Montesino

Balazs Ujvari gewinnt das WPT National Warm-up

Die erste große Entscheidung der WPT National im Montesino ist gefallen. Balazs Ujvari setzte sich beim € 340 Warm-up durch und kassierte nach einem Deal insgesamt € 41.910. Bester Deutscher wurde Thomas Butzhammer auf Rang 3.

Mit zwanzig Spielern und  NN als Chipleader war es in den Finaltag gegangen. Die Levelzeit erhöhte sich auf 60 Minuten und so durfte man sich auf einen langen Entscheidungstag einstellen. Zunächst ging es aber doch recht zügig voran. Einen sehr schlechten Tag erwischte Adrian Tarnita. Er war als Zweiter im Chipcount in den Tag gestartet, musste sich aber mit Rang 18 begnügen, nachdem er hintereinander mehrere große Pots verloren hatte. Sein Aus kam, als er mit den Königen gegen die Asse von Antonio Karman und von Gerold Mittendorfer all-in war. Gerold traf die Straight, holte Main und Sidepot, während der Rumäne gehen musste.

Für Thomas Butzhammer begann der Tag dagegen sehr gut, denn im Duell der Shortstack sorgte er für den ersten Seat open und baute in weiterer Folge immer weiter auf. Ein weiterer Shortstack war gut gestartet – HP. Er baute auf, um dann in einem Riesenpot mit Rang 14 zu busten. In dieser Hand war Harald Pabisch mit all-in, HP mit den Königen und Milhad Oghabian fand im BB die Asse zum Call. Das Board änderte nichts und beide mussten gehen.

Je näher der Final Table rückte, umso tighter wurde das Spiel. Es war ein guter Zeitpunkt für Thomas Butzhammer, der immer mehr Chips sammeln konnte und mit den Assen auch Antonio Karman mit auf Rang 11 verabschiedete. Ismail Kalkan, der Chipleader nach den Starttagen, musste sich mit Rang 10 begnügen, als er mit an von Andras Jakabi scheiterte.1sch um den Final Table Bubble Boy zu suchen. Hier wurde es dann richtig zäh und es sollte eine Weile dauern, ehe es nn erwischte. Er unterlag mit gegen von Draghici Lucian, da das Board brachte und so stand der Final Table fest.

Thomas Butzhammer führte die letzten acht am Final Table an. Nachdem er einen sehr durchwachsenen zweiten Tag hatte, lief am Finaltag für ihn bislang alles nach Plan. Am Finaltisch allerdings war das nur noch zu Beginn so.

Als einzige Lady hatte es Barbara Friedl an den Finaltisch geschafft. Short lieft sie mit gegen die Asse von Balazs Ujvari und musste sich mit Rang 8 begnügen. Kurz darauf ging Dragomir Catalin, der mit an von Lucian Draghici scheiterte.

Zu sechst am Tisch ging es einige Zeit hin und her und auch die Führung wechselte einige Male. Schließlich sollte es Lucian Draghici sein, der den Tisch als nächster verlassen musste. Er traf mit auf und nahm Platz 6. Andras Jakabi folgte schließlich auf Rang 5, er unterlag mit den Pocket 9s von Thomas Butzhammer. Am Turn traf Andras zwar sein Ass, aber River und man war noch zu viert.

Es wurde über einen Deal diskutiert, der dann erst im zweiten Anlauf gelang. Balazs Ujvari war Chipleader zu diesem Zeitpunkt und sicherte sich so bereits € 36.000. Weitere € 5.910 blieben für den Sieger im Pot.

Auf Platz 4 ging nun Gerold Mittendorfer, der zunächst mit gegen die Pocket 6s von Thomas Butzhammer fast all seine Chips verlor, da das Board brachte. Der letzte Rest ging dann mit gegen die Könige von Milhad Oghabian in die Mitte. Dank des Deals nahm Gerold € 32.000 mit nach Hause.

Für Thomas Butzhammer kam schließlich das Aus auf Rang 3. Er war mit gegen von Oghabian all-in, das Board und Thomas musste seinen Platz räumen. Für ihn gab es € 28.000.

Warm Up Gewinner BalazNun saßen sich Oghabian und Balazs Ojvari im Heads-up gegenüber. Balazs war der Chipleader und schon kurze Zeit später war auch die Entscheidung gefallen. Am Flop check-raiste Milhad Oghabian mit Pocket 8s all-in – ein schlechter Zeitpunkt, denn Balazs hatte mit optimal getroffen. Der Turn machte alles klar und der River war nur noch zum Vervollständigen des Boards.

Für Balazs Ojvari gab es damit insgesamt € 41.910 für den Sieg, Milhad durfte sich über Rang 2 und € 28.000 freuen.

Das Warm-up der WPT National Wien ist damit entschieden – und schon heute um 13 Uhr folgt das nächste Highlight. Das € 1.100 No Limit Hold’em Main Event beginnt. Zwei Starttage werden angeboten, gespielt wird bis zum 25. Oktober. Pokerfirma ist natürlich auch beim Main Event live dabei und hält Euch an den kommenden Tagen wieder im Liveblog auf dem Laufenden. Wer selber spielen möchte, findet alle Infos zur WPT National unter montesino.at.

Rang Name Vorname Nation Preisgeld Deal
1 Ujvari Balazs HUN € 58.870 € 41.910
2 Oghabian Milhad NED € 34.720 € 28.000
3 Butzhammer Thomas GER € 20.830 € 28.000
4 Mittendorfer Gerold AUT € 15.490 € 32.000
5 Jakabfi Andras HUN € 11.480  
6 Lucian Draghici CAN € 8.810  
7 Catalin Dragomir ROM € 7.480  
8 Friedl Barbara AUT € 5.880  
9   nn GER € 5.070  
10 Kalkan Ismail GER € 4.010  
11 Karman Antonio HUN € 4.010  
12 Kliment Frantisek SVK € 4.010  
13 Raaber Manuel AUT € 2.940  
14 H. P. AUT € 2.940  
15 Pabisch Harald AUT € 2.940  
16 Hajdinak Zoltan HUN € 2.140  
17 Nedelcev Tomas SVK € 2.140  
18 Tarnita Adrian ROM € 2.140  
19 Dzabrailov Hisar AUT € 1.740  
20 Vasic Alexander AUT € 1.740  
21 Bernetic Robert SLO € 1.740  
22 Reichel Andreas AUT € 1.740  
23 Medesan Alain Raoul AUT € 1.740  
24 Tillmann Raschke GER € 1.740  
25 Ondrovic Jozef SVK € 1.740  
26 Omulec Albert AUT € 1.740  
27 Saffran Robert GER € 1.740  
28 Drda Herbert AUT € 1.470  
29 Buhlaff Alexander GER € 1.470  
30 Markov Andrey BUL € 1.470  
31 Bonelli Andreas AUT € 1.470  
32 Taborsky David CZE € 1.470  
33 Macak Stefan SVK € 1.470  
34 Horkay Peter HUN € 1.470  
35 Frizyak Sergey RUS € 1.470  
36 Breitfuß David AUT € 1.470  
37 Minar Michal CZE € 1.280  
38 Marin Adrian ROM € 1.280  
39 Caflisch Refo SUI € 1.280  
40 Koscher Jörg AUT € 1.280  
41 Denishev Aleksander BUL € 1.280  
42 Krusharov Kristiyan BUL € 1.280  
43 Schleser Severin AUT € 1.280  
44 Gecsek Gergö HUN € 1.280  
45 Bartalos Josef SVK € 1.280  
46 Sun Yaodong AUT € 1.200  
47 Balics Laszlone HUN € 1.200  
48 Chalupka Pavel SVK € 1.200  
49 Szobdos Robert HUN € 1.200  
50 Konya Tamas HUN € 1.200  
51 Bernis Arturs LET € 1.200  
52 Hafner Lukas AUT € 1.200  
53 Schleps Florian AUT € 1.200  
54 Strak Sarah AUT € 1.200  
55 Donev Ivo AUT € 1.150  
56 Wagenknecht Dieter AUT € 1.150  
57 Schmid Werner AUT € 1.150  
58 Solymosi Szabolcs HUN € 1.150  
59 Karakas Ismet AUT € 1.150  
60 Sedlacek Martin SVK € 1.150  
61 A. David AUT € 1.150  
62 Nepp Gerhard AUT € 1.150  
63 Bühler Armin SUI € 1.150  
64 Jakwerth Günter Josef AUT € 1.070  
65 Heredi Daniel HUN € 1.070  
66 Kriska Juraj SVK € 1.070  
67 Gal Zoltan HUN € 1.070  
68 Hlipala Samuel AUT € 1.070  
69 Grochal Stanislav SVK € 1.070  
70 Tran Hanh AUT € 1.070  
71 Gabriel Andreas AUT € 1.070  
72 Schober Gerhard AUT € 1.070  
73 Todoran Marius ROM € 930  
74 Geißert Björn – Matthias GER € 930  
75 Likavsky Tomas SVK € 930  
76 Cerny Jan CZE € 930  
77 Matura Walter AUT € 930  
78 Rath Siegfried AUT € 930  
79 Svagerko Jan SVK € 930  
80 Beganovic Orhan AUT € 930  
81 Sulc Marek CZE € 930  
82 Puthuppally George AUT € 850  
83 Cirar Christan AUT € 850  
84 Alexandradinev Popa ROM € 850  
85 Tauber Stefan AUT € 850  
86 Laszlo Norbert HUN € 850  
87 Dönni Stefan SUI € 850  
88 Sennhauser Dominik SUI € 850  
89 Houayek Joseph LIB € 850  
90 Jovanovic Danijel AUT € 850  
91 Kreft Andre AUT € 800  
92 Lanner Alexander AUT € 800  
93 Hensler Fritz AUT € 800  
94 Marjanovic Adem AUT € 800  
95 Hilliger Jeppe Holm DEN € 800  
96 Weiss Karl AUT € 800  
97 Dolak David CZE € 800  
98 Mikulas Istvan HUN € 800  
99 Ganglbauer Markus AUT € 800  
100 Sobotka Michael AUT € 800  
101 Lorenzoni Werner AUT € 800  
102 Jovanovic Danijel AUT € 2.000  

 

 

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments