WSOP Events weltmeister

Fürst Albert II beim One Drop Extravaganza und die Führung für Alfred Decarolis

4

Das teuerste Turnier in der Pokergeschichte hat begonnen. Gestern wurde das € 1.000.000 Big One for One Drop Extravaganza wurde im luxuriösen Montes Carlo Casino eröffnet, sogar Fürst Albert II gab sich die Ehre, allerdings nur zur Show des Cirque du Soleil. Das Pokern überließ er anderen.

One_DropWenn Guy Laliberte eine Idee hat, dann setzt er die auch um. Heraus kam dabei das Monte Carlo One Drop Extravaganza, bei dem es zwar ums Pokern geht, aber natürlich auch um das Spendensammeln für seine One Drop Organisation. Die Einschränkung, dass das Turnier nur für Amateure und nicht für die Profis zugänglich sei, darf man doch nicht ganz so ernst nehmen, denn immerhin sind auch Dan Shak, Talal Shakerchi, Paul Phua, Paul Newey und einige mehr im Feld zu finden. Dass diese offiziell als Businessmen gelistet sind, versteht sich von selbst. Mehr Poker Pros fand man an der Rail, denn jeder Teilnehmer hat das Recht auf einen Coach. So betreut Daniel Negreanu zum Beispiel Guy Laliberte.

Gespielt wurde mit einer Startdotation von 5.000.000 Chips, die Blinds waren bei 6k/12k, Ante 1k. Unter den wachsamen Augen von WSOP Turnierdirektor Jack Effel galt es zehn Levels à 45 Minuten zu absolvieren. Tatsächlich war es Guy Laliberte, der der erste Seat open war, aber gleich wieder € 1.000.000 brachte und sich noch einmal einkaufte.

Ebenfalls nochmal das volle Buy-In bezahlt hat Andrew Pantling. Ex-Poker Pro und nun CEO von Matchbook. Einen dritten Seat open gab es noch und das war Bobby Baldwin, der short mit Pocket 9s gegen Kings lief. In der letzten Hand des Abends erwischte es noch Kamer Alyanakyan, er hatte mit :Kx: :Qx: das Nachsehen gegen die Tens von James Bord.

Insgesamt gingen 26 Spieler an den Start, zwei Re-Entries wurden getätigt. 24 Spieler brachten Chips durch den Tag. Den Chiplead sicherte sich Alfred Decarolis vor Dan Shak. Bis es heute um 12 Uhr mit Tag 2 weitergeht, kann man sich noch einkaufen. Die Live-Coverage könnt Ihr auf wsop.com mitverfolgen.

Group_Shot

Name Chipcount Table Seat
Alfred Decarolis 13.825.000 10 3
Dan Shak 10.735.000 11 8
Brandon Steven 8.850.000 9 4
Haralabos Voulgaris 8.765.000 11 2
David Einhorn 8.375.000 10 8
Elton Tsang 7.920.000 9 3
Andrew Pantling 7.600.000 10 5
James Bord 7.375.000 9 7
Pau Phua 6.455.000 9 1
Sean Dempsey 6.380.000 11 4
Talal Shakerchi 6.280.000 11 6
Cary Katz 6.220.000 10 2
Jason Strasser 5.585.000 10 7
Bob Safai 4.600.000 11 1
Anatoly Gurtovoy 4.475.000 11 3
Pat Madden 4.275.000 9 8
Guy Laliberte 4.000.000 9 5
Mark Teltscher 3.750.000 9 6
Pierre Garand 3.585.000 11 5
Paul Newey 2.805.000 10 6
Yaqi Sun 2.645.000 11 7
Rick Salomon 2.255.000 10 1
Zuo Wang 1.840.000 10 4
Tony Bloom 1.200.000 9 2

4 KOMMENTARE

  1. Ist im Text zu erkennen das paar Profis am Tisch sitzen die wohl auf Grund einer neuen Tätigkeit das Kartenspiel verlernt haben müssen. Karten spielen ist wie Fahrrad fahren. Ich kenne niemand der kein Fahrrad mehr fahren kann weil er Kfz Fahrer ist. Was für eine Logik von guy…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT