News

Online Poker: erneute DDoS Attacke bei Merge?

Einmal mehr wurde der Sunday Grind im Poker Network von Merge Gaming unterbrochen. Kurios ist, dass die Poker-Community beobachtete, wie ein einzelner Spieler von Verbindungsfehlern profitierte. So scheint ein User namens L4ss3m4jj4n offenbar den kompletten Poker Room per Distributed Denial-of-Service (DDoS) Angriff in die Knie gezwungen zu haben.

Wie wir bereits vergangene Woche berichteten, hat Merge Gaming mit massiven Serverproblemen zu kämpfen. Die Online Poker Series endete mit einem mittelschweren Debakel. So waren nicht nur sehr viele Spieler von Verbindungsproblemen betroffen und wurden ausgeblindet, sondern Kunden, die ein automatisches Login verwenden, konnten für einen kurzen Zeitraum die Kontrolle über einen fremden Account übernehmen.

Während das Problem mit dem Auto Login offenbar behoben worden ist, so sind die Server immer noch alles andere als stabil. Der Thread zu Carbon auf Two Plus Two wurde gestern mit Kommentaren zu einem Spieler überflutet, der scheinbar die Verbindung seiner Gegner unterbrechen konnte. Erschreckend hierbei ist, dass der Spieler dabei nicht die Verbindung vom Gegner zum Poker Room unterbrach, sondern Einfluss auf die Server von Merge nehmen konnte.

Sobald L4ss3m4jj4n in einem Pot aktiv wurde, verloren seine Gegner die Verbindung. Viele User machten Carbon und Merge Gaming auf den Vorfall aufmerksam und der Account des Spielers L4ss3m4jj4n wurde offenbar gesperrt. Da der Poker Skin keine offizielle Stellungnahme abgegeben hat (und vermutlich nicht geben wird), ist es ein wenig schwierig, die Fakten von Fiktion zu trennen.

Zum einen war ein Spieler mit Namen L4ss3m4jj4n auch auf PokerStars aktiv. Zum anderen soll L4ss3m4jj4n auch unter dem Account Larfag648 auf anderen Poker Rooms (u.a. iPoker, Party Poker und 888 Poker) aktiv gewesen sein.

Auf Two Plus Two gibt es ein Posting von einem User namens rapusa, der Anfang Oktober behauptete, PokerStars hätte ihn wegen Betruges gesperrt. Dabei verwendete der User Screenshots, die den Account Larfag648 zeigten. Ein User namens Larfag648 postete wiederum im 888 Poker-Thread von PokerStrategy einen ähnlichen Thread und gab dort an, dass er wegen ähnlicher Probleme „zu unrecht“ gesperrt wurde. Ein weiterer Screenname, der verwendet wurde, soll Russo44 sein.

Aus dem (angeblichen) Email-Verkehr zwischen rapusa (Larfag648) und PokerStars geht hervor, dass der Spieler aus Schweden kommt und den Vornamen Lars hat. Ein Skype-Account, den der vermeintliche Betrüger unter anderem 2+2 Namen für Stakingdeals verwendet hat, führt jedoch nach Spanien und auch ein verwendeter Screenshot zeigt einen spanischsprechenden Nutzer.

Ein User auf Two Plus Two behauptet, dass Larfag648 aka L4ss3m4jj4n ein Hacker sei, der aus der Gamer-Szene kommt und diverse Betrügereien mit Kreditkarten und PayPal gemacht hat. Der User gibt allerdings nur an, dass er einen Freund kennt, der von diesem Hacker betrogen wurde und diverse Chatprotokolle besitzt, die dies zeigen.

Nicht klar ist, ob der Spieler tatsächlich für die Probleme verantwortlich war, beziehungsweise ob er alleine gehandelt hat. Ebenfalls unklar bleibt, ob die Forenbeiträge vom tatsächlichen Spieler kommen, oder ob sich ein Troll einen Spaß mit öffentlich verfügbaren Informationen machte.

Dazu gibt es ein großes Fragezeichen, warum sich ein Spieler einen solchen Aufwand macht und einen offensichtlichen Betrug inszeniert, der in einer Sperre endet, anstatt die DDoS-Attacke gegen die Rechner der Gegner zu richten.

Nicht zu bestreiten ist allerdings, dass alle größeren Poker Rooms in den letzten Wochen immense Probleme mit Servern hatten. Sogar auf PokerStars kam es einmalig zu einem größeren Ausfall. Die Anbieter halten sich verständlicherweise bedeckt und beheben eventuelle Schwachstellen unter Ausschluss der Öffentlichkeit.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
alex
8 Jahre zuvor

Dieser Typ ist mir aufgefallen auf PartyPoker.
Ich habe beim PartyFestival ein 200 $ Turnier gespielt und war mit ihm Deep an einem Tisch wo nur noch 50 Spieler left waren und habe sehr oft bemerkt, dass wenn er in einer Hand war und der Gegner musste reagieren kam es zu Verbindungsschwierigkeiten und der Gegner konnte nicht mehr agieren und verlor somit den Pot.
Und das ist mir immer häufiger aufgefallen.
Er hat mir soagar eine Freundschaftsanfrage auf PartyPoker zukommen lassen…
Ich habe auch vermutet das da was nicht mit rechten dingen zugeht weil ich das bestimmt 12 mal verfolgt habe dieses geschehen.
hätte er das Turnier gewonnen hätte ich Partypoker darauf hingewiesen aber er ist 6 ter oder 5ter geworden somit dachte ich es sei vieleicht auch nur ein dummer Zufall 🙁
was meint ihr dazu ?