News

Die Nominierungen der 11. European Poker Awards

0

Alle Jahre wieder und nun bereits zum elften Mal werden die European Poker Awards verliehen. Wer einen der begehrten Auszeichnungen erhält, wird erst am 25. Januar 2012 feststehen, wenn die Preise im Rahmen der Euro Finals of Poker im Aviation Club de France vergeben werden. Aber die Nominierungen sind bekannt und auch Pius Heinz ist natürlich einer von ihnen.

Bei den letzten EPA waren Tobias Reinkemeier (Turnier), Julian Herold (Rookie) und Thomas Kremser (Staff) nominiert, allerdings gingen alle drei leer aus. In diesem Jahr versteht es sich fast von selbst, dass PokerStars Pro Pius Heinz zu den Nominierten gehört. Er hat gleich in drei Kategorien – Player of the Year, Best Tournament Performance und Rookie – die Chance, auf die begehrte Auszeichnung. Außerdem ist auch Benny Spindler in der Kategorie „Best Tournament Performance“ nominiert, was nicht zuletzt auf seinen Sieg bei der EPT London zurückzuführen ist. In der Kategorie „Staff Person of the Year“ ist einmal mehr Edgar Stuchly nominiert. Er hat den Preis bereits 2010 als Pokermanager der Casinos Austria gewonnen. Im Sommer wechselte er zu PokerStars und ist seitdem nicht nur Präsident der EPT, sondern auch für alle Live-Events von PokerStars in Europa zuständig.

Die Konkurrenz ist aber auch in diesem Jahr eine sehr starke. Die Europäer haben nicht nur am eigenen Kontinent, sondern weltweit ausgezeichnete Leistungen erbracht. Jeder der Kandidaten hat sich seine Nominierung hart verdient und es bleibt spannend, bis die Awards am 25. Januar vergeben werden.

Alle Nominierungen:

Player of the year
Jake Cody (England)
Bertrand “Elky” Grospellier (France)
Pius Heinz (Germany)
Eugene Katchalov (Ukraine)
Andrey Pateychuk (Russia)
Sam Trickett (England)

Best Tournament performance

Jake Cody (England)
Pius Heinz (Germany)
Fabrice Soulier (France)
Benny Spindler (Germany)
Sam Trickett (England)

Rookie of the year
Adrien Allain (France)
Pius Heinz (Germany)
Sam Holden (England)
Oleksii Kovalchuk (Ukraine)
Andrey Pateychuk (Russia)

Europe’s Leading Lady
Liv Boeree (England)
Victoria Coren (England)
Nesrine Kourdourli (France)
Barbara Martinez (France)
Natalia Nikitina (Russia)
Cecilia Pescaglini (Italy)

Poker Staff Person of the year
Nicolas Fraioli (France)
Warren Lush (International Public Relation Department Bwin Party, England)
Edgar Stuchly (Tournament Director EPT)
Kirsty Thompson (England)
Simon Trumper (Dusk Till Dawn Live Poker Director England)

Internet Player of the year
Jude Ainsworth (Ireland)
Viktor Blom (Sweden)
Rui Cao (France)
Chris Moorman (England)
Ilari Sahamies (Finland)

Rob Gardner Memorial Award for the poker personality of the year
Barny Boatman (England)
Neil Channing (England)
Bertrand “Elky”Grospellier (France)
Tony Guoga (Lithuania)
Jesse May (Denmark)

Best European Event of the year

EPT London
International Poker Open Dublin
Finale du Partouche Poker Tour
WPT Grand Prix de Paris
WSOPE Cannes

Lifetime Achievement Award
Der Gewinner wird erst am 25. Januar 2012 bekanntgegeben

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT