Banco Casino Bratislava: Tomas Szabo stürmt zum Sieg bei den Banco Casino Masters

Manchmal klappt das. Man startet als Shortstack in den Finaltag und am Ende geht man als Sieger nach Hause. Das gelang gestern, den 27. Januar, Tomas Szabo bei den € 170 Banco Casino Masters, der als letzter im Chipcount ins Finale gegangen war und am Ende über € 25.037 jubelte.

Harald Redl war als letzter Österreicher im Finale mit dabei. Von den 957 Entries hatten es 15 Spieler noch in den Finaltag geschafft, Lukas Matusky war der Chipleader. Nach rund zwei Stunden war der Final Table gefunden und es ging an den TV-Tisch. Harald Redl war ebenso als Shortstack noch dabei wie der anfängliche Chipleader, die Führung hatte mittlerweile Pavol Kovac übernommen. Alle neun hatten neben € 2.569 Preisgeld auch das € 170 Ticket für die nächsten Banco Casino Masters sicher.

Auch am Final Table gab es reichlich Action und Tomas Szabo konnte einmal mehr gegen Marcel Olgayay verdoppeln. Der erste Seat open ließ aber auf sich warten, rund zwei Stunden sollte es dauern, ehe dann Marcel Olgayay als erster denn Tisch verlassen musste. Auf Rang 7 kam schließlich das Aus für Harald Redl, der short auf setzte, aber gegen nichts ausrichten konnte.

Gegen 23 Uhr war man in Level 31 und mittlerweile im Heads-up angelangt. Es sollte nur ein kurzes Duell werden. Tomas Szabo stellte mit all-in, Dragan Sudimac callte mit all-in, das Board und damit war Tomas Szabo der Sieger der ersten Banco Casino Masters 2020. Er konnte sich über € 25.037 und das € 170 Ticket freuen.

Mit dem regulären Programm geht es im Banco Casino Bratislava nun weiter. Die nächsten Highlights stehen aber bereits fest – am 15. Februar gibt es die € 20.000 GTD Banco Casino Open, ein € 120 NLH One Day Tournament. Von 19. bis 23. Februar folgt das Thirty Grand, bei dem man für € 70 Buy-In um garantierte € 30.000 spielt. Alle Infos findet Ihr unter  bancocasino.sk.

Das Finale im Replay:

Payouts:
Top 9 erhalten zusätzlich das € 170 Ticket für die nächsten Banco Casino Masters

Rang Name Preisgeld
1. Szabo Tomáš 25.037 €
2. Sudimac Dragan 16.060 €
3. Chmela Tomáš 11.017 €
4. Picek Juraj 8.685 €
5. Miklošovič Richard  7.366 €
6. Redl Harald 6.166 €
7. Matuský Lukáš 4.967 €
8. Kováč Pavol 3.768 €
9. Olgayay Marcel 2.569 €
10. Zsolt Szabó 1.369 €
11. Zolnai Peter 1.369 €
12. Baránai Vladimír 1.369 €
13. Knaperek Miroslav 1.129 €
14. Škrtel Roman 1.129 €
15. Goik Damian 1.129 €
16. Olejník 932 €
17. Csaba Kiss 932 €
18. Gajda Róbert 932 €
19. Milaberský Ondrej 932 €
20. Sven Matthias 830 €
21. Ondruš Branislav 830 €
22. Michalko Dalibor 830 €
23. Mustafa Roseturk 830 €
24. Biznár Miroslav 728 €
25. Lászlo István Lakatoš 728 €
26. Hugo Vitor 728 €
27. Bartoš Martin 728 €
28. Jančarík Dominik 668 €
29. Ilek Stanislav 668 €
30. Desset Dominik 668 €
31. Gregorz Jakub Reczko 668 €
32. Karol Zigmunt Zimnol 608 €
33. Ilanovský Miloslav 608 €
34. Lajos Matyasi 608 €
35. Katsikas Dimitrios 608 €
36. Jonáš Kuznik 608 €
37. Tallo Miroslav 608 €
38. Varga Peter 608 €
39. Lisý Martin 608 €
40. Rieger Stefan 554 €
41. Bandura Ján 554 €
42. Antala Ivan 554 €
43. Schroeder Vincent Sebastian 554 €
44. Kysela Michal 554 €
45. Kotula Maciej Lukasz 554 €
46. Schnierer Matúš 554 €
47. Aziz Maged 554 €
48. Ondakin Andrej 512 €
49. Viktor Klas 512 €
50. Mitka Miroslav 512 €
51. Hudec Michal 512 €
52. Karman Antonio 512 €
53. Weag Roland 512 €
54. Likavský Tomáš 512 €
55. Červený Ladislav 512 €
56. Topič Vladimír 470 €
57. Zerzevski Miloš 470 €
58. Erich Schiel 470 €
59. Bartáloš Jozef 470 €
60. Kozáček Milan 470 €
61. Suchý Erik 470 €
62. Abraham Albert Franko 470 €
63. Fridrich Marián 470 €
64. Olejník Jozef 440 €
65. Polakovič Ľuboš 440 €
66. Hollósy Adrián 440 €
67. Pastierik Jakub 440 €
68. Declan Eugene Rice 440 €
68. Declan Eugene Rice 440 €
69. Biščo Róbert 440 €
70. Hardoň Jozef 440 €
71. Beňadik Tomáš 440 €
72. Ištván Németh 410 €
73. Herdin Lukáš 410 €
74. Desset Andrej 410 €
75. Tóth Lukáš 410 €
76. Borzák Karoly 410 €
77. Rath Siegfried 410 €
78. Kamaras Peter 410 €
79. Peter Anna 410 €
80. Sisso Abraham 380 €
81. Takács Gejza 380 €
82. Nanos Dimitrios 380 €
83. Lebre Caboz Gonzales 380 €
84. Hefler István 380 €
85. Rodriguez De Sales 380 €
86. Skalický Marián 380 €
87. Karas Marián 380 €
88. Hudáček Igor 350 €
89. Weisz Gyula 350 €
90. Lakatoš Roland 350 €
91. Ižo Gabriel 350 €
92. Berdis David 350 €
93. Dula Dalibor 350 €
94. Kannikanti Hari Chandra Prasad 350 €
95. Jakab Ľuboš 350 €
96. Švončinár Vladimír 350 €
97. Nanos Ioannis 350 €
98. Ralbovský Peter 350 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments