Concor Card Casino

CCCs: Bürgerinitiative, kostenloses pokern – aber wie geht es weiter?

Unverändert unklar ist die Situation mit den privaten Pokercasinos in Österreich. Seit 21. Februar läuft die März Session des Verfassungsgerichtshofes (VfGH), aber noch gibt es keine Entscheidung.

Seit 14. Februar haben die  Concord Card Casinos samt Montesino, Poker Royale und Alpha Casino wieder geöffnet, seit letzter Woche gibt es zum Teil auch wieder Pokerturniere. Aber trotz Rake- und Entry Fee freiem Spiel läuft es nur in den CCCs Wien-Simmering und Bregenz, die anderen Filialen straucheln etwas. Das liegt doch an der noch immer bestehenden Rechtsunsicherheit, schließlich gilt nach wie vor jenes Gesetz, das Poker seit 1. Januar 2020 eindeutig als Glücksspiel definiert und damit das Angebot ausschließlich den Casinos Austria vorbehalten ist.

Die von den CCCs gestartete Bürgerinitiative „Freies Pokerspiel für Österreich“ hat mehr als 2.500 Unterschriften bislang erzielt. Wer bislang nicht unterschrieben hat und den Antrag unterstützen will, kann dies nun auch online tun. Damit wollen die CCCs auch im Parlament Aufmerksamkeit erreichen.

Aktueller Stand ist aber „unverändert“. Am Samstag ist der Februar vorbei und es bleibt spannend, wie es im März weitergeht. Alle warten gespannt auf eine Entscheidung durch den VfGH bzw. auch vom Europäischen Gerichtshof, doch es scheinen nur dünne Strohhalme zu sein, nach denen gegriffen wird.

Wir halten Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, sobald sich etwas ändert. Das Angebot der CCCs ist weiterhin rakefree, alle Infos findet Ihr wie gewohnt auf ccc.co.at.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
DERGOLDENEREITER
5 Monate zuvor

Es wird nach einem dünnen Strohhalm gegriffen wo kein Strohalm ist und es nur das leere Glas gibt aus dem man nichts mehr trinken kann.
„alle warten gespannt“ hahaha ich glaube die Spannung hält sich in Grenzen , weil der Einouter auf dem River nicht kommt 😉

Latifi Skender
5 Monate zuvor

Kann bei euch auch online kostenlos spielen?