Deutscher Doppelerfolg bei der DPT® V im King’s

Gestern Sonntag, den 14. Oktober, ging es im King’s Casino Rozvadov mit dem Finale der DPT® V weiter. Am Ende gab es beim € 195 No Limit Hold’em Main Event einen deutschen Doppelsieg, der „Remois“ € 24.240 einbrachte.

648 Entries hatten für den Rekordpreispool von € 109.933 gesorgt. 142 Spieler hatten es nach den drei Starttagen in den Finaltag geschafft und kämpften um die 63 bezahlten Plätze. Nach drei Stunden waren die Geldränge auch erreicht und im Eilzugstempo ging es an den Final Table. Jürgen Wilfling war massiver Chipleader.

Als einziger Tscheche hatte es Jan Hnirlicka an den Final Table geschafft und er konnte als Shortstack gleich mit Pocket 6s gegen die Asse von Volker Kratz verdoppeln. Radoslaw Checinski musste sich Rang 9 begnügen, als er den Flip mit gegen die Jacks von Manuel Toscano verlor. Volker Kratz musste sich mit Rang 8 für € 2.682 zufrieden geben.

Som Phon Daohenang war schon sehr short, als er mit gegen von Manuel Toscano antrat. Manuel traf am Turn die Straight und Som Phon verabschiedete sich mit Rang 7. Bei Jan Hnilicka ging es weiter bergauf und mit Pocket 7s konnte er erneut gegen Jürgen Wilfling mit verdoppeln. Auch Remois konnte gegen Jürgen verdoppeln, da er mit gegen die am River traf. Jürgen Wilfling musste sich so mit Rang 5 begnügen, als er dann selbst mit Dame hoch über von Remois stolperte. Auch Manuel Toscano fiel Remois zum Opfer und musste sich mit Rang 4 begnügen.

Zu dritt am Tisch gab es einen Deal, der Chipleader Remois den Sieg einbrachte.

Rang Vorname Name Nation Preisgeld
1 Remois Germany 24.240 €
2 Ibrahim Usta Germany 14.975 €
3 Jan Hnilička CZ 9.829 €
4 Manuel Toscano Italy 6.822 €
5 Jürgen Wilfling Germany 4.994 €
6 Christian Ptok Germany 3.845 €
7 Somphong Daoheuang Germany 3.107 €
8 Volker Kratz Germany 2.629 €
9 Radoslaw Checinski Germany 2.324 €
10 Dreidrei Germany 1.662 €
11 Manfred Sicklinger Germany 1.662 €
12 Ferit Bünyamin Kocak Germany 1.662 €
13 Marco Benkler Germany 1.237 €
14 Vitalis Hauser Germany 1.237 €
15 Van Bum Nguyen Germany 1.237 €
16 Leopold Osrwald Germany 946 €
17 Pavel Kubat Germany 946 €
18 Tomáš Bachman CZ 946 €
19 Patrick Kochanski Germany 736 €
20 Marco Polito Germany 736 €
21 Stipič Pravdič Germany 736 €
22 Josef Anton Pils Germany 736 €
23 Marc Westenberg Germany 736 €
24 Wolfgang Klintzsch Germany 736 €
25 Lars Spindler Germany 736 €
26 Pirali Birinci Germany 736 €
27 Goran Jevric Germany 736 €
28 Ariel Spivack Germany 598 €
29 Lars Holotiuk Germany 598 €
30 Daniel Stiefler Germany 598 €
31 Jan Eric Schwippert Germany 598 €
32 Ennio De Marco Germany 598 €
33 Jacek Rafal Mieszczanski Germany 598 €
34 Luca Sepe Germany 598 €
35 Thomas Zurek Germany 598 €
36 Christoph Tobisch Germany 598 €
37 Davood Mehrmand Germany 497 €
38 Dirk Sauermann Germany 497 €
39 Marco Ruben Höhn Germany 497 €
40 Chironex Germany 497 €
41 Roland Michael Eger Germany 497 €
42 Aidar Kulumbetov Germany 497 €
43 Kolja Lücking Germany 497 €
44 Bob Willi Von Kotze Germany 497 €
45 Manuel Staabner Germany 497 €
46 Tommy Germany 418 €
47 Stefan Socke Germany 418 €
48 Christian Fritze Germany 418 €
49 David Oliver Wicht Switzerland 418 €
50 Nikola Radulovic Austria 418 €
51 Jonas Georg Kilian Germany 418 €
52 Grzegorz Tryba Poland 418 €
53 Oliver Linden Germany 418 €
54 Dennis Stark Germany 418 €
55 Nick Rudolf Alexander Germany 356 €
56 Thomas Wieland Germany 356 €
57 Andre Rittmeyer Germany 356 €
58 Nikolas Adámek CZ 356 €
59 Greko Gregor Germany 356 €
60 Antonio Giustiniani Germany 356 €
61 Ralf Becker Germany 356 €
62 Gerhard Steinberger Germany 356 €
63 Simon König Germany 356 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments