News

Crown Resorts – VIP Manager in China verhaftet

0

Ein herber Rückschlag für Crown Resorts. 18 Mitarbeiter des australischen Casinokonzerns wurden in China festgenommen und verhört. Die Börse reagierte empfindlich und die Aktie verlor über 13% an Wert.

crown_logo_wDerzeit gibt es noch keine Informationen, warum die Casinomitarbeiter verhaftet wurden. Während Glücksspiel auf dem Festland zwar verboten ist, so ist Crown Resorts dennoch recht aktiv und bewirbt Reisen. So lange Glücksspiel nicht erwähnt wird, ein legitimes Business, welches den Australiern reichlich Besucher bringt. Offenbar lehnte man sich hierbei zu weit aus dem Fenster.

Wie Australian Financial Review berichtet, wurden 18 Mitarbeiter von Crown Resorts, darunter drei Australier, am Freitag verhaftet. Prominentester Name auf der Liste ist Jason O’Connor, Geschäftsführer des internationalen VIP Service. Wie lange die Mitarbeiter noch verhört werden ist unklar.

Crown Resorts veröffentlichte ein Statement und gab an, dass man bisher nicht mit den Mitarbeitern sprechen durfte, jedoch mit dem australischen Außenministerium zusammenarbeitet. Börsenanleger reagierten nervös. Als am Montagmorgen in Sydney der Handel eröffnete, fiel die Aktie von A$12,94 auf A$11,80 und beendete den Tag bei A$11,15, was einem Verlust von 13,8% entspricht.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT