Kolumnen

Das Ergebnis der großen Pokerfirma Umfrage und Gedanken von Udo Gartenbach

16

Die große Pokerfirma Umfrage ist beendet und das Ergebnis ist eindeutig. „Poker ist ein Geschicklichkeitsspiel!“ Das ist die Meinung von 56,99% unsere Leser. 24,73% sind überzeugt, dass Poker ein Glückspiel ist und nur 18,28% der Pokerfirma-Leser sind der Meinung, dass Poker sich als Sport eignen würde.

umfrage

Der einzigartige Udo Gartenbach denkt über das Ergebnis nach:

Gartenbach über Geschick, Glück und Sport

 

Der Kollege Werthan also. Einer der ganz Großen der Szene; Freund aller guten Pokerspieler weltweit, gerngesehener Gast in allen Casinos weltweit und mit exzellentem rhetorisch-theoretischem Pokersachverstand ausgestattet; fragt ausgerechnet mich, die große Pokerfirma-Umfrage: „Ist Poker Sport, Geschick oder Glück ?“ zu beantworten. Seine Frage klang wie ein Befehl oder ein Wunsch, was aber in unserer Hackordnung dasselbe ist.

Normalerweise müsste ich; nachgewiesenermaßen ein eher mit beschränkten Fähigkeiten ausgestatteter Kartenspieler; nach meinem jüngsten ITM-Erfolg in Prag sofort „Glück“ schreien. Aber, da ich diese Thematik sehr ernst nehme, weil sie auch für unser aller Lieblingshobby von relevanter Bedeutung ist, nehme ich mir dann doch etwas Zeit zum Nachdenken.

Nachdenken über Glück. Glück ist in meiner persönlichen Definition ein Glas exzellenter Rotwein, zu einem passenden, eher von überdurchschnittlicher Qualität servierten Essen und dieses noch in Begleitung einer eher überdurchschnittlich ansprechenden Frau, die nach dem Essen nicht alleine nach Hause gehen wird. Glück ist in meiner persönlichen Definition ein Sonnenaufgang in New York. Ecke 48te / Broadway mit einem Pappbecher Coffee black und einer Zigarette in der Hand. Glück ist in meiner persönlichen Definition meinen Sohn gesund und munter aufwachsen zu sehen.

Nachdenken über Geschick. Geschick ist in meiner persönlichen Definition, wenn ich für einen Nagel nur vier Löcher in die Wand hauen muss, um das neue Bild aufzuhängen. Geschick ist in meiner persönlichen Definition, wenn danach mein Daumen nicht blau und grün wird. Geschick ist in meiner persönlichen Definition wie sich Politiker und Banker immer wieder aus den noch gestern voller Überzeugung vorgetragenen Meinungen und Ansichten herausreden und das Gegenteil verkaufen können. Geschick ist in meiner persönlichen Definition, wenn es Menschen schaffen, aus 28.000 Streichhölzern den Stuttgarter Bahnhof nachzubauen. Auch wenn mir der tiefe Sinn nicht einleuchtet.

Nachdenken über Sport. Sport ist in meiner persönlichen Definition, wenn Engländer nach dem Elfmeterschießen nicht als Sieger vom Platz gehen. Sport ist in meiner persönlichen Definition, wenn Muhammed Ali seine Gegner schwindlig getanzt hat und dann mit einer rechten Gerade genau den Punkt des Kinns getroffen hat, der am meisten schmerzt. Sport ist in meiner persönlichen Definition, wenn zwölf Frauen im Wasser absolut synchron untertauchen, wieder auftauchen, wieder untertauchen und dabei lustige Nasenklammern tragen. Auch wenn mir der tiefe Sinn nicht einleuchtet.

Da ich leider mangelns Wissen, Zeit und auch Lust nicht allzuviel über Poker nachdenke, kann ich dann dem Werthan seine Frage doch nicht wirklich erschöpfend und nicht final beantworten. Vielleicht hätte er jemanden fragen sollen, der sich mit der Materie auskennt. Oder jemand, der die entsprechende Zeit hat. Oder Lust.

Meiner unsachgemäßen und irrelevanten Meinung nach ist Poker alles. Eine Mischung aus Glück, gepaart mit Geschick. Sport, Spiel, Spaß. Was zum Naschen und was zum Spielen. Etwas für geschickte Frauen und unglückliche Männer. Etwas für sportliche Jugendliche und dickbäuchige Mittsechziger.
PS: Wir versprachen unter allen eingeloggten Wählern einen Preis auszulosen. Der Preis ist die Europameisterschafts-Uhr 2012 gestiftet von den Casinos Austria. Gewonnen hat Maxwels aus Salzburg/Österreich. Danke für die zahlreiche Teilnahme.

16 KOMMENTARE

  1. Warum nennt man blöde Einzahlungen in den Online-Poker als Depositen? Aber echter Idiotismus – wie kann man was in einem schwarzen Loch deponieren? Nur idiotische Träume.
    Fachliche Betrüger diktieren, was ein Glücksspiel ist, was eine Sportart. Und der Rechtsstaat will auch Millionen aus nichts kassieren. Und niemand wird sitzen… Katastrophe!
    Online-Poker ist weder eine Sportart noch ein Glücksspiel. In einer Sportart muss alles nachweisbar sein, was in den Spielen „mit nicht voller Information“ ausgeschlossen ist. Jedes Glücksspiel hat ein wichtigstes Merkmal – Gewinnwahrscheinlichkeit. Im Online-Poker bedeutet die letzte dank den Mythos und Manipulationen über „Poker-Talente“ nichts.
    Was für die Rechtsgründe habt ihr noch?

  2. Also ist Poker sowas wie morgens aus dem Casino kommen mit einer Klammer auf der Nase, den Sonnenaufgang sehend eine Flasche Rotwein in der einen Hand, eine schöne Frau im Arm und eine Havanna im Mund, Streichhölzer in der Hosentasche, eine Nagel im Schuh, und Schmerzen am Kinn weil man sich die ganze lange Nacht beim Pokern aufgestützt hat weil noch ein langweiliges Fussballspiel nebenbei im TV lief.

    ;-)

  3. und Geschick ist dann wenn man das politisch korekt seiner Bankerfrau erklären kann die den ganzen Abend mit einem guten Essen auf einen gewartet hat

    :-(

  4. @Igor: Du langweilst uns alle mit deinem „Anti-Online-Poker-rumgeplapper“ Wenn du regelmäßig Geld beim Onlinepoker verlierst oder kein Vertrauen dazu hast, dann lass es einfach sein, aber geh uns damit nicht auf den Geist!

    @Gartenbach: Klasse geschrieben. Danke für ein paar nette Lacher!

    @Pokerfirma: Diese Umfragen sind einfach nicht representativ und das ergebniss auf einer Pokerseite von vorneherein klar! Lasst diese Frage mal vom Forsainstitut als Umfrage laufen. Möchte nicht wissen was da dabei rauskommt^^

  5. @smartdevil
    Das bedeutet ja, du weisst genau, das zu deinen KJo der Flop mit AQT rainbow aufgeht. Das nenne ich pures können. GLÜCKWUNSCH !!!

    „100% loosingplayer“… auch interessant… oder doch maniacs!?
    So mit ist alles gesagt, im PokerSPORT gibt es kein Glück und jeder Spieler braucht ab jetzt nur noch seine Karten spielen. SENSATION !

  6. @maxwels:
    Ich leide mit Dir. Hast Dich schon so auf die IWC gefreut, gell!?
    Ein weiteres Opfer der unglaublichen Großzügigkeit der Casinos Austria AG.
    Die hässlichen Hirsch-Uhren, die bei der EM immer großzügigst verteilt werden, sind leider die Batterie nicht wert, die sie ein halbes Jahr laufen lassen.
    Bei der diesjährigen Teilnehmerzahl bei der EM, traue ich mich wetten, dass noch für weitere 300 Umfragen Uhrenpreise zur Verfügung stehen;)
    Grüße

  7. Kinners, sacht mal –Liebt Ihr das Leben?? Ich ja!! Und wenn andere Angst vorm Meteoriten haben–wechselt schnell den Planeten–Ich zock dann mit Udo und Co um die Rotweinflaschen und wir spielen sportlich fäires Poker ohne dabei zu wetten wer gewinnt!! Guten Rutsch und alles Gute für 2013 wo auch immer…

  8. Hey Leute jetzt mal ganz kurz zum Thema Bescheidenheit. Glaubt ihr wirklich, dass es für einen Klick bei einer Umfrage eine Uhr um 7k zu gewinnen gibt? Die Uhr bekam die Redaktion der Pokerfirma als persönliche Erinnerung an die EM 2012 in Baden, aber weil die Leute von der Firma so nett sind, geben sie diese Sonder-Editions-Uhr ihren Lesern weiter. Ist zwar keine 7k wert, aber sie ist etwas besonderes. Viel Spass damit – trotzdem ;)

  9. Hallo Rabbit Hunting,
    Ich bin ja eh bescheiden und freue mich über die Uhr, dass mit der IWC war als Spaß gemeint, glaube nicht das diese zu gewinnen wäre und wenn, dann nicht bei einer Umfrage.

    In diesem Sinne – nicht zu viel feiern heute und ich wünsche mir für heute Abend Geschicklichkeit um beim Silvesterpoker meine kleine Tochter nicht als letzten Trumpf einsetzen zu müssen…

    Guten Rutsch und Prosit 2013…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT