News

BongBob mischt die EPT London auf

Der erste Starttag beim £ 5.000 Main Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) London ist gespielt. 146 der 339 Starter sind gestern Mittwoch, den 29. September 2010, an Tag 1A übrig geblieben. Konstantin Bücherl aka BongBob liegt auf Rang 2 mit 187.900 Chips.

Ein hochkarätiges Feld präsentierte sich bereits am ersten Starttag. Neben den PokerStars Pros Bertrand Grospellier, Vanessa Selbst, Vanessa Rousso, Alex Kravchenko, Marcel Luske, Luca Pagano, Barry Greenstein, Thomas Bichon oder auch Greg Raymer, waren auch Carlos Mortensen, Martin Kabrhel, Roland de Wolfe, Allen Cunningham, Shannon Shorr oder auch William Thorson mit von der Partie. Auch die deutschsprachigen Spieler waren stark vertreten – Konstantin Bücherl, Jan Heitmann, Max Heinzelmann, Benny Spindler, Thomas Dolezal, Matthias Neu, Jan Meinberg, Timo Pfützenreuter, Mario Puccini, Sebastian Panny, Michael Skender, Tim Kahlmeyer, Philipp Gruissem oder auch Ronny Kaiser.

Sehr früh musste sich bereits Thomas Dolezeal verabschieden und auch für Philipp Gruissem war früh Feierabend. Bei den Pros erwischte es Sorel Mizzi mit gegen ein Set 10s, auch Vanessa Selbst setzte auf und musste sich gegen ein Set Queens geschlagen geben. Ronny Kaiser ging nach einem Raise short mit all-in, sein Gegner callte mit Kings. Gleich am Flop der dritte König, aber noch der Straight Draw für Ronny. Keine Hilfe auf Turn und River und auch Ronny musste gehen. Für Max Heinzelmann war es anfänglich noch sehr gut gelaufen, aber dann ging es nur noch bergab. Schuld daran war Benny Spindler, der mit am Turn all-in war und Max callte mit Kd: . Der River und Benny holte sich einen Riesenpot. Short war Max dann mit Pocket 2s gegen all-in. Two Pair für seinen Gegner und das Aus für Max. Fabian Quoss folgte nicht viel später, als er mit an scheiterte.

In London wird Luca Pagano seinen Rekord der meisten EPT Cashes nicht verbessern, denn dieses Mal war schon an Tag 1A Feierabend. Roland de Wolfe scheiterte mit an Pocket 10s. Für Konstantin Bücherl sah es zunächst gar nicht so gut aus, aber als er mit Queens gegen verdoppeln konnte, ging es steil bergauf. Mit seinen Kings eliminierte er dann auch Bertrand Grospellier, der Jacks hielt und einen weiteren Spieler mit und stapelte schon über 130k vor sich. In weiterer Folge landete er sogar auf Rang 2 im Chipcount. Jan Heitmann legte eine Achterbahnfahrt hin und war oft dem Ausscheiden näher als dem Chiplead, aber am Ende schloss er den Tag mit ansehnlichen 86.800. Außerdem kamen auch Jörg Niepenberg, Alexander Debus, Lothar meier, Steffen Lameli, Matthias Neu, Tim Kahlmeyer und Johannes Heldens heil durch den ersten Starttag.

Heute geht es mit Tag 1B weiter. Boris Becker, Sandra Naujoks, Sebastian Ruthenberg, Johannes Strassmann und auch Florian Langmann werden ins Geschehen eingreifen, ebenso wie PokerStars Neuverpflichtung Liv Boeree, die erstmals mit dem Stars-Logo spielen wird.

Rang Name Nation Chips
1 Soheb Porbandarwala USA 218.600
2 Konstantin Bucherl Germany 187.900
3 Thomas Bichon France 185.000
4 John O’Shea Ireland 184.400
5 Joep van den Bijgaart Netherlands 167.600
6 Dominique Franchi France 152.800
7 Adrian Bussman Sweden 152.700
8 Craig Stevens UK 149.300
9 Steven Levy USA 145.400
10 Daniel Da Silva Pacheco Portugal 144.900
11 Adham Beainy Lebanon 144.000
12 Asim Mumtaz UK 130.500
13 Barry Shulman USA 129.200
14 William Thorson Sweden 125.600
15 Chance Kornuth USA 124.800
16 Patrick Carron USA 123.300
17 Benjamin Spindler Germany 120.100
18 Jeff Sarwer Canada 118.800
19 Rumit Somaiya UK 116.400
20 Eric Haik France 116.100
21 Mattias Lannermark Sweden 113.400
22 Jamie Burland UK 112.100
23 Jasper Te Selle Netherlands 112.100
24 Alex Kravchenko Russia 111.000
25 Thomas Marchese USA 110.200
26 Tommy Westerlund Sweden 109.000
27 Greg Raymer USA 105.200
28 Ryan Franklin USA 105.200
29 David Trigg UK 105.100
30 Marton Czuczor Hungary 103.600
31 Nicky Lee Evans UK 103.400
32 Michel Abecassis France 103.000
33 Robin Keston UK 102.000
34 Jorg Niepenberg Germany 97.200
35 Jake Cody UK 94.400
36 Keven Stammen USA 94.100
37 Shannon Shorr USA 93.600
38 Richard Salomon USA 93.500
39 Pusztai Balint Hungary 91.500
40 Mclean Karr USA 90.700
41 Masaaki Kagawa Japan 90.200
42 Arnaud Mattern France 89.400
43 Will Failla USA 89.000
44 Kevin MacPhee USA 88.900
45 Jan Heitmann Germany 86.800
46 Joao Baumgarten Brazil 85.700
47 Jason Dewitt United States 84.600
48 Peter Gould UK 83.000
49 David Steicke Australia 80.200
50 Victoria Coren United Kingdom 79.700
51 Jimmy Ostensson Swden 79.700
52 Femi Fakinle Ireland 78.000
53 Yury Esaulov Russia 77.400
54 Jason Gray Australia 76.800
55 Christopher Moore USA 76.200
56 Talal Shakerchi UK 74.200
57 Jarred Solomon South Africa 74.200
58 John Juanda USA 71.400
59 Kimmo Kurko Finland 71.100
60 Rafal Michalowski USA 70.600
61 Arjanit Kondaj UK 70.300
62 Pim De Goede France 69.100
63 Jonathan Weekes UK 67.800
64 Matt Marafioti Canada 67.100
65 Michael Graydon Ireland 66.400
66 Andrew Scott Australia 66.200
67 Huang Xun UK 65.500
68 Alexander Debus Germany 65.400
69 Ivan Demidov Russia 65.000
70 Salman Behbehani USA 64.800
71 Christopher Seeger USA 64.700
72 David Paredes USA 62.700
73 Tomas Macnamara UK 62.200
74 Derek Leach UK 58.700
75 Patrik Selin Sweden 57.900
76 Gabriel Alarie Canada 57.500
77 Robert Willis Canada 56.500
78 Teddy Sheringham UK 56.400
79 Deividas Kulboka Lithuania 56.400
80 Nikolay Losev Russia 56.300
81 Jim Collopy USA 56.000
82 Marcel Van Klinken Netherlands 56.000
83 Bernhard Braumandi UK 55.900
84 Yongfu Cao China 55.500
85 Artur Wasek Poland 55.100
86 Craig Hopkins UK 54.300
87 Toni Pettersson Finland 52.100
88 Robert Trevor Akery UK 51.200
89 Jason Senti USA 51.000
90 Percy Ward UK 50.000
91 Ran Azor Israel 50.000
92 Patrick Renkers Netherlands 50.000
93 Cathy Hong Korea 49.500
94 Cherif Zacca France 47.700
95 Yasuhiro Waki Japan 47.000
96 David Rawnsley UK 44.900
97 Piero Mormina Italy 44.200
98 Gustavo Zito Italy 43.800
99 Bassam Elnajjar Lebanon 43.100
100 Raymond Wu Taiwan 41.900
101 Bruce Atkinson UK 41.500
102 Lothar Meier Germany 40.400
103 Charles Clark UK 38.700
104 Pierre Neuville Belgium 38.400
105 Daniele Vesco Italy 38.300
106 Leon Campbell UK 38.000
107 Frank Kassela USA 37.600
108 Laurence Houghton United Kingdom 37.500
109 Richard Grace New Zealand 36.900
110 Thomas Middleton UK 36.700
111 Mickey Petersen Denmark 36.600
112 Steffen Lameli Germany 35.900
113 Guy Gorelik Israel 34.000
114 Claudio Quagliata Argentina 33.600
115 Scott Fischman USA 32.700
116 Joseph Mouawad Lebanon 32.700
117 Christian Grundtvig Denmark 32.700
118 Allan Baekke Denmark 32.000
119 Quentin Krueger Canada 31.600
120 Fernando Brito Portugal 30.800
121 Hans Heideman Sweden 30.800
122 Nick Binger USA 30.700
123 Matthias Neu Germany 30.000
124 Jose Carlos Da Silva France 29.900
125 Marcel Bjerkmann Norway 28.700
126 Benjamin Roberts UK 28.000
127 Gianni Giaroni Italy 27.800
128 Eddie Tasbas Sweden 26.300
129 Tim Kahlmeyer Germany 25.400
130 Mikulik Taras Ukraine 24.800
131 Vladislav Varlashin Russia 23.900
132 Peter Stuart Akery United Kingdom 23.900
133 Ziv Caspi Israel 23.600
134 Neil Channing UK 23.300
135 Johannes Heldens Germany 22.100
136 Almira Skripchenco France 21.900
137 Allen Cunningham USA 21.500
138 Jakob Carlsson Sweden 21.100
139 Stephane Albertini France 18.900
140 Mark Crocker UK 17.200
141 Andrew Chen Canada 17.100
142 Barry Greenstein USA 15.800
143 Asa Smith UK 15.200
144 Vanessa Rousso USA 14.300
145 Darren Kramer South Africa 12.000
146 Frank Mariani USA 9.600

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
alle falsch
12 Jahre zuvor

alles betrüger
banden spieler die jungs

Christoph Weiser
12 Jahre zuvor

Wer issn eigentlich der Typ der beim EPT London Heads Up Event mit Annette Obrestad saß???

Christoph Weiser
12 Jahre zuvor

…war ne absolut schräge/crazy Performance die der da abgeliefert hat! Allein dafür hät er den Sieg verdient ghabt.