News

„BET RAISE FOLD“ Produzent Krantz im PokerFirma Interview

1

Im Sommer wird der langerwartete Dokumentarfilm BET RAISE FOLD: The Story of Online Poker veröffentlicht. Wir von PokerFirma sprachen mit dem Produzenten Jason Rosenkrantz über das ehrgeizige Filmprojekt.

Erst vergangene Woche präsentierten Taylor Caby, Ryan Firpo und Jay Rosenkrantz den Trailer zur Poker Doku. Ursprünglich trug diese den Namen BOOM: The Incredible True Story of Online Poker. Nachdem jedoch der Black Friday jede Menge neues Material lieferte und der Release Termin mehrfach nach hinten gesetzt wurde, änderte man den Titel in BET RAISE FOLD: The Story of Online Poker.

Jason RosenkrantzWir haben uns Jay (Foto), einen der Produzenten, für ein Interview geholt. Krantz war lange Zeit an den High Stakes Tischen aktiv, ist Mitgründer der Trainings Website Deuces Cracked und machte an der Boston University seinen Abschluss in Film und Fernsehen.

PokerFirma: Hi Jay. Vielen Dank, dass du dir Zeit für uns genommen hast. Es war ein großes Projekt und nun seid ihr fast fertig. Ist das eine große Erleichterung?
Jason Rosenkrantz: Haha, das würde ich so sagen. Wir haben fast drei Jahre daran gearbeitet und es ist aufregend, dass wir uns dem Punkt nähern, an dem die Welt sehen kann, um was es geht. Es ist weniger eine Erleichterung, dass wir komplett fertig sind. Vielmehr eine Erleichterung herausgefunden zu haben, wie man einen guten Film macht. Die Geschichte des Online Poker war nicht leicht zu zähmen.

PF: Der Release ist im Juni. Welche Arbeiten stehen noch an, oder ist es ’nur‘ noch herumreisen und das fertige Produkt verkaufen?
Jay: Wir stellen den Soundtrack fertig, machen ein paar letzte Änderungen und bereiten den Film für den endgültigen Sound Mix und die Farbkorrektur vor. Gleichzeitig versuchen wir bis zum Release, so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu bekommen. Damit es ein Erfolg wird, sollte letztendlich jeder, der auch nur eine Hand Poker gespielt hat, sich für den Film einsetzen. Das ist zumindest unser Ziel.

PF: Da wir schon beim Thema Verkauf sind. Auf welchen Plattformen wird der Film erhältlich sein?
Jay: Wir werden ihn auf unserer Website online veröffentlichen. Du kannst den Film direkt bei uns erwerben, streamen, DRM-frei herunterladen. In High-Def und mobilen Formaten. Es wird keinerlei Auflagen geben, es ist also egal, wo du lebst. Du kannst ihn am Release Tag kaufen. Allerdings wird er zunächst nur in Englisch erhältlich sein. Wir suchen Freiwillige, die uns beim Übersetzen der Untertitel helfen.
Du kannst die Standard Version für $9,99 bekommen und die Special Edition, welche ein paar Extras enthält, für $12,99. Wir nehmen ab Mai Vorbestellungen an und dort bekommst du beide Versionen günstiger.
Nach der Erstveröffentlichung hoffen wir, dass wir mehr Distributionsmöglichkeiten auf VOD-Plattformen wie Netflix, iTunes, Amazon, VUDU und so weiter erhalten. Wir sind offen für alle Formen der Distribution, aber wir sind zu einer ersten Online-Veröffentlichung verpflichtet, denn das ist der Platz, wo unser Publikum lebt. Und sie haben auf diesen Film eine lange Zeit gewartet!

PF: Gab es eine Zeit, in der ihr gestrauchelt seid und glaubtet, dass ihr niemals fertig werdet?
Jay: Höh … den Film zu beenden, stand nie außer Frage. Wir mussten diese Geschichte erzählen. Unsere Investoren verließen sich auf uns. Da wir [selbst] aus der Online Poker Community kommen, ja sogar selbst beeinflusst wurden, wissen wir, dass so viele Leute vom Boom verändert wurden. Wir hatten geschworen, diese Pflicht zu erfüllen und den bestmöglichen Film zu machen. Aber es gab oft Zeiten, als wir dachten „Wow, das ist hart. Das dauert länger, als wir dachten“.

Bet Raise FoldPF: Der neue Titel ‚BET RAISE FOLD‘ ist ein riesiger Unterschied zu ‚Boom‘. Spiegelt das auch die Ereignisse des Black Friday wieder?
Jay: Tut es. Der Hauptgrund, warum wir den Titel änderten, war, dass wir etwas wollten, was sofort als Poker Film erkannt wird. Ein Bonus hierbei ist, dass es die Worte sind, die bei Online Poker Software die Button Aktionen sind und diese Handlungen sind gleichzeitig eine Metapher für das Drama, welches sich durch den Online Poker Boom offenbart hat.

PF: Und ist ‚Fold‘ auch ein Fazit. Ich meine, glaubst du, die Zeit von Online Poker ist vorbei?
Jay: Persönlich glaube ich Online Poker steckt in den Kinderschuhen. Das gibt es erst seit zehn Jahren. Dies ist nur ein Wimpernschlag im ganz großen Ablauf. Der erste große Online Poker Boom ist zwar vorbei, aber wer weiss, das könnte nur eine Hand, in einer sehr langen Session gewesen sein. Vielleicht ist das optimistisch, aber ich liebe Online Poker. Für unser Fazit müsst ihr allerdings den Film ansehen!

PF: Du hast immer gesagt, dass Filmemachen eine aufwendige Angelegenheit ist. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, kannst du uns den Arbeitsablauf erklären?
Jay: Ryan sitzt in einem Raum und glotzt sich Filmmaterial an. Er bekommt ein Gefühl für die Geschichte und beginnt damit, ein Szenen Set mit vorübergehender Musik zusammenzuschneiden. Er schickt mir die Szene und ich sehe sie mir an. Wir diskutieren und sie geht zurück zum Zeichenbrett, um sie zu verbessern. Später versuchen wir, die Szenen zu Sequenzen und die Sequenzen in Akte zusammenzupacken. Es gibt eine Menge an schmerzhaftem ‚Durchspülen‘ und wiederholen.
Das ist nur ein Teil auf der Seite des Drehens. Es gibt viel logistische Planung. Es gibt eine Menge an Rumtelefonieren und Emails schreiben und Termine planen und finanzielles Rangieren. Es ist ein großes Jonglieren mit Variablen und Lösen von Problemen. Auf der Seite der Produktion musst du eine Person für jedermann sein und Persönlichkeiten und Emotionen managen können. In gewisser Weise ist es ein wenig wie beim High Stakes Poker.

PF: Kannst du ungefähr sagen, wie viele Arbeitsstunden – aller Personen mit eingerechnet – nötig sind, um eine einzelne Minute Film zu bekommen?
Jay: Lol, zu viele. Ich habe keine Ahnung. Weit aus mehr, als jemals einer wissen wird. Doch für mich war es wert, diese Erfahrung gemacht zu machen. Ich habe viel gelernt, was es bedeutet Filme zu machen und war in der Lage, eine Geschichte zu erzählen, die viel für mein Leben bedeutet hat.

PF: Auf deinem Blog hast du geschrieben, dass ihr sprichwörtlich im Editierraum geschlafen habt. Für wie lange und wie habt ihr das geschafft?
Jay: Nur eine Woche. Es gab dort eine Ausziehcouch und ein Labradoodle [Anm.: Labrador-Großpudel Mix] hat mich jeden Morgen geweckt. Es war nicht so schlimm.

Jay Rosenkrantz AvatarPF: Du hast mir erzählt, du bist ein „Story Nerd“ und „magst es Realitäten von Anderen zu entdecken“. Du hast einen Abschluss in Film und Fernsehen. Ist das deine Zukunft, oder nur ein Teil deines Lebens?
Jay: Ich weiss nicht, was die Zukunft für mich bereithält. Ich schreibe und entwickle einige andere Ideen, die nichts mit Poker zu tun haben, jedoch irgendwie durch Lektionen, die ich durch Pokern gelernt habe, inspiriert sind. Ich bin gespannt, welche Türen dieser Film öffnet. Ich mag neue Herausforderungen. Ich mag es zu lernen und die Fähigkeiten, die ich habe, auf neue und interessante Arten zu verwenden. Ich mag Bruce Lees Sprichwort ‚Be Like Water‘. Ich gebe mich einfach dem Fluss der Dinge hin.

PF: Du bist einer der ‚Old School Young Guns‘. Du hast das Goldene Zeitalter, aber auch den Black Friday erlebt. Im Rückblick, glaubst du, dass der 15. April auch einige positive Effekte hatte? Ich meine, viele der ‚Holla Balla Generation‘ scheinen seitdem erwachsen geworden zu sein.
Jay: Es war ein Ereignis zum Erwachsen werden. Leute, die ein sorgenloses Leben geführt haben, mussten plötzlich mit sehr ernsthaften, erwachsenen Problemen umgehen. Einige Leute, die vielleicht im Longrun wohl keine Poker Spieler gewesen wären, haben eine vorzeitige Warnung bekommen, um zu sehen, ob sie, oder ob sie nicht, an der richtigen Stelle sind. Ich glaube man kann immer eine gute Seite sehen … aber insgesamt war der Black Friday eine schlimme Sache. Es war unvermeidlich, aber es war grausam für so viele Menschen.

PF: Du hast einmal in einem Interview gesagt, dass du herausfinden möchtest, ob Natalie Portman Poker Spieler mag. Ist das ganze Filmprojekt nur ein neuer Weg, um sie kennenzulernen?
Jay: Alles was ich mache, ist teilweise ein Versuch berühmter zu werden und scharfe Schauspielerinnen, die Poker mögen, anzulocken.

PF: Letzte Frage. Was sind deine Pläne für den Sommer?
Jay: Ich werde für eine Weile bei der WSOP sein. Anderes als das … BET RAISE FOLD: The Story of Online Poker!

BET RAISE FOLD: The Story of Online Poker

Release: Juni (Video on Demand)
Preis: $9,99 bzw. $12,99 für die Special Edition
Offizielle Website: betraisefoldmovie.com

Original:

PokerFirma: Hi Jay, thanks that you take the time for us. It was a big project and now you’re (almost) finished. Is this a huge relief?
Jason Rosenkrantz: Haha, I’d say so. We’ve been working on this for almost three years and it’s exciting to be arriving at the point where the world can see what we’ve been up to. It’s less a relief that we’re completely finished, and more a relief that we think we were able to figure it out and make a good movie. The story of online poker was a tricky one to tame.

PokerFirma: The release is in June. What work do you still have to do. Or is it now ‚only‘ traveling & selling the finished product?
Jay: We are finishing up our soundtrack, making some final tweaks and readying the film for a final sound mix and color correction. At the same time, we’re trying to get us much attention as possible leading up until the release. To be a success, ultimately we’ll need everyone who has played a hand of poker to champion this movie. That’s our goal, at least.

PokerFirma: By the way selling. On which platforms will the movie be available?
Jay: We will be releasing online from our website. You can purchase the movie directly from us, streaming, DRM-free download, HD and mobile formats. There will be no restrictions so no matter where you live, you can buy it on release day, though we’ll only be available in English at first, we’re looking for volunteers to help us with translated subtitles. You can buy the standard version for $9.99 and the special edition, which will include some extras, for $12.99. We’ll open up pre-orders in May, where you’ll be able to pre-order both versions for cheaper.
After the initial release wave, we’re hoping to secure wider distribution on VOD platforms like Netflix, iTunes, Amazon, VUDU and so on. We’re open to all forms of distribution, but we’re committed to an initial online release because that’s where our audience lives, and they’ve been waiting for this film for a long time!

PokerFirma: Was there a time, where you struggled and thought, that you wouldn’t finish it ever?
Jay: Heh… finishing was never in doubt. We had to get this story told. Our investors were counting on us, and coming from the online poker community, knowing so many people impacted by the boom, being so personally affected ourselves… we had a sworn duty to finish and to make the best movie we could. But there were many times when we thought… wow, this is hard, this is going to take way longer than we thought it would.

PokerFirma: The new title is Bet Raise Fold which is a huge difference to BOOM!. Does this reflect the events of the Black Friday?
Jay: It does. The main reason we changed the title was because we wanted something that you could immediately recognize as a poker movie. The added bonus is that the words are the action buttons on online poker software, and that the actions are a kind of metaphor for the drama that unfolded during the online poker boom.

PokerFirma: And is ‚Fold‘ also your conclusion, I mean, do you think the time for online poker is over?
Jay: Personally, I think online poker is in its infancy. It’s been here for only about 10 years. That’s a blink in the grand scheme of things. The first online poker boom may be over, but who knows, that might just be only one hand in a very long session. Maybe that’s optimistic, but I love online poker! As for our conclusion, you’ll have to see the movie!

PokerFirma: You always said, that movie making is a huge thing. without going in to much details. Can you describe the working process?
Jay: Ryan sits alone in a room and stares at footage. He gets a sense of the story, and starts to cut together a scene set to temporary music. He sends me the scene to look at. We discuss and he goes back to the drawing board to try to improve it. Later we string the scenes into sequences and sequences into acts, and often we find that a scene we thought we had figured out doesn’t work anymore in respect to the larger movements. There’s a lot of painful rinsing and repeating. That’s just a slice of the filmmaking side. Then there’s a lot of logistical planning. There’s a lot of phone call making and emailing and scheduling and financial maneuvering. A ton of variable juggling and problem solving. On the producing side, you have to be a people person and manage personalities and emotions. In a way it’s just like playing high stakes poker.

PokerFirma: Can you roughly say, how many working hours (all persons combined) are necessary for one single minute of the movie?
Jay: Lol. Too many. I have no idea. Way more than anyone will ever know, but for me, the experience was worth it. I learned a great deal about making movies, and I was able to help tell a story that mattered a lot to my life.

PokerFirma: On your blog you wrote, that you literately sleept in the editing room. For how long, and how did you manage this?
Jay: Just a week. There was a pull-out couch and a chocolate labradoodle that woke me up every morning. It wasn’t that bad.

PokerFirma: You once told me, that you are a „story nerd“ and that you „like [to] explore other people’s realities“. You have a degree in Film and Television and just finished your first feature film. Is this your future or will this be just one part of your life?
Jay: I don’t know what the future holds right now. I’m writing and developing some other ideas that aren’t poker related, but that are somewhat inspired by lessons I’ve learned from poker. I’m interested to see what kinds of doors this movie opens. I like new challenges, and I like learning, and using the skills I have in new and interesting ways. I like Bruce Lee’s saying „be like water.“ I’m just going to go with the flow.

PokerFirma: You’re one of the ‚old school young guns‘. You experienced the golden age, but also the Black Friday. In retrospective, do you think that April the 15th had some positive effects, too? I mean, a lot people of the ‚holla balla generation‘ seem to have grown up since then.
Jay: It was a coming-of-age event. People who were living carefree lives were suddenly forced to deal with very serious, grownup issues. Some people who may not have been cut out to be poker players in the long run were given an early wake up call, a chance to reflect on whether or not they were in the right place. I guess you can always find a silver lining… but on the whole, Black Friday was just a terrible thing to have happen. It was inevitable, but it was horrible for so many people.

PokerFirma: You once said in an interview, that you wanna find out if Natalie Portman likes pokerplayers. Is this whole movie project only a new way to get in touch with her?
Jay: Everything I do is partly an attempt to get more famous and attract hot actresses who like poker.

PokerFirma: Final question. What are your plans for this summer?
Jay: I’ll be at the WSOP for a bit. Other than that… BET RAISE FOLD: The Story of Online Poker!

TEILEN
voriger BeitragKurz vor dem Start
nächster BeitragSpanische Mentalität

1 KOMMENTAR

  1. […] “BET RAISE FOLD” Produzent Krantz im PokerFirma Interview Erst vergangene Woche präsentierten Taylor Caby, Ryan Firpo und Jay Rosenkrantz den Trailer zur Poker Doku. Ursprünglich trug diese den Namen BOOM: The Incredible True Story of Online Poker. Nachdem jedoch der Black Friday jede Menge neues … Read more on PokerFirma – Die ganze Welt ist Poker […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT