Partypoker

British Poker Open: Rainer Kempe im £ 25k NLH Finale

„Raise the Buy-in“ heißt es ab dem fünften Event der British Poker Open von Poker Central im Aspers Casino London. Ab jetzt muss man mindestens £25.000 auf den Tisch legen, um mit dabei zu sein. Bei Event #5, dem £ 25k No Limit Hold’em, wurde das immerhin 28 Mal gemacht und so geht es um einen Preispool von £ 700.000.

Neue Gesicherter waren dieses Mal an den Tischen zu finden. Christoph Vogelsang verstärkte die deutsche Fraktion mit Koray Aldemir und Rainer Kempe, Patrik Antonius, Kahle Burns, Sergi Reixach und Ben Heath waren ebenso dabei wie Luc und Sam Greenwood, Ali Imsirovic, Sam Soverel, Cary Katz, David Peters, Paul Newey und einige mehr der üblichen Verdächtigen.

Timothy Adams, Steve O’Dwyer, Michael Addamo, David Peters oder auch Sergi Reixach hatten schon das erste Mal Feierabend, bevor Patrik Antonius noch Platz genommen hatte. Auch Christoph Vogelsang ging nachladen, während sich Koray mit Pocket 8s gegen von Sam Soverel mit der ersten Bullet verabschiedete.

Christoph Vogelsang sorgte dann mit Pocket 7s dafür, dass Patrik Antonius mit seine Sachen packen musste. Auch David Peters und Timothy Adams mussten wieder gehen. Am Final Table lag Sam Soverel knapp vor Vincent Bosca in Führung, Rainer Kempe war der Shortstack, als die letzten acht ihre Plätze einnahmen. Christoph Vogelsang konnte zunächst mit gegen Vincent Bosca mit den Sevens verdoppeln, während es bei Rainer Kempe schon sehr eng wurde.

Mit den Queens schickte Vincent Bosca dann Sam Greenwood, den Sieger des Short Deck Events, mit Pocket 10s nach Hause. Christoph Vogelsang konnte anschließend erneut gegen Vincent Bosca verdoppeln, auch Rainer Kempe konnte ein wenig Boden gutmachen. Paul Newey war mittlerweile sehr short und versuchte es dann mit gegen die Queens von Stephen Chidwick. Das Board half nicht und man war auf der Livestream Bubble.

Rainer Kempe

Kurzzeitig sah es bei den beiden Deutschen besser aus, dann aber waren sie doch wieder die Schlusslichter im Chipcount. Doch dass es sehr schnell gehen kann, zeigte Rainer Kempe. Er holte sich einige kleinere Pots und verdoppelte dann mit gegen die Pocket 9s von Vincent Bosca zur Führung. Den Chiplead hatte er aber auch nicht lange, Christoph Vogelsang verdoppelte mit im Blind Battle gegen von Rainer. Die Chips brachten Christoph kein Glück, gleich darauf war er mit gegen die Pocket 9s von Sam Soverel all-in. Das Board und so musste sich Christoph Vogelsang erneut verabschieden.

Sam Soverel holte sich mit den Chips die Führung für das TV-Finale, das bei den Blinds 15k/30k um 14 Uhr beginnt. Die Geldränge sind nicht erreicht, der Stream startet auf der Bubble mit fünf Spielern für vier bezahlte Plätze. Rainer Kempe liegt aktuell auf Rang 3, aber der Kampf ums Finale hat schon gezeigt, dass es viel Action geben wird. Der Sieger von Event # 5 darf sich auf £322.000 freuen.

Wer das sein wird, zeigt PokerGo wieder exklusiv im Stream, die Coverage gibt es auf Poker Central.

Name  Nation Chip Count Seat 
Sam Soverel  United States  1.005.000 1
Ali Imsirovic  United States  780.000 5
Rainer Kempe  Germany  765.000 4
Stephen Chidwick  United Kingdom  685.000 3
Vincent Bosca  Spain  220.000 2

 

British Poker Open: £ 10.000 No Limit Hold’em Short Deck
Entries: 28
Preispool: £ 700.000

–> Schedule

Rang Name  Nation Preisgeld in €
1     322.000 GBP 354.242 €
2     196.000 GBP 215.625 €
3     112.000 GBP 123.215 €
4     70.000 GBP 77.009 €

 

 

Der Stream Schedule:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments