News

Die Pokerwelt trauert um Nic Szeremeta

Am 25. Januar musste sich die Pokerwelt von Nic Szeremeta, einem der bekanntesten und wichtigsten Wegbereiter der europäischen Poker-Medienwelt verabschieden.

Der ein oder andere kennt Nic von den Omaha-Tischen im Concord Card Casino Wien-Simmering, an denen er in den letzten Jahren oft anzutreffen war. Aber Nic war viel mehr als nur ein Regular an den PLO Tischen. Weit zurück reicht sein Hendon Mob Record, bis zu den Master Classics of Poker in Amsterdam 1993. Nic war ein leidenschaftlicher Seven Card Stud Spieler und versuchte lange, als längst schon die No Limit Hold’em Welle über die europäische Pokerwelt hinweggerollt war, die Stud Community aufrecht zu erhalten.

Den größten Einfluss aber nahm er als Creator von Late Night Poker und vor allem „Poker Europa“. Das Magazin war bis zum Durchbruch der Online-Medien für viele die Informationsquelle über die Pokerwelt schlechthin. In allen Casinos war das Heft zu finden und Anfang der 2000er Jahre wurden tatsächlich viele Pokertrips noch nach den Ankündigungen im „Poker Europa“ geplant. Die European Poker Awards, die vielen Rankings (die später vom Hendon Mob übernommen wurden), die World Heads-up Championship – es gibt viele wichtige Entwicklungen der Pokerwelt, an den Nic mitgewirkt hatte. Und vieles wäre heute in der Pokerwelt nicht so, wenn Nic es nicht erfunden hätte.

R.I.P. Nic!


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments