drei Jungs mit den angeblich fetten Online-Gewinnen endete der Abend mit einem Großbrand. Jeder aus dem Trio hatte seine € 2000 Minus. Der eine mehr, der andere weniger. Und ich war definitiv der größte Sieger am Tisch. Aber das Gespräch ließ mir keine Ruhe und ich fing an zu recherchieren. Redete viel mit Live-Spielern und Online-Kollegen. Nun hier die Fakten aus meiner privaten aber ernsthaften Studie.

Viele Live-Spieler, die ich seit Jahren zu große Gewinnern zähle sind – wenn man sie näher befragt – “flach” im Netz. Das heißt, sie gehören in der Online-Jargonsprache zu den Verlieren. Seltsamerweise sehe ich die angeblich immer zu den Online-Gewinnern zählen am Live-Game immer flach und finanziell dünn bestückt. Nach meiner Schätzung und was man mir so gesteckt hat verlieren 92% der Online-Gambler. Vielleicht vier Prozent sind pari oder leicht im Plus. Vier Prozent gewinnen tatsächlich richtig fette Summen. Von dieser Gruppe casht aber wieder nur ein Drittel aus, der Rest wird verschoben oder mit offenen Beträgen in der Community intern verrechnet.
Ob die Zahlen so genau stimmen, weiß ich nicht. Warum sich Menschen selbst belügen müssen, ist mir auch nicht ganz klar. Allerdings zwei Dinge weiß ich ganz sicher. Erstens Live und Online kann man überhaupt nicht vergleichen und zweitens ich gehöre zu den 92% Online-Gambler, die fix hinten sind und den Rest finanziert. Aber solange ich es mir leisten kann auch kein Problem.

In diesem Sinne – Bols Sans
Euer Deniz


19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
10 Jahre zuvor

selten son schlechten beitrag gelesen

weisshaar
10 Jahre zuvor

was für eine WOHLTAT, deinen bericht zu lesen, deniz!
deine ausführungen decken sich EXAKT mit meinen wahrnehmungen und recherchen zu den glorreichen, neutorischen „online-lügnern“, die dann in keinster weise in der lage sind, unsere lausigen „casino-cash-game-runden“ zu schlagen und einfach nicht verstehen können, wie sie gegen diese „alten knacker“ verlieren konnten!!!
nach mehrjährigen „belehrungen“ dieser grünschnäbel verachte ich mittlerweile ihre selbstzerstörerische klugscheißerei und provoziere die kiddies verbal an den tischen, mit dem ergebnis, daß sie gar nicht in der lage sind, emotionslos zu spielen und so direkt meinen profit dynamisieren!!! ich liebe sie mittlerweile als meine persönlichen finanzier`s, verachte sie aber gleichzeitig als live-spieler.
meine planungen und ergebnisse zeigen, daß ich in den kommenden max. 2 jahren nach einer weiteren immobilie ausschau halten sollte; und das geld für den kaufpreis der immo kommt mit sicherheit nicht von meinen alten spielkameraden …
sie nehmen`s eben nicht allzu genau mit der wahrheit – die kiddies – also gönnen wir ihnen ihren traum …
und wie ihr wißt: eddy & ich, wir lieben euch!!!!

ganz ehrlicher online lkeicht verlierer^^
10 Jahre zuvor

also ich kann mir gut vorstellen das das hinkommt was deniz schreibt

ich persöhnlich kann mich glaub ich als guter liveturnier spieler bezeichnen und bin was das angeht eigentlich ein par tausend vorne
allerdings komm ich im netzt überhaupt nicht klar (ich glaub ich brauch einfach echte chips vor mir^^)

nachdem ich anfangs meine bankroll aus zwei mehr oder weniger kleinen gewinnen von ps und fulltilt aufgebaut habe, bin ich online aber durch viele kleine einzahlungen inzwischen locker tausend im minus. (ist zwar nicht so viel aber es geht ums prinzip)

bis vor kurzem hab ich mich auch gefragt warum nur ich anscheindend im netz verliere aber ich hab in letzter zeit die erkenntis gewonnen das die meisten online immer wieder reinbuttern.

aus dem grund spiel ich nur noch live turniere , wasmeiner meinung nach viel mehr spaß macht

ps . wenn du diese online gewinner das nächste mal triffst frag sie nach ihrten accountnamen und schau bei highstakesdb nach ihren resultaten nach dann siehst du ob sie wirklich gewinnen 😉

derderniegewinnt
10 Jahre zuvor

gude deniz
ich mag deine berichte….
schreib mehr keule ……
bols sans

wasgeht
10 Jahre zuvor

wer ein bisl pokert weist doch das „alle“ die online zocken immer gewinnen ist doch klar!!! man hört so selten das einer die wahrheit sagt weil sie nicht den mut haben ehrlich zu sein!!! und das mit der % zahl könnte so ungefähr hinkommen 10% gewinner der rest muss immer wieder die kreditkarte oder die „pros“ kaufen sich eine paysafecard beim kiosk….habe online auch fast nur schlechte erfahrungen gemacht..seit 3jahren nur live poker und ich bin vorne (nicht viel 9tausend)man glaubt es kaum…poker ist für mich ein gesellschafts game und kein ich klick mich so durch die tische durch;)

Ali
10 Jahre zuvor

Bei highstakesdb wirst die nicht finden (dort werden nur Partien ab 100/200 erfasst). Cashgame findet man eigentlich nur auf pokertableratings und Turniere auf officialpokerrankings.

smallstack
10 Jahre zuvor

sonderbar nur –
warum gibt es eigentlich soviele Live-Gewinner? wo doch die Gebühren mindestens doppelt so hoch sind wie Online. Vermutlich werden alle „ehemaligen“ Online-winner zu Live-winnern. Pokertableratings sei Dank!

tschernoee
10 Jahre zuvor

ja, wenn du nach einem ganzen abend live PLO vorne liegst und die anderen im minus sind müssen das natürlich verlierer sein und du bist der shark. warn ja auch bestimmt 80 hände die ihr da gespielt habt am abend.

bei der stelle mit dem betrunkenen russen musste ich allerdings lachen!

Geht´s noch!?
10 Jahre zuvor

LOL! Betrunkener Russe mit Taschen voller Geld an der Grenze in Tchechien …..

Hast du ihn nach seinem Pass gefragt?
Oder passt das eher einfach besser zur deiner Geschichte…
Selten so ein Müll gelesen…
Ach ja, und sag bitte deinen online nick.
ich will ja schließlcih auch was von deinem Geld haben, wenn man das nicht mehr von dir leihen kann…

tnt
10 Jahre zuvor

super artikel….und genauso ist es !!!

ich denke aber auch, soweit man es sich noch leisten kann und poker als hobby ( was auch geld kostet betrachtet) ist es ok…

und zum thema paysafecard…. seitdem ich meine ganzen onlineaccounts im rakeback organisert sind, zahle ich nur noch per paysafecard ein….mit der kreditkarte ist es viel zu verlockend persönlich für mich…habe auch lieber grössere geldscheine in der tasche…die werden nicht so schnell angebrochen….

weisshaar
10 Jahre zuvor

… siehst du, deniz:
muß man sie nicht liiiieben, diese „LOL-Schwuchteln“????
der typ läuft ja schon heiß, bevor er einen pokertisch überhaupt erreicht hat … wäre noch interessant zu erfahren, wie stark der kleine im brand ist, damit wir ihn unserer statistik zuordnen können.
bleib cool junge and take it easy!
und noch ein guter rat zum schluß, bubi: üb` ihn weiterhin so fleißig, euren schlachtruf — LOOOOOOLLLLLL, vielleicht hilfts ja und kühlt deine aufgestaute agression, bevor du unter zivilisierte leute gehst, lackaffe
eddy & ich warten am live-table auf trottel wie dich und dein nick ist uns scheiß-egal

runner runner
10 Jahre zuvor

top bericht
irgentwie schaffst du es immer die wahrheit mit etwas humor und spaß den leuten näher zu bringen

mani
10 Jahre zuvor

super bericht !! stimmt auch übrewiegend mit realität überein.
habe selbst online bei 14 k gewinnen ca. 7 k profit. finde aber online gewinnen viel schwieriger als live. und mit meinen 32 jahren finde ich es viel angenehmer gegen weisshaar live zu spielen, bei älteren herren bin ich irgendwie bis jetzt noch immer im plus. zumindestens im casino aachen ….

burkhard
10 Jahre zuvor

Hallo, wenn einem die Olle wegläuft, die Gehaltszahlungen vom Kurierdienst auch nicht mehr pünktlich kommen, dann muss man doch am WE wenigstens die Freude haben dürfen im Casino den „Online Shark“ zu spielen, oder ? :mrgreen:

Nee mal ernsthaft. Spiegelt das ganze gut wieder , nur Winner wo man hinguckt. Die Frage mit dem USER Name habe ich mir auch zu eigen gemacht, seltsame Ausflüchte bekommt man dann von diesen „Highrollern“ 😉 , spätestens bei „Schreib mal auf“ kommen die meisten Verlegenheitsbekundungen 😉

Lustig finde ich auch die bekannte Szenerie , mit immer kleineren Scheinen neu „zu stacken“ oder den im Vorraum befindlichen Geldautomaten mehrmals aufzusuchen. Ist doch deutliches Zeichen für ein beim „onlinesharken“ sorgfältig angeeignetes BRM :mrgreen:

Ach ja, nur so nebenbei, ich bin online wie auch live „Kiloweise“ hinten… 😳

weisshaar
10 Jahre zuvor

@staddler: eine poker-schwuchtel ist normalerweise ein kerl zw. 18-27, der begleitet von 2-3 bewunderern/rails ins casino kommt, mit der absicht, den tisch zu rocken und dem festen glauben, daß er dazu in der lage ist. generell funktioniert sein power-poker ne knappe halbe stunde, bis die regulars am tisch erkennen, wie der junge tickt und gegenmaßnahmen einläuten! zu diesem zeitpunkt ist der kerl meist leicht bis ordentlich im plus, dank der fold-equity seiner moves. ab dem zeitpunkt der gegenwehr der regulars ändert sich allerdings die tischdynamik und unser bulldozer hat es auf einmal mit raises, re-raises … bis zu caps zu tun, worunter generell nicht nur sein chipstake leidet, sondern auch und vor allem, sein bulling zerbröselt und er sich zu nem braven caller entwickelt. das kann bis zur pokertechnischen verzweiflung führen; wenn er anschließend auseinandergenommen wird. diese jungs haben meist vor dem besuch eines casinos ein kleineres bis mittleres MTT im internet gewonnen oder ordentlich gecasht und fühlen sich zu höherem berufen, bevor sie der pokeralltag wieder einholt und die regulars mit nem verschmitzten lächeln am tisch zurückbleiben, während er seine kumpels zusammentrommelt. Das hat absolut nichts mit sex zu tun, sondern es geht nur um poker.
… und ich weiß ja nicht, ob du FL, NLHE oder PLO spielst und auf welchen limits, aber als guter spieler im mittleren und oberen level solltest du bereits am tisch von eddy oder mir gesessen haben …. du findest uns an den cash-game tischen dieses landes …

grown up kid
10 Jahre zuvor

kann es sein das weisshaar einfachnur probleme mit dem alt werden hat?

ein weiterer mensch der mit der geschwindigkiet unserer zeit nicht mitkommt?

is ziemlicfh nervig dein geschreibe von weg lol schwuchteln und so

scheint mir als währst du nur alt aber nicht weise

saschi
10 Jahre zuvor

hey Deniz , my friend

nicht schlecht dein Statement und ich werde auch mal meinen Senf dazu beitragen :-).
Es is wichtig das viele Leute nicht die Wahrheit erzählen und das im Pokern auch viel gelogen wird (Name of the Game) somit hat man automatisch potenzielle Gegner, denn die Leute die sich ihr Leben lang selber anlügen bekommen früher oder später die Quittung!
Außerdem denke ich das man Live Cash Game und Online nicht wirklich vergleichen kann , nur soviel steht fest ein Online Winning Player kann auch ohne weiteres LiveCashGames schlagen , währenddessen das ein Live Winner nicht unbedingt das Online Level schlägt.
Man sollte demnach das spielen was einem wirklich gut tut, ich kenne beide Seiten und wenn man davon leben muss (sprich Miete, Auto, Versicherung etc zahlen muss) und nebenbei noch Bankroll builden muss ohne jemals nen Turniershot von 500 k gehabt zu haben dann kann einen das Pokern schon ganz schön krank machen im Kopf !

Ich mach den Mist seit 15 Jahren aber es gibt auch schlimmeres !

In diesem Sinne good Luck at all

Saschi

schallundrauch
10 Jahre zuvor

…etwas umständlich umschrieben, aber entspricht wohl dem tatsächlichen geschehen! es ist wohl sehr schwer, den spagat zwischen internet und live zu schaffen. online-spieler zun sich live sehr schwer und umgekehrt. online geht wohl, ausser man setzt den lucky hit in einem turnier, nur über konsequentes bankrollmanagement. und live-spieler, die 5-10 PLO spielen wird man selten an 25-50cent tabels im netz finden…online gilt die unumgängliche regel der 25 full buyins für ein level. wer dies nicht beachtet, wird schnell sehen, was sache ist…
ich selbst bin online im minus,da ich genau dieses BRM nicht beachte. ich will schnell hohe gewinne, aber es ist schier unmöglich den “regulars” das geld zu nehmen. tatsächlich kenne ich aber einige jungs, die vom online leben! konsequenz und selbstbeherrschung lautet hier das prinzip! ein guter bekannter von mit tümpelt an 0,50-1$ tischen herum und hat sich dort in 3 jahren 40k$ zusammengespielt…er wird aber sein limit nicht verlassen und seine blinds weiterspielen…nur so scheint es zu klappen, aber nur die wenigsten haben die geduld dafür! wenn man ins casino fährt und 5k einstecken hat, wird man sicherlich nicht 1-3 spielen…online wäre mit dieser bankroll das limit 1-3 schon zu teuer…wie gesagt, den spagat muss man erst mal schaffen!

Mit Abstand bester Kommentar den ich hier jemals lesen durfte

sf
10 Jahre zuvor

haha deniz du witzfigur. unterdessen ist wohl auch allen klar warum du online ne pfeiffe bist. verdammter lügner!!

und dieser satz:
Warum sich Menschen selbst belügen müssen, ist mir auch nicht ganz klar.

bei dir ist wohl einiges im kopf nicht ganz klar, kannst hoffen dass du mir nie mehr begegnest.