News

Full Tilt Poker Deal schon nächste Woche unter Dach und Fach?

Seit dem Black Friday gab es so gut wie keine positive Nachricht aus der Ecke von Full Tilt Poker. Jetzt berichtet egrmagazine.com, dass der von der LA Times publik gemachte Full Tilt Deal mit einer unbekannten europäischen Investorengruppe schon nächste Woche unterzeichnet sein könnte.

Als am 29. Juni die Alderney Gambling Control Commission Full Tilt die Lizenz entzogen hat, machte sich spürbar Verzweiflung unter den Spielern breit. Zwar hatten auch außerhalb der USA viele schon wochenlang auf ihr Geld gewartet, aber das Abdrehen der Server war eine Maßnahme, die man noch Minuten zuvor für unmöglich gehalten hätte.

Nur wenige Tage später vermeldete die LA Times, dass Verhandlungen mit einer europäischen Investorengruppe geführt werden und Phil Ivey zog darauf auch seine Klage gegen Full Tilt zurück. Im Gegenzug initiierten vier Spieler zwar eine Sammelklage gegen Full Tilt, aber die Stimmung ist einen Hauch positiver geworden. Jetzt liest man auf egr, dass schon nächste Woche der Deal unter Dach und Fach sein könnte. Sollte das geschafft werden, dann soll auch der Rückzahlung der Guthaben an die US-Spieler nichts mehr im Weg stehen.

Wer hinter dem europäischen Rettungskommando steht, wird noch immer nicht verraten. Die Unternehmer sollen aus dem Finanz- und nicht aus dem eGaming-Bereich kommen. Einer der Anwälte von Full Tilt erklärte auch, dass entgegen von Berichten in diversen Foren Ray Bitar nach wie vor CEO von Full Tilt sei.

Am 26. Juli soll das Hearing vor der AGCC stattfinden. Aber man sei schon jetzt in einem regen Austausch, um die Angelegenheiten so schnell als möglich zu klären und damit auch die Lizenz wiederzuerlangen. Die Medienpolitik von Full Tilt hat sich seit dem Black Friday auf jeden Fall nicht geändert – es gibt einfach keine konkreten Informationen.

Bleibt aber trotz aller Zuversicht die Frage, ob die Spieler Full Tilt nach diesen Zwischenfällen noch treu bleiben. Sollten die Nicht-Amerikaner nun nämlich auch massenhaft den Cashout-Button anklicken, dann könnte der nächste Crash schon bald folgen.


8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
locke
9 Jahre zuvor

FTP waere ja sehr blauaeugig wenn sie nicht fix damit rechnen dass nach einem womoeglichen serverneustart auch alle nicht amerikaner erstmal auscashen und der traffic weg ist…!!

btw sollte es FTP eher egal sein was mit den amis ist…die koennen sowieso keinen rake mehr fuer sie produzieren…sollten lieber schauen dass die nicht amis besaenftigt werden nach dem crash…!! so wie ich…;)

Earl
9 Jahre zuvor

Für mich ist und bleibt Full Tilt die beste Seite die es je gegeben hat!!!
Software ist mit keiner anderen Seite vergleichbar!!!
Ich werd immer wieder dort spielen.
Schuld sind eh nur die amis, weil deren arrogante, machtbesessene regierung sein dummes volk vor dem zocken bewahren will und keine steuern davon sieht, kann auf einmal weltweit keiner mehr pokern.
Was wäre es für ein aufschrei, wenn die deutsche regierung server abschalten und bankkonten sperren läßt nur weil das volk illegal online pokert!!!

gonzo
9 Jahre zuvor

@ Earl
Die amerikanische Regierung/Staatsanwaltschaft hat hier zwar Scheisse gebaut, aber für die globale Abschaltung ist FTP selbst verantwortlich. Wer mit Spielergeldern dermaßen selbstherrlich umgeht muss sich nicht wundern. Mich sehen die nicht wieder. Wie es besser geht hat PS gezeigt: eigene Spielergeldkonten die vom Firmenvermögen gertrennt sind. Ob die Software bei FTP oder PS besser ist, ist Geschmacksache.
@ Pokerfirma
Könntet ihr mal ganz investigativ was zum Merge-Netzwerk bringen? Dort können die Amis noch spielen und es sind nicht wenige. Haben die (sowohl die Amis als auch Merge) keine Angst vor dem nächsten blackout??

Biblio_x
9 Jahre zuvor

@ Earl
„Was wäre es für ein aufschrei, wenn die deutsche regierung server abschalten und bankkonten sperren läßt nur weil das volk illegal online pokert!!!“

Gar nichts wäre los. Wenns hoch kommt eine kurze Meldung in der Tagesschau. Ich glaube du überschätzt sowohl Bedeutung als auch image von Onlinepoker in Deutschland.

TONISEMA1980
9 Jahre zuvor

Ich habe auf FTP mehrere Hundert Dollar liegen! Gibt es da noch ne Chance, diese auszahlen zu lassen, oder kann ich die in den Wind schiessen? Hat wer ne Ahnung!?? Lg

Play
9 Jahre zuvor

@ tonisema,

Ich wurde selber mit dem Geld nicht mehr rechnen, hatte gri ftp Geld gehabt und es hat 5 Wochen gedauert bis es auf konto war. Und da die jetzt sowieso über kein Einkommen mehr verfügen wird es noch schwieriger Geld zu kriegen.

xxECHAPAxx
9 Jahre zuvor

habe auch dollars am konto und am 23 juni auch etwas auszahlen lassen bis heute habe ich es nicht überwiesen bekommen ist scheisse

TONISEMA1980
9 Jahre zuvor

Aber was kann man dagegen tun? Ich mein, mag ja, genauso wie alle anderen mein Geld haben!! Ist ja nicht wenig, was ich noch auf meinem Account liegen hab. Weiss wer was näheres, was mit diesem angeblichen Investor ist, bzw. wie es weiter geht oder wie man weiter vorgehen kann!? Danke und Lg