News

Die German 9 der Poker Bundesliga stehen fest

11

Die Deutsche Bracelet Meisterschaft der Poker Bundesliga hat am 27. und 28. Dezember 2011 im Leipziger Westin Hotel einen krönenden Abschluss gefunden. 936 Spieler fanden den Weg zum großen Finale der Meisterschaften des Jahres. Alle Teilnehmer können auf ein tolles Event zurückblicken. Allerdings ohne Sieger, denn dieser wird erst im Februar 2012 ermittelt.

Gestartet wurde das Turnier in zwei Heats, die auf maximal 500 Spieler ausgelegt waren. Einige konnten nicht kommen, manche blieben trotz Reservierung der Veranstaltung fern, so dass die Veranstaltung nicht ganz ausverkauft war. Neben zahlreichen Titelträgern der Kreis- und Bezirksmeisterschaften waren auch die jeweiligen Landesmeister angereist. Den größten Anteil machten jedoch wieder einmal die Freizeit und Hobbyspieler aus der ganzen Republik aus. Weiterhin konnten sehr viele Clubs und Vereine in Leipzig begrüßt werden.

Zu den Highlights unter den Teilnehmern gehörten ohne Zweifel die Club7 Poker Pros Erich Kollmann und Toni Polster die gemeinsam aus Österreich angereist waren. Für beide war bereits am ersten Tag das Turnier beendet. Spätestens nach deren Ausscheiden war klar das die Show einem anderen gehörte. Auch Udo Gartenbach war unter den Teilnehmern zu finden und er sollte es ganz souverän in Tag 2 schaffen. Erst auf Platz 117 hieß es für ihn „Seat open“. Eine Leistung, die sich der ehemalige Pokerpapst selbst nicht erklären konnte.

Mit 382 Spielern ging man in Tag 2 und es wurden 14 Stunden, bis man sich dem Final Table näherte. Die Bubble Phase der „German 9“ dauerte noch einmal mehr als eine Stunde, ehe es zur entscheidenden Hand kam. Bei Blinds von 100k/200k gab es ein Raise von Lars Moser im SB mit :Ah: :Qs: und einen All-in Call von  Andreas Lupkow im BB mit :2h: :3h: . Das Board lief mit :Qh: :Kd: :9c: :4h: :Jd: aus und die „German 9“ waren gefunden. Hier die neun glücklichen Teilnehmer, die ab 17. Februar 2012 im Wiener „Gasometer“ den Deutschen Bracelet Meister 2011 ermitteln:

Lars Moser
Andre Wölki
Norman Bugenhagen
Torsten Schlesier
Ralf Nattke
Daniel Krause
Jürgen Reichert
Philipp Dobisch
Guiseppe Colucci

Insgesamt kann die Poker Bundesliga gemeinsam mit Sponsor Club7Poker auf ein gelungenes Event zurückblicken. Neben einer guten Organisation und souveränen Abwicklung gab es auch von den Spielern vor Ort keinerlei Anlass zu Kritik. Für die Sachpreisszene in Deutschland ein gutes Zeichen für das Jahr 2012, in dem man weiterhin mit vielen Turnieren rechnen kann.

 

Den kompletten Turnierverlauf könnt Ihr in unserem Live-Blog nachlesen!

11 KOMMENTARE

  1. Na Ja nicht alle Spieler können auf ein gelungenes Turnier zurückblicken, frag doch mal die Lady die mit A-5 bis zum River callt und der Agressor eine Dame zeigt und die 2. Karte verdeckt mit seine Dame in die Mitte schmeißt (offen Fold) die Lady zeigt Ihre Karten nicht und schiebt sie nach vorne………….(es waren nur noch diese beide Spieler in der Hand)
    Floorman wird gerufen und es erscheint Tassilo Wik (war der dann Floormann? in sein Statement über Düsseldorf hat er doch gesagt das er nicht der Veranstalter diese Turniere sei?????? jetzt doch und dann als Floorman ? sehr merkwürdig)er entscheidet das der Jenige der offen gefoldet hat die Chips bekommt!!!!!! Super Entscheidung oder? Oder hat es was damit zu tun das die Lady Geschäftsführerin von ein Lokal ist wo die Pokerpioniere Turniere veranstalten?
    Wie auch immer später biete der Gute Tassilo Wik an gemeinsam mit Ihr was zu trinken gehen und biete sogar an das<Buy – in zu erstatten,
    Die Moral: Liebe PokerBundesLiga Spieler, wenn mal eine falsche Entscheidung getroffen wird ruf Herr Wik an er biete euch dann was zu trinken an und erstattet euer Buy-In.

  2. Da ich am Tisch saß als diese Szene stattfand, darf ich sagen: Die Dame lügt! Der Agressor hat seine Karten nicht gefoldet! Er hat zuerst nur eine umgedreht, BEIDE Karten aber noch vor sich liegend! Daraufhin muckte die Dame ihre Hand! Der Dealer wies den Aggressor an beide Karten zu zeigen, ansonsten könne er nicht gewinnen, was dieser dann auch tat. Die Dame fing erst dann an Theater zu machen! Also glatte Lüge. Übrigens hat sie die gesamte Zeit nur Ärger gemacht und über die Veranstaltung gelästert. Wenn ich jetzt hier lese, dass sie von der Konkurrenz ist, dann wird mir einiges klar…

  3. moin,

    ich weiss garnicht, was ihr habt? Soll doch der Herr Tassilo Wik sein 20.000€ 30.000€ oder 100.000€ verdienen! Was gehten das einigen Leuten überhaupt an, was er an so ein Event verdient??

    Was denkt ihr den, was die WSOP z.b am Main Event verdient?? Die nehmen 5%/6% vom Preispool. Und trozdem spielen da 6000-7000 Spieler.

    Entweder man ist bereit dafür 45€ zu Bezahlen oder halt nicht. Auch wenn die Preisverteilung mager ist. Jeder müss halt selber wissen ob ihn das Wert ist dafür 45€ zu bezahlen.

    Mfg

  4. haha, bei dieser „lady“ wundert mich gar nix…
    sollte sie die wahrheit erzählen, so hat sie offensichtlich den fehler gemacht, nicht so lange zu warten, bis ihr der dealer den pot zuschiebt
    und sollte sie lügen, siehe oben!

  5. jeder der spieler hat auch noch 45€ für die scheisse bezahlt? um dann nen scheiss pokal und nen noch beschisseneres bracelet zu gewinnen, welche in der herstellung nen appel und nen ei gekostet haben? na herzlichen glückwunsch dass sich fast 1000 leute so veräppeln lassen

  6. 45.000 € prizepool kann man ja schonma vernachlässigen. das schieben wir dann einfach den orgas innen arsch ne. selbst mit abzug der kosten bleibt da noch gut was über. ausser für die spieler. beim pokern will ich was gewinnen wenn ich nen grosses turnier spiele. wenn ich um ruhm und ehre spielen will dann mach ich das mit manfred und oma erna und 10 andren bei mir abends zu hause.
    naja solange es soviele deppen gibt, die dafür bezahlen. hauptsache nen „landesmeister hintertupfingen“ bracelet ausm kaugummiautomaten am arm tragen

  7. Mal eine Anekdote zur tollen Pokerbundesliga. Ich habe da auch mal eine Zeit lang da gespielt, auß dem einfachen Grund das es bei mir im Umkreis von 100km einfach kein Casiono gibt.
    Also ich spiele ein paar mal da und gewinne ein paar von den Tunieren wo 10 Leute mitgemacht haben manchmal noch weniger. Mir wird erzählt da sammle ich Punkte für ein Monatsfinale wo dann richtig deep gespielt wird und es Preise zu gewinnen gibt. Bei den örtlichen Veranstaltungen war man nach 5 Blindrunden in der Push oder Fold Phase (Soviel zur guten Blindstruktur)

    Als ich dann nun zu diesem Monatsfinale fahre was in Ulm war ( Ich komme aus BRB). Also hunderte Kilometer durch ganz Deutschland gefahren, Hotelkosten selbst bezahlt, Spritkosten etc. wurde mir leicht übel. Mit meinen gesammelten Chips für die ich Tunier-Buy-Ins von knapp 150€ bezahlt habe lag ich deutlich unter Average. Lol. Bei über 150 Teilnehmern nicht so gut. Aber der Hammer kam ja noch. Blindzeiten vo 15 Minuten. What ? Deep ? Jetzt fühlte ich mich richtig verarscht. Ich sprach mit dem örtlichen Tunierdirektor. Der sagte er hat auch nur Vorgaben von oben nach denen er handeln müsse. Die Blindzeiten erhöhen sich nach 2 Stunden auf 20 Minuten. Wow.

    Und nur die ersten 5 haben überhaupt was bekommen, einfach lächerlich. Seitdem nie nie wieder. Sachpreisveranstalter sind einfach reinste Abzocke. Ich war vorher auch bei der GPPA und danach Pokerwelle-Veranstaltungen. Und wo sind die jetzt ? Alle weg weil sie alles beschissen haben.

    Und jetzt mal zu dem Event in Leipzig. Ihr müsst mal genauer hinschauen siehe Website der PBL.
    Die werben schon seit Anfang des Jahres für das Event in Leipzig und es wurden hunderte Tische gespielt an dem man Bonuschips sammeln konnte für das Main-Event. Das Event des Jahres. Um dann mit sein Geld wieder unter die Leute zu bringen.

    Die örtlichen Tuniermanager sind doch die armsten Schweine, müssen Ihren monatlichen Anteil nach oben abgeben und zusehen das sie Ihre Spieler zusammenbekommen.

    Aber naja muss jeder selbst wissen. Spielt alle bei der PBL. Es ist die Liga schlechthin für kommende Super-Pros….Sagt ja schon der Name. Bundesliga….lol

    Der Mensch ist doch so leicht manipulierbar.

    Mit freundlichen Grüßen und auf ein baldiges Ende Der Poker-Kreisklasse-Nordwest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT