PokerStarsLive

EPT Monte-Carlo: Daniel Dvoress führt beim 100k Super High Roller Koray Aledemir im Finale

Noch sind die Geldränge beim € 100.000 Super High Roller Event der PokerStars und Monte-Carlo ® Casino European Poker Tour (EPT) nicht erreicht. Neun Spieler nehmen heute am Final Table Platz, Chipleader ist Daniel Dvoress. Koray Aldemir ist als Shortstack im Finale dabei.

Die Late Reg war noch offen und vier Spieler nutzten noch die Gelegenheit, zum Start von Tag 2. Einer davon war Matthias Eibinger, der kurz vor Ende von Tag 1 ausgeschieden war, auch Charlie Carrel, Jesus Cortes und Mikita Badziakouski kauften sich ein und so sorgten insgesamt 52 Entries (34/18) für einen Preispool von € 5.045.040.

Chipleader Daniel Dvoress

32 Spieler gingen in Tag 2 und hatten nun als erstes Ziel die sieben Geldränge, die einen Min-Cash von € 264.860 sicherten. Für Alex Foxen war der Tag gleich wieder zu Ende, auch Adrian Mateos, Ivan Leow und Christoph Vogelsang hatten nur kurze Tage. Dominik Nitsche erwsichte es mit Pocket 5s gegen von Isaac Haxton, weil am River der Jack fiel. Bryn Kenney hatte Feierabend, als er mit gegen die Queens von Matthias Eibinger das Nachsehen hatte.

An den beiden letzten Tischen angekommen, waren noch Matthias Eibinger und Koray Aldemir dabei, beide lagen im Mittelfeld. Die Führung hielt Sergio Aido vor Charlie Carrel. Während Koray Boden gutmachen konnte, ging es bei Matthias bergab und schließlich war er für noch zehn BBs mit gegen die Tens von Daniel Dvoress all-in. Das Bord brachte keine Hilfe und Matthias haate Feierabend.

Damit war nun Koray Aldemir der letzte deutschsprachige Vertreter und er sollte es auch den letzten Tisch schaffen. Bei neun Spielern gab es durch Daniel Dvoress und Sam und Luc Greenwood eine kanadische Dreifachführung, dahinter lagen die beiden Late Regs Charlie Carrel und Mikita Badziakouski. Koray Aldemir hatte 29 BBs, weniger waren es nur bei den beiden Spaniern Jesus Cortes und Sergio Aido.

Zu neunt wurde noch einige Zeit gespielt, aber kein Spieler schied aus. So sind es auch neun, die heute ins Finale starten und noch sind die Geldränge nicht erreicht. Bei den Blinds 30k,/60k geht es weiter und damit hat Koray Aldemir mit seinen 950.000 Chips nicht viel Spielraum, Sergio Aido ist schon massiv unter Druck, ebenso wie Luc Greenwood, der die meisten seiner Chips an Mikita Badziakouski abgeben hat müssen.

Die Coverage gibt es unter pokernews.com zum Mitlesen, alle weitere Infos rund um die EPT Monte-Carlo findet Ihr unter pokerstarslive.com.

Seat 1: Jesus Cortes. Spain – 1.515.000
Seat 2: Daniel Dvoress. Canada – 3.865.000
Seat 3: Sam Greenwood. Canada – 1.960.000
Seat 4: Charlie Carrel. UK – 1.340.000
Seat 5: Sergio Aido. Spain – 430.000
Seat 6: Luc Greenwood. Canada – 675.000
Seat 7: Mikita Badziakouski. Belarus – 1.405.000
Seat 8: Koray Aldemir. Germany – 950.000
Seat 9: Wiktor Malinowski. Poland – 1.360.000

Payouts:

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1       €1.589.190
2       €1.147.750
3       €731.530
4       €554.950
5       €428.830
6       €327.930
7       €264.860

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments