PokerStarsLive

EPT Monte-Carlo: Raul Paez gewinnt das EPT National High Roller, Didi Fast wird Dritter

Der Sieg beim 2.200 EPT National High Roller Event der PokerStars und Monte-Carlo ® Casino European Poker Tour (EPT) ging gestern an den Spanier Raul Paez, Dietrich Fast wurde als bester Deutscher Dritter.

An Tag 1 war bis zum Erreichen der Geldränge gespielt worden und so hatten die 81 Spieler im Finale bereits € 3.450 als Min-Cash sicher. Mehr war es dann auch nicht für Maria Ho und Leo Margets, die sich gleich wieder verabschieden mussten. Für Christian van Dollen sollte es noch einen kleinen Payjump geben, er nahm Rang 69 für € 3.700. Andreas Freund (42./€ 4.100) und Christopher Frank (37./€ 4.870) landeten im Mittelfeld und damit ruhten auch schon alle Hoffnungen auf Dietrich Fast. Der schaffte es dann aber auch souverän an den Final Table, den Pablo Brito Silva anführte.

Dietrich Fast

Harry Lodge landete auf Rang 8, als er mit das Nachsehen gegen die Pocket 3s vom Chipleader hatte. Loic Dobriga verabschiedete danach mit Romain Matteoli mit , doch die Chips blieben nicht lange. Gleich darauf musste Loic selbst seinen Platz räumen, als er mit Queens schlecht gegen von Antoine Goutard flippte.

Raul Paez konnte short mit den Königen gegen die Sevens von Alan Lau verdoppeln, auch Dietrich Fast gelang mit ein Double-up gegen die Tens von Pablo Brito Silva. Antoine Goutard eliminierte dann Shortstack Alan Lau, während Dietrich Fast ebenso short wieder mit gegen Antoine mit verdoppeln konnte.

Antoine Goutard war es dann aber auch, der mit Pablo Brito Silva mit vom Tisch schickte. Die Führung aber hatte mittlerweile Raul Paez übernommen und der setzte sich auch immer weiter ab. Shortstack Dietrich Fast versuchte es mit gegen vom Chipleader, das Board brachte nicht mehr als Hoffnung für Dietrich Fast, der sich so mit Rang 3 und € 89.900 verabschieden musste.

Als massiver Chipleader startete Raul Paez nun ins Heads-up gegen Antoine Goutard. Der Franzose konnte sich nicht allzu lange wehren und war mit am Board schließlich all-in. Das Paar langte nicht gegen von Raul Paez und so kontne der Spanier über den Sieg und € 200.400 Preisgeld jubeln.

POS NAME COUNTRY PRIZE
1 Raul Paez Spain €200.400
2 Antoine Goutard France €125.500
3 Dietrich Fast Germany €89.900
4 Pablo Brito Silva Brazil €70.100
5 Alan Lau Hong Kong €55.000
6 Loic Dobrigna France €43.100
7 Romain Matteoli France €32.250
8 Harry Lodge UK €22.340
9 Abedel Douair France €17.530
10 Itai Levy Israel €14.510
11 Huijie Zhou China €14.510
12 Borge Sandsgaard Norway €12.320
13 Bruno Soutavong France €12.320
14 Xavier Mouysset France €10.750
15 Sonny Franco France €10.750
16 Julien Mariani France €9.500
17 Basil Yaiche France €9.500
18 David Peters USA €8.450
19 Gurgen Arsenyan Armenia €8.450
20 Yan Shing Tsang Hong kong €8.450
21 Ladislao Dalfo Batlle Spain €7.410
22 Hadi Saleh Canada €7.410
23 Julien Martini France €7.410
24 Joaquin Garcia Carmona Spain €6.370
25 Osman Aksu Turkey €6.370
26 Miguel Capriles Venezuela €6.370
27 Nariman Yaghmai Iran €6.370
28 Gaelle Baumann France €5.530
29 Alberto Bari Argentina €5.530
30 Mark Frans Wiegerinck Netherlands €5.530
31 Masatoshi Tanaka Japan €5.530
32 Marius Kudzmanas Lithuania €4.870
33 Haoxiang Wang China €4.870
34 Deividas Daubaris Lithuania €4.870
35 Royston Drenthe Netherlands €4.870
36 Alexandre Amiel France €4.870
37 Christopher Frank Germany €4.870
38 Aladin Reskallah France €4.870
39 Eros Calderone Italy €4.870
40 Alexandru Alman Italy €4.100
41 Marinus Van Der Walle Netherlands €4.100
42 Andreas Freund Austria €4.100
43 Julien Bolimowski France €4.100
44 Jorge Galino Lopez Spain €4.100
45 Slimane Mameche France €4.100
46 Moshe Ory Refaelowitz Israel €4.100
47 Muhyedine Fares Senegal €4.100
48 Lukasz Grossmann Poland €4.100
49 Leonardo Patacconi Italy €4.100
50 Dario Sammartino Italy €4.100
51 Gil Morgensztern Brazil €4.100
52 Hassan Fares France €4.100
53 Stefan Aerts Belgium €4.100
54 Imed Ben Mahmoud Tunisia €4.100
55 Antonio Scalzi Italy €4.100
56 Jean Rene Fontaine France €3.700
57 Anatoly Korochenskiy Russia €3.700
58 Erwann Pecheux France €3.700
59 Kristen Bicknell Canada €3.700
60 Frederic Majid Daoud France €3.700
61 Marcello Miniucchi Italy €3.700
62 Ankit Ahuja India €3.700
63 Ramon Miquel Munoz Spain €3.700
64 Jorge Cantos Argentina €3.700
65 Alexandre Fradin France €3.700
66 Claudio Di Giacomo Italy €3.700
67 Giorgio Donzelli Italy €3.700
68 Kisohkumar Ramachandran Switzerland €3.700
69 Christian Van Dollen Germany €3.700
70 Lukas Parednis Lithuania €3.700
71 Paul Newey UK €3.700
72 Jean Chicheportiche France €3.450
73 Maria Ho USA €3.450
74 Leo Margets Spain €3.450
75 Kaspars Renga Latvia €3.450
76 Refael Jan Jean Israel €3.450
77 Chin Wei Lim Malaysia €3.450
78 Wei Huang China €3.450
79 Denis Timofeev Russia €3.450
80 Tiziano Di Romualdo Italy €3.450
81 Jacques Der Megreditchian France €3.450

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments