News

David Benyamine running bad

Einige Male hat sich David Benyamine schon von den Highstakes Tischen von Full Tilt Poker zurückgezogen, meist nach massiven Verlusten. Auch aktuell läuft es für ihn alles andere als wünschenswert und so musste er in den letzten Tagen herbe Niederlagen einstecken.

Vor allem das Wochenende brachte ihm ein dickes Minus ein. Nachdem er sich zwei Tage lang schon mit OMGClayAiken – im realen Leben auch Phil Galfond genannt – heiße Duelle geliefert hatte, kam am Sonntag der Horrortag für Benyamine. $573k beim Pot Limit Omaha verteilt und als kleines Extra auch noch $184k beim No Limit Hold’em. In Summe ergab das ein fatales Minus $757k und das an einem einzigen Tag. Betrachtet man den ganzen September, so fällt die Bilanz weit weniger drastisch aus, aber über das ganze Jahr gesehen hat Benyamine noch einiges von seinen Zeiten als „MR B 2 U SON“ aufzuholen.

Auch wenn Ziigmund Hauptprofiteur von Benyamines schlechtem Tag war, ist OMGClayAiken der Gewinner des Monats. Über $1.318k konnte er sich im September sichern und durchbrach als einziger die Millionengrenze. Das schaffte auch Ziigmund, allerdings im Negativbereich. Ilari „Ziigmund“ Sahamies hat ein Minus von $1.111k im September zu verbuchen, allerdings zählt er übers Jahr gesehen noch immer zu den Top 10 Gewinnern.

Ein Comeback gab es auch vom Phantom Martonas. Der rockte wieder die NL 300/600 Tische und durfte sich über ein sattes Plus von über $120k freuen. Wir dürfen uns freuen, dass er wieder da ist, denn seine letzten Begegnungen lassen darauf schließen, dass es demnächst wieder ein paar Grad heißer an den Highstakes Tischen von Full Tilt zugehen wird.

Alle Statistiken und interessante Handhistories findet Ihr auf highstakesdb.com.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments