WSOP Events weltmeister

Freddy Deeb holt das Main Event des WSOP Circuit Los Angeles

0

Zwei WSOP Bracelets darf Freddy Deeb sein Eigen nennen, einen WPT Titel hat er in seiner langen Karriere gewonnen. Fast acht Millionen Dollar an Preisgeldern konnte Deeb bis dato in Live-Turnieren lukrieren. Sein letzter großer Erfolg ist der Sieg beim $1.500 Main Event des WSOP Circuit Los Angeles.

In Europa findet die Tour der World Series of Poker (WSOP) nur wenig Beachtung. Neben der WPT ist der WSOP Circuit aber die größte Pokertour in den USA und der Sieg bei einem Main Event bringt nicht nur den Championship Ring, sondern auch zumeist ein sehr lukratives Preisgeld.

Um den schwindenden Teilnehmerzahlen entgegen zu wirken, bedient man sich auch beim WSOP Circuit mittlerweile der Re-Entry Option. Aktuell ist die Tour im Bicycle Casino in Los Angeles zu Gast. Am 10. Januar startete das $1.500 No Limit Hold’em Main Event. Insgesamt wurden es 549 Entries und so lagen satte $798.795 im Preispool.

17 Spieler schafften es in den Finaltag. Bald war auch der Final Table erreicht und Freddy Deeb nahm als Chipleader an diesem Platz. Und am Finaltisch gab es für den Altmeister kein Halten mehr. Mit :Ah: :9c: callte er das All-in von Julie Franks mit Pocket 4s. Der Flop :6c: :4h: :Ad: , aber Turn :Ac: , River :9h: und Platz 8 für Franks. Tsung Li schickte er mit Platz 8 hinterher. Li setzte auf :Ad: :4d: und scheiterte an den Pocket 7s von Freddy. Brandon Crawford, der den Tag als Chipleader begonnen hatte, konnte mit :Ad: :9h: nicht gegen die Pocket 10s von Freddy gewinnen und musste sich mit Platz 6 begnügen.

Tong Le hatte nur noch wenige Chips, als er auf :7c: :3d: setzte und an den Pocket 5s von Freddy nicht vorbei kam. David Singontiko gab seine Chips dann an Leroy Spires ab, der wiederum kurz darauf auf dem Turn :Jc: :8h: :3h: :Qh: mit :Jh: :9h: all-in war. Freddy hielt Pocket 8s, River :3d: und das Full House für Freddy. Der ging nun mit einer 2:1 Führung ins Heads-up gegen Alex Masek. In diesem Duell war Masek chancenlos und musste sich mit Platz 2 begnügen.

Freddy Deeb dagegen fügte seiner Bracelet-Sammlung nun auch einen Championship Ring hinzu – und kassierte das Preisgeld von $171.810.

1 Freddy Deeb $171.810
2 Alex Masek $106.185
3 Leroy Spires $77.570
4 David Singontiko $57.505
5 Tong Le $43.245
6 Brandon Crawford $32.900
7 Tsung Lu $25.520
8 Julie Franks $20.025
9 Vince Cardella $15.935

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT