News

CAPT Bregenz erstmals mit Teamcup

Mit einem Riesenerfolg in Seefeld ist die Casinos Austria Poker Tour (CAPT) ins Jahr 2010 gestartet. Von 21. bis 28. Februar geht es im Casino Bregenz mit der zweiten Station weiter. Erstmals wird es im Rahmen einer CAPT auch einen Teambewerb geben.

Bregenz.jpgEröffnet wird die CAPT Bregenz aber zunächst am Sonntag, den 21. Februar, mit einem € 600 Bounty-Turnier. € 500 gehen in den Preispool, € 100 gibt es für jeden Spieler, den man aus dem Turnier befördert. Am Montag folgt das obligate € 500 No Limit Hold’em Freezeout. Der Dienstag gehört dann dem ersten Teambewerb. Das Buy-in pro Mannschaft beträgt € 3.000, jedes Team besteht aus drei Spielern. Der Modus ist derselbe wie schon bei der Mountain Poker Party letzten Oktober. Das heißt, dass alle drei Teammitglieder in separaten Turnieren antreten und bis Level 8 spielen. Jeder Spieler erhält eine Startdotation von 10.000 Chips, jedes Team zusätzlich ein Reservestack von 10.000. Die Chips der verbliebenen Spieler werden nach Level 8 zusammengelegt und es geht ins Finale. Spannend wird dieser Teamcup in jedem Fall. Denn erstmals wird hier mit 45 Minuten Levels gespielt, ab dem Finaltisch sogar mit 60 Minuten. Da bleibt den Teams sehr viel Zeit zum Taktieren, um herauszufinden, mit welcher Besetzung man welchen Tisch am Besten spielt.

Der Mittwoch gehört dann wieder dem € 200 Rebuy-Satellite. Um 20:30 Uhr wird es für die Top 20 der Jahresrangliste Ernst. Denn sie spielen im Freeroll um Turnierbuy-ins im Wert von € 10.000. Ab 23 Uhr darf dann bei der Players Party wieder gefeiert werden. Die Party ist dieses Jahr um einen Programmpunkt reicher, denn genau dort – und tatsächlich erst dort – wird das Ergebnis der Wahl zum Spieler des Jahres 2009 bekanntgegeben.

Mit müden Gesichtern wird am Donnerstag um 14 Uhr dann das € 1.000 No Limit Hold’em Freezeout gestartet. Der Final Table wird voraussichtlich wieder am Freitag fortgesetzt und sich mit dem € 200 Pot Limit Omaha Rebuy-Turnier überschneiden.

Das CAPT Bregenz Main Event ist wie gewohnt ein € 2.000 No Limit Hold’em Freezeout, das über zwei Tage gespielt wird. Titelverteidiger ist der Rumäne Tony Judet, der sich letztes Jahr im Heads-up gegen Andreas Krause durchgesetzt hatte. Mit 223 Teilnehmern war das Turnier auch das größte Main Event der CAPT 2009. Der Run auf die CAPT Seefeld läßt vermuten, dass auch in Bregenz die Plätze sehr knapp werden und das Main Event ausgebucht sein wird. Die Satellites auf win2day, der österreichischen Online-Plattform, laufen auf Hochtouren, aber auch der ein oder andere Online-Pokerroom bietet Satellites für Bregenz an.

Wie schon in Seefeld ist es ratsam, rechtzeitig seine Tickets zu reservieren. Wie gewohnt können die Tickets in allen 12 Casinos Austria erworben werden oder auch im Internet. Natürlich gibt es die Möglichkeit der Anzahlungstickets. Alle Infos findet Ihr auf poker.casinos.at.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments