News

Die neue NBA-Saison beginnt – Eine Analyse der Western Conference

0

Im Sommer haben sich wohl zum ersten Mal Millionen Deutsche mit Basketball beschäftigt. Grund hierfür natürlich die beeindruckenden Leistungen Dirk Nowitzkis in den NBA-Finals. Zunächst sah es so aus, als ob es durch den Lockout keine Saison 2011/12 geben würde, nun wurde sich geeinigt. Am 25.12. startet die Regular Season – mit echten Knallerspielen.

Die Dallas Mavericks eröffnen gegen die Miami Heat mit der Wiederauflage der vergangenen Finals die neue Saison. Aber das ist noch nicht alles: Die Hammerduelle Knicks – Celtics und Lakers – Bulls komplettieren den ersten Spieltag. Durch die verkürzte Saison gibt es nur 66 Etappen, zum Teil sogar drei Spiele an drei Tagen – und das nach einer gerade mal 16-tägigen Vorbereitung. Experten gehen davon aus, dass das zwar der alten Mavericks-Mannschaft liegen könnte, die Titelverteidiger aber nicht als Favoriten ins Rennen gehen werden. Zu prominent die Abgänge, zu stark die Aufrüstung der Konkurrenz – namentlich LA Clippers und NY Knicks.

Die Kollegen vom Betfair-Blog haben sich die Teams der Western Conference angeschaut und geben ihre Prognosen zur kommenden Saison ab. Eines wird dabei schnell klar: Selten war eine Regular Season der NBA so spannend wie diese. Also, Daumen drücken für Dirk und viel Erfolg beim (Mit)Wetten!

Bild-Quelle: www.sportmedien.eu

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT