News

Caesars Entertainment wird William Hill übernehmen

In der Glücksspielbranche steht der nächste Mega-Deal bevor. Caesars Entertainment und William Hill einigten sich auf einen Kaufpreis von umgerechnet €3,19 Milliarden. Nun müssen die Aktionäre zustimmen.

Wie wir am Montag berichteten, zeigten sowohl Caesars Entertainment als auch Apollo Global Management Interesse am britischen Buchmacher. Die von Caesars angebotenen 272 Pence pro Aktie wurden jedoch nicht überboten, so dass Apollo Global Management das Nachsehen hat.

Völlig leer scheint die Investitionsfirma jedoch nicht auszugehen. Caesars Entertainment will nach der Übernahme alle Wettbüros von William Hill weiterverkaufen. Laut Insiderberichten soll Apollo Interesse besitzen.

Caesars Entertainment will William Hill für den schnell-wachsenden Sportwettenmarkt in den USA nutzen. Die beiden Firmen arbeiten bereits zusammen, so verwaltet William Hill einige Sportsbooks in Las Vegas.

Bevor der Deal im Gesamtwert von £2,9 Milliarden über die Bühne geht, müssen die Anteilseigner zustimmen. Sollten die Aktionäre grünes Licht geben, dann werden noch Marktaufsichtsbehörden ihren Segen geben müssen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments