Kolumnen

Die Schweizer Franken Investition – 3 LT Poker Tour Stop in Baden

0

Baden in der Schweiz hat wie Baden bei Wien oder Baden-Baden in Deutschland eine Bäder Tradition mit Heilquellen und sind früher von Kaisern, Vögten oder Fürsten erbaut worden. Und diese liessen sich ihre Spielfreude nicht nehmen und bauten neben dran jeweils gleich noch ein Casino. Und dasjenige in Baden bei Zürich, hat die größte permanente Pokerabteilung dieser Orte. Da findet sich immer eine Cashgamepartie oder täglich gibt es dort bis zu zwei Turniere. Neben Texas Holdem Poker Turnieren, finden noch Sevencard Stud, Omaha und Baden Holdem Veranstaltungen statt. Der Vielfalt wird also grosse Beachtung geschenkt.

Und jetzt startet die Drei-Länder-Tour vom 27. Mai bis zum 31. Mai 2010. 500’000 Schweizer Franken (350’000 Euro) sind da garantiert und es wird als einziger Veranstaltungsort dieser Turnierserie keine Rake erhoben. Vielleicht hat man sich schon einmal der Eurokrise angepasst und doch kennen wir Schweizer die Veranstalter des Grandcasino Baden eigentlich nur „Turnier-Rakefree“. Es wird zwar bei jedem Turnier ein Teil des Buy-ins für den Jackpotpot der Pokerabteilung abgezweigt, und so konnten sich die Vielspieler ein Ticket in einem Freerollturnier erspielen. 50 Tickets kamen so schon einmal an Mann und Frau und mit viel Glück auch an mich.

Zudem hat das Grandcasino Baden glaube ich erkannt, dass eine Korporation mit externen Veranstaltern, wie Everest Poker und auch Pokerpalace mehr Spieler an ein solches Turnier bringt. So wurden am Sonntag im Pokerclub Pokerpalace nochmals fast sechs Tickets vergeben und so kann sich Sascha Crescionini von Buy-in.ch auf sein grösstes Turnier freuen.

Natürlich gibt es auch noch ein Supersatellite am Mittwoch 26. Mai 2010 um 19.00 Uhr. Das Buyin beträgt 250 Fr. und kann mit 2 Rebuys und einem Addon gespielt werden. Aufgrund dieser vielen Satellites rechne ich mit über zweihundert Teilnehmern und einem Preispool von über 600’000 SFR. oder 400’000 Euros. Natürlich betreiben sie während dem Turnier auch noch eine extra Pokerlounge um etwas auszuspannen im Außenbereich. Extra Raucherzonen sind seit anfangs Mai in der Schweiz vorgeschrieben und im Casino großzügig für die Raucher eingerichtet worden. Für die Nichtraucher ist durch diese Investition, die Luft im Turnierbereich ist so sehr angenehm gehalten.

Kim Wooka (Everest Pro), Katja Thater und Michael Keiner (beide Pokerstars Pros) haben schon einmal ihre Reservationen getätigt. Von den Schweizern gibt es sicher auch einige Spieler welche dabei sein werden. Die Holdem Crew mit dem Berlin Finalist Marcel „choeli“ Koller oder einige Onlinegrössen werden sich sicher aus ihrer virtuellen Welt in die Livepokerwelt begeben.

Trotz dieser Namen ist die Lukrativität dieses Turniers an schlechten Spielern wie mir zu messen. Ich werde nur mitmachen, weil ich mich per dieser Freerollmöglichkeit qualifiziert habe und weil Rosi meine Chefin da sein wird und ich eigentlich da sein muss. Ich werde dann auch brav spielen, so dass sie im Liveticker von Pokerfirma.de nur gutes über mich schreiben kann und wie ich Fisch, dann natürlich mit einem Badbeat mit Assen oder Königen ausscheide. 😉

Mehr Infos über den Tourstopp der 3 Ländertour in Baden: http://www.pokermekka.ch

Cheers,
Martin Bertschi

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT