News

FACS – Seminare von micromimics

Nein, kein Tippfehler in der Überschrift, es geht um FACS – Facial Action Coding System. Im Live-Poker gehört ein gutes Pokerface nun mal dazu und genauso wichtig ist es, die Bewegungen seines Gegners zu erkennen und zu deuten. Genau dafür gibt es micromimics und Jürgen Stephan, der dafür Seminare anbietet.

Der nächste Termin ist schon am kommenden Wochenende. Am 17. März gibt Jürgen Stephan in Frankfurt ein Basisseminar. Hier lernt man Grundlegendes über FACS und um was es dabei geht. Natürlich darf auch gleich praktisch geübt werden. Das ist mitunter sehr unterhaltsam und zeigt einem selbst auch gleich, wie gut man darin ist, den Gemütszustand von anderen richtig zu „lesen“.

Stattfinden wird dieses Seminar im Relaxa-Hotel in Frankfurt, der Kostenpunkt für das ganztägige Seminar beläuft sich auf € 299, wobei hier auch Kaffee, Kuchen und Softdrinks sowie die notwendigen Kursunterlagen inkludiert sind.

Die Investition lohnt sich für jeden, der im Live-Poker aktiv ist oder werden möchte. Denn in der heutigen Pokerwelt sind es die kleinen Wissensvorsprünge, die oft über Gewinnen oder Verlieren entscheiden. Wer glaubt, dass er ohnehin das perfekte Pokerface hat und auch sofort weiß, was die Grimassen des Gegenübers bedeuten, der sollte sich erst recht für das Seminar entscheiden. Denn wie hieß es schon in der griechischen Philosophie „Ich weiß, dass ich nichts weiß“.

Infos findet Ihr unter www.micromimics.de.


6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alex S.
9 Jahre zuvor

http://www.micromimics.de/impressum/

ein Schelm wer Böses dabei denkt, wenn bei den Gesellschaftern Tassilo Wik aufgelistet ist.

Meinungen?

Herr Wik hat ja nicht mehr das Beste Image in der Pokerszene…

pisces1967
9 Jahre zuvor

@Alex: …auch habe mich anfangs von den kursierenden Meinungen etwas beeinflussen lassen, was Herrn Wik angeht.

Jedoch, und das möchte ich ausdrücklich sagen, ist Herr Wik äussert akkurat und korrekt. Er beschönigt nix, gib gemachte Fehler zu und korrigiert den Kurs.

So habe ich ihn bisher erlebt!

Und ich finde es nicht böse, wenn jemand geschäftstüchtig und ehrgeizig ist – besser als immer maulen und nix tun.

In diesem Sinne – no river, no fish!

WAF
9 Jahre zuvor

Gesellschafter; Jürgen Stephan, Mark Broks, Tassilo Wik

Bei Mark Broks fällt mir Doropoker ein, womit alles gesagt ist.

Mark
9 Jahre zuvor

Sprich mich direkt an. Ich leite ein Marketing Unternehmen und Doropoker war Kunde. Für die Spinner, die hinter dem Unternehmen standen, kann ich nichts. Als die Probleme dort anfingen, ließ ich von dem Kunden ab. Vielleicht zahlst Du mir die offenen Rechnungen?

Mein Gott gibt es Schlaumeier. Wer schafft endlich die Kommentare ab? In der Regel posten doch eh nur Vollnerds!

Tassilo
9 Jahre zuvor

@pisces1967: vielen Dank! Würde mich freuen, wenn Du Dich mir zu erkennen geben würdest.

GermanHawke
9 Jahre zuvor

Wer sich weigert, Götz S. die Hand zu geben, kann kein schlechter Mensch sein.