News

Galen Hall auf der Jagd nach der WPT World Championship

Der Final Table bei der $25.000 World Championship der World Poker Tour (WPT) im Bellagio ist besetzt und das leider ohne Sam El Sayed. Der Schweizer WPT Amneville Gewinner musste sich mit Platz 8 begnügen, durfte sich aber über $119.464 freuen. PCA-Champion Galen hall dagegen greift nach seinem ersten WPT Titel.

Galen Hall und Sam El Sayed waren die beiden Führenden, als Tag 5 im Bellagio begann. Die beiden waren es auch, die von Beginn an Druck machten. Will Faila dagegen scheiterte gleich mit Pocket 10s und auf einem Board von und musste Platz 15 nehmen. Titelverteidiger David Williams war als Shortstack in den Tag gestartet und war kurz darauf mit gegen Shannon Shorr und Daniel Alaei all-in. Am Board spielte Shorr mit an, Alaei foldet und Williams musste dem höheren Flush von Shorr geschlagen geben.

Steven Kelly ging am Turn mit all-in, Roger Teska überlegte lange, ob er mit seinen Assen callen sollte. Er tat es und bekam dafür am River noch ein Ass für das Full House und Kelly musste Platz 13 nehmen.

In dieser Tonart ging es dann auch weiter. Daniel Alaei reraiste am Flop mit seinen Königen all-in, Sam El Sayed callte mit . Turn und River blankten und Alaei musste sich mit Platz 11 zufrieden geben. Die anderen zehn wurden an einen Tisch zusammengesetzt, wobei Sam klarer Chipleader war.

Gleich in der ersten Hand erwischte es Nenad Medic, der mit Queens an den Assen von Roger Teska scheiterte. Nur fünf Hände später verabschiedete sich Shannon Shorr mit gegen von Justin Young.

Der Kampf um den Final Table wurde härter und die Action langsamer. Während Galen Hall langsam aufbauen konnte, ging es bei Sam El Sayed dann steil bergab. Am Turn check-callte Sam mit aus dem SB das All-in von Justin Young. Der hielt Jacks, am River die und Justin verdoppelte. Da lag Sam aber noch immer mit über 5 Millionen Chips in Führung, doch diese Hand läutete den Niedergang ein. Scott Seiver, Justin Young und Roger Teska bedienten sich an seinem Stack und der Schweizer fiel immer weiter zurück. Währenddessen holte sich Galen Hall mit gegen Pocket Jacks von Justin Young am Board einen Riesenpot und übernahm die Führung.

In Hand # 100 am inoffiziellen Final Table kam das Aus für Sam. Er pushte short mit Pocket 5s und wurde von Galen Hall mit gecallt. Am Flop eine deutliche Ansage gegen Sam, da konnten auch Turn und River nichts mehr ändern. Er verabschiedete sich mit Platz 8 für $119.464.

Nur vier Hände später war der offizielle Finaltisch besetzt. David Peters war mit Pocket 10s gegen von Scott Seiver all-in. Am Board , Peters ging mit Platz 7 und Tag 5 war beendet.

Galen Hall geht nun als Chipleader an den Final Table, aber ganz knapp hinter ihm lauert Scott Seiver. Heute Donnerstag ist Pause, das Finale wird erst morgen Freitag gespielt.

Rang Name Chipcount
1 Galen Hall 5 .095 .000
2 Scott Seiver 5 .075 .000
3 Tony Gargano 3 .885 .000
4 Roger Teska 3 .725 .000
5 Freddy Bonyadi 2 .470 .000
6 Justin Young 1 .750 .000
Platz Name Payout
7 David Peters $172 .559
8 Sam El Sayed $119 .464
9 Shannon Shorr $84 .952
10 Nenad Medic $63 .714
11 Daniel Alaei $63 .714
12 Ashton Griffin $63 .714
13 Steven Kelly $53 .095
14 David Williams $53 .095
15 Will Failla $53 .095

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments