WSOP Events weltmeister

Aria High Roller Series: Eibinger teilt $2 Millionen mit Koon

0

Im ARIA Resort & Casino gab es vergangene Woche drei $25K High Roller sowie ein $100K Super High Roller. Matthias Eibinger kassierte mehr als $1.000.000. Rainer Kempe, Christian Christner und Koray Aldemir spielten einen Dreifachsieg ein.

Rainer Kempe
Foto: Melissa Haereiti

Der $300.000 Super High Roller Bowl zieht derzeit alle Blicke auf sich. Das Personal hat alle Hände voll zu tun. So veröffentlichte Turnierdirektor Paul Campbell erst jetzt die Turnierergebnisse der letzten Woche. Auf dem Spielplan standen drei $25.000 High Roller sowie ein $100.000 Super High Roller.

Im ersten $25K gab es einen dreifachen Sieg für die DACH-Gemeinde. Dort setzte sich am Ende Rainer Kempe ($282.020; Foto) gegen Christian Christner ($196.480) und Koray Aldemir ($116.000) durch. Insgesamt kamen 29 Entries beziehungsweise $725.000 zusammen. Brian Green ($58.000) und Jake Schindler ($72.500) sicherten sich ebenfalls einen Cash.

Tags darauf wurde um $750.000 gespielt. Im Heads-Up setzte sich Stephen Chidwick ($300.000) gegen Arne Ruge ($195.000) durch. Auf den weiteren bezahlten Plätzen landeten Adrian Mateos ($120.000), Justin Bonomo ($75.000) und Christoph Vogelsang ($60.000).

Das dritte $25K High Roller wurde am Donnerstag gespielt. 49 Entries kamen zusammen und die $1,23 Millionen verteilten sich auf sieben Spieler. Der Sieg sowie $416.500 gingen an Ben Tollerene. Mit Christoph Vogelsang ($61.250) und Rainer Kempe ($73.500) cashten auch zwei Deutschsprachige.

Das vierte Turnier war das Super High Roller. 31 Entries füllten am Freitag den Preisgeldtopf mit $3,1 Millionen. Im Heads-Up einigten sich Jason Koon und Matthias Eibinger auf einen Deal.

Der Deutsche kassierte $1.006.060, der Sieg sowie $1.039.940 gingen an Koon. Christoph Vogelsang belegte Rang 5 für $248.000. Die weiteren Cashes gingen an Bryn Kenney ($496.000) und Ben Tollerene ($310.000).

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT