News

Die Jagd auf die High Roller

Hoch – höher – am höchsten. 2022 steht vor der Tür und eines steht jetzt schon fest – um die Gunst der High Roller wird hart gekämpft. Schon jetzt bietet sich in den kommenden Wochen ein dicht gedrängtes Programm rund um den Globus.

So ganz ohne PCA und Aussie Millions ins Pokerjahr zu starten, das ist schon etwas Neues. Aber neu ist auch – nicht zuletzt durch die PokerGO Tour – dass es ein so breites Angebot für die High Roller gibt. Schon dieses Jahr wurde die Schlagzahl der Aria High Roller Turniere drastisch erhöht, dann mischten auch noch Bellagio und Venetian mit, auch im Seminole Hard Rock in Florida waren die High Roller zu Gast. Die WSOP hatte 2021 nicht nur viele $10k Turniere im Angebot, auch teurere waren vermehrt auf dem Turnierplan zu finden.

Für 2022 zeichnet sich ein eigentlich unglaubliches Szenario ab, denn die Spieler werden sich entscheiden müssen, wo sie spielen. Was bei den hohen Buy-Ins nun wirklich neu ist. Im Januar schon wird von 5. bis 8. Januar im Venetian Las Vegas mit vier Turnieren zwischen $10k und $25k gestartet, dann folgt gleich im Aria der „Stairway to Millions“. Wer sich in Europa aufhält, findet bei der Western Series im Merit auf Zypern feine High Roller Action bis zu $25k Buy-In. Der PokerGO Cup am Filmset im Aria Resort ist von 2. bis 9. Februar  geplant, die Buy-Ins reichen hier wieer von $10k bis $100k. Für Abwechslung sorgt dann auch die $25k Heads-up Championship am 12. Februar in den PokerGO Studios.

Von 17. Februar bis 1. März geht es bei der Triton Poker Premiere auf Bali zur Sache. Quasi gleich anschließend von 4. bis 13. März ist eine Ausgabe der Super High Roller Bowl im Casino Sochi (Russland) geplant. Diese überschneidet sich nicht nur mit dem neuen Termin der EPT Prag (5. bis 16. März), sondern auch  mit dem Wynn Millions Event im Wynn (Las Vegas), bei dem es bei $10k Buy-In wieder um garantierte $10.000.000 Preisgeld geht. In den USA geht es dann von 16. bis 28. März gleich mit den US Poker Open in den PokerGO Studios weiter, die Buy-Ins liegen hier wieder zwischen $10k und $50k.

Schon jetzt geteasert wird von PokerGO dann auch eine neue Ausgabe der Super High Roller Bowl ab dem 27. Mai. Unmittelbar vor der WSOP 2022 wird das exkluisve Turnier mit einem Buy-In von $300.000 ausgetragen.

Neben den bereits bekannten High Roller Events wird es auf jeden Fall viel Action im Aria geben, auch im Seminole Hard Rock in Florida, bei der LAPC im Commerce Casino in Los Angeles und vielen weiteren größeren Festivals sind High Roller Turniere dabei. Triton und PokerGO haben noch einiges für 2022 im Programm und es bleibt abzuwarten, ob die High Roller mit dem großen Angebot nicht auch überfordert sind und sich in Gruppen auf die einzelnen Events aufteilen.

Die erste PokerGO Tour geht diese Woche mit dem $50.000 PGT Championship Event in den TV Studios zu Ende. Ali Imsirovic führt das Leaderboard quasi seit Beginn an, cashte in 34 Events mehr als $6.000.000, 14 Mal ging er als Sieger vom Tisch. Ob er sein Pokerjahr nun noch mit einem Sieg krönt, kann man am 21. Dezember live auf PokerGo.com sehen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments