PokerfloorBerlin

Die letzte Triple A Series in diesem Jahr

0

Wie schon angekündigt, geht es auch in der Spielbank Berlin am Potsdamer Platz in diesem Jahr noch einmal zur Sache. Von 4. bis 10. Dezember wird zur vierten Triple A Series in diesem Jahr geladen. Das € 333 Main Event hat dabei wieder eine € 100.000 Garantie, aber es dreht sich auch schon alles um die WPT im Januar.

Der eigentliche Turnierplan der Triple A Series setzt wieder auf Altbewährtes. So wird am Montag, den 4. Dezember, auch wieder doppelt in der Hasenheide und am Potsdamer Platz eröffnet, ehe dann die beiden Satellites am Potsdamer Platz folgen. Von 7. bis 10. Dezember wird das € 303 + 30 Main Event zu den bekannten Konditionen gespielt. Es gibt 40.000 Chips und 45 Minuten Levels, wobei an den beiden Starttagen unlimited Re-Entries erlaubt sind. Die Late Reg bleibt bis zum Start von Tag 2 geöffnet. Das Finale folgt dann eben am 10. Dezember. Im Pot liegen garantierte € 100.000, doch folgt man dem diejährigen Trend, dann werden es doch deutlich mehr sein.

Interessant sind bei dieser Ausgabe der Triple A Series aber auch die WPT Satellites. So werden täglich € 33 + 4 SnG Sub-Satellites angeboten. Pro 5 Spieler gibt es ein € 165 Ticket. Dieses kann am 7., 8. oder 9. Dezember bei einem der WPT Satellites eingesetzt werden. Hier geht es dann um € 1.500 WPT Deepstack Tickets.

Auch die regulären Side Events wie das € 100 + 100 + 20 Bounty (€ 10.000 GTD) und das € 70 + 7 Triple A Main Event in der Fast Edition (€ 5.000 GTD) dürfen natürlich nicht fehlen.

Alle Details zur Triple A Series findet Ihr wie gewohnt unter spielbank-berlin.de.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT