News

EM 2012 – Die Gruppen stehen fest, Bewegung bei den Quoten

Die Quote auf einen Sieg Deutschlands stieg von 4.2 auf 4.5, andere Quoten schwankten noch heftiger. Trotz der schweren Gruppe ist Deutschland hinter Spanien weiter der zweite Top-Favorit auf den EM-Titel. 44% (Quote 2.38*) sehen zudem Deutschland als Gruppensieger, eine deutliche Mehrheit von 77% (Quote 1.3*) rechnet damit, dass die Löw-Elf die Gruppenphase übersteht.

Spannend dürfte es auch in der Gruppe C zugehen, wo die Weltmeister von 2010 und 2006, Spanien und Italien, aufeinander treffen. Vervollständigt wird die Gruppe von Kroatien und Irland. 60% (Quote 1.65*) sehen Spanien als Gruppensieger, eine deutliche Mehrheit von 80% (Quote 1.25*) glaubt, dass die Furia Roja erfolgreich durch die Gruppenphase kommt.

Welt- und Europameister Spanien ist Top-Favorit mit einer Chance 28% (Quote 3.6*) auf den Titelgewinn. Als weitere Favoriten folgen Deutschland (22%), die Niederlande 11% (Quote 9.6*) und England 10% (Quote 10*). Die geringsten Chancen werden den skandinavischen Teams aus Dänemark und Schweden eingeräumt mit je nur 1% (Quote 100*).

Etwas optimistischer werden nach der Auslosung die Chancen von Gastgeber Polen gesehen: In der leichten Gruppe A mit Griechenland, Russland und Tschechien sollte Polen realistische Chancen auf ein Überstehen der Gruppenphase haben, daran glauben 54% (Quote 1.8*). Ein Titelgewinn der polnischen Gastgeber wird nun mit einer Chance von 1,5% (Quote 70*) gesehen, vor der Auslosung waren es nur 1,1 % (Quote 90*).

Die Ukraine als zweiter Gastgeber bekommt es in Gruppe D mit England, Frankreich und Schweden zu tun. Dass sich die Ukraine für das Viertelfinale qualifiziert glauben immerhin 37% (Quote 2.7*).
Los geht es mit der Europameisterschaft am 8. Juni 2012 mit der Partie von Gastgeber Polen gegen Griechenland.

* Die prozentualen Wahrscheinlichkeiten werden aus den Quoten errechnet.
100 : Quote = prozentualen Wahrscheinlichkeit

Quelle: Betfair-Blog


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments