News

Dortmund Deep Stack Classics gehen in die dritte Runde

Mittlerweile haben sich die Dortmund Deep Stack Classics zu einem Fixpunkt im deutschen Turnierkalender gemausert. Vom 26. Februar bis 01. März 2009 findet im Casino Hohensyburg jetzt schon die dritte Auflage des Multi Table Turniers statt.

Da der Event auf eine sehr gut spielbare Struktur vertraut, kommen auch viele Teilnehmer aus dem Hamburger und Frankfurter Raum sowie den nah gelegenen Niederlanden immer wieder gern in Deutschlands größtes Casino über dem Rheintal. Auch dieses Mal dürfen wir uns wieder auf heiße Pokeraction und einen ansehnlichen Preispool freuen.

Bei den ersten beiden Deep Stacks konnten immer Preisgelder um die € 70.000 generiert werden. Die Buy-ins werden zu 100 Prozent ausgeschüttet, das Casino erhebt keinerlei Fee.
Gespielt wird Texas Hold´em No Limit mit einem Buy-in von € 150, wofür jeder eine Startdotation von 5.000 Turnierchips erhält. Während der ersten 4 Levels können die Spieler jederzeit einen einzelnen Rebuy für € 150 (5.000 Chips) kaufen. Nach Ende der Rebuyphase gibt es noch die Möglichkeit ein Add-on für weitere € 150 (10.000 Chips) zu tätigen. Sollte jemanden in den ersten 4 Levels trotz getätigtem Rebuy die Chips ausgehen, so kann man den Add On als zweiten Rebuy vorziehen. In diesem Fall gibt es aber nur 5.000 Chips und ein weiteres Add-on ist nicht möglich. Die Blindstruktur ist an den EPT Timetable angelehnt, wobei die ersten vier Levels 30 Minuten dauern und ab dem fünften auf 45 Minuten erhöht wird.

Donnerstag, Freitag und Samstag finden die Vorrundentage 1a, b und c statt. An diesen Tagen wird bis Ende von Level 9 gespielt und anschließend tüten die Akteure ihre Chips für den Finaltag am Sonntag ein. An den Starttagen ist die Registrierung immer ab 18.00 Uhr geöffnet und das Turnier startet dann gegen 20.00 Uhr. Auf alle Spieler kommt neben dem Buy-in noch ein obligatorisches Gastro Package in Höhe von € 15 zu. Hierfür bekommt man zwei Freigetränke und die Teilnahme am Buffet.

Das Finale findet dann Sonntagnachmittag um 16.00 Uhr statt, der Check-in hierfür startet schon eine Stunde früher. Die Finalisten müssen hier dann noch ein obligatorisches Gastro Package von € 20 entrichten.

Das Cap ist zwar auf 150 Teilnehmer angesetzt, doch wer das Casino Dortmund kennt weiß, auch das hier jeder seinen Platz bekommt. Auf den Sieger wartet neben den Preisgeld noch eine EPT Startkarte im Wert von € 5.300. Außerdem gibt es noch 20 Tickets im Wert von je € 40 für die EPT Players Party mit dem Motto „From dusk till down“. Alle weiteren Preise werden in Bargeld ausgezahlt.

Außerdem gibt es am Sonntag parallel zum Finale noch ein EPT Super Satellite. Gespielt wird mit einem Buy-in von € 200, ein Rebuy und ein Add-on sind möglich. Alle Einnahmen werden in EPT Startkarten umgelegt. Restliche Beträge werden in Bargeld ausgezahlt. Das Turnier startet gegen 18.30 Uhr. Der Check-in Schalter öffnet schon um 15.00 Uhr.

Anmeldungen werden ab sofort direkt im Casino oder täglich ab 18.00 Uhr unter der Telefonnummer 0231/7740-917 entgegen genommen.

Stefan „Duke“ Hachmeister


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments