News

Die 12. Bracelet Meisterschaft der Poker-Bundesliga

Alle Jahre wieder feiert die Poker-Bundesliga ihren Jahresabschluss im Hotel „The Westin“ in Leipzig. Über 600 Anmeldungen zur Deutschen Bracelet Meisterschaft liegen vor und PBL Chef Klaus Dietze wird mit seinem Teamwie gewohnt für ein rauschendes Fest sorgen.

Die DBM hat sich etabliert und Spieler aus ganz Deutschland kommen immer wieder nach Leipzig. Nicht nur aktive Spieler der PBL, auch viele andere lassen sich das Turnier nicht entgehen. Schließlich kann sich auch der Preispool sehen lassen, denn es geht nicht nur um Ruhm, Ehre und den Titel „Deutscher Bracelet Meister“ sowie das eigens angefertigte Bracelet, es geht auch um tolle Preise. Die Teilnahmegebühr beträgt € 50.

Natürlich ist das King’s wieder Main Sponsor, was sich in den zahlreichen EPSC Packages niederschlägt. Erstmals gibt es für den Sieger auch ein € 10.350 WSOPE Main Event Ticket. Natürlich darf auch der King’s Cup als Side Event nicht fehlen, wo auf den Sieger ein neuer Hyundai i10 wartet.

Am 27. Dezember geht es mit den ersten SnGs beim King’s Cup los. Am 28. Dezember laufen natürlich auch die Qualifikationen, vor allem aber auch die beiden Heats der DBM. Am 29. Dezember kann man sich dann noch beim King’s Cup qualifizieren, während es bei der DBM schon um das Erreichen der German Nine geht.

Wie gewohnt geht es für diese neun Spieler dann im Rahmen der European Poker Sport Championship (EPSC) im Januar an den TV Tisch und der Deutsche Bracelet Meister wird gekürt.

Die EPSC findet von 16. bis 20. Januar im King’s statt. Für € 150 + 25 spielt man dabei um garantierte € 300.000.

Alles rund um die DBM findet Ihr unter poker-bundesliga.com.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments