Pokervideos

Cheating-Vorwürfe gegen WSOP Dealer

5

888 Pro Jessica Dawley erhebt schwere Vorwürfe gegen einen Dealer bei der World Series of Poker (WSOP). Ein aufgenommenes Video zeigt dabei eher zufällig, wie ein Dealer während einer laufenden Hand eine der Muckkarten einem Spieler zeigt.

Es ist schon fast skurril, was das Video zeigt. Das Board liegt bereits komplett, als ein Spieler überlegt. Dass Dealer nicht immer geduldig die Entscheidung abwarten, sondern mit Karten und Chips spielen, ist leider keine Seltenheit. Dieser Dealer greift dabei nicht nur auf seine Uhr, sondern nimmt dabei noch die Muckkarten und dreht sie um, dass für den überlegenden Spieler das Ass eindeutig sichtbar war. Der Spieler callte und gewann die Hand.

Ob der Dealer einfach nur gedankenlos handelte oder doch mehr dahinter steckt, ist nun ein Fall für die WSOP Verantwortlichen. Executive Director Ty Stewart hat sich der Sache angenommen und untersucht den Zwischenfall.

5 KOMMENTARE

  1. Für mich sieht das eher nach einem gelangweilten Dealer aus.
    Als Dealer wird es nach langer Spielzeit zunehmend langweilig , man wird müde und will sich beschäftigen.
    Genauso wie die meisten Spieler sich mit den Chips beschäftigen.
    Dass es natürlich dem Spieler zufällig gepasst hat, ist einfach Pech.
    Sollte nicht vorkommen, kann aber – wie im Video zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT